19.02.16 12:30 Uhr
 208
 

Gericht lehnt Schmerzensgeld für Frau wegen kaputter Zugtoilette ab

Eine Frau hatte geklagt, weil in einer Regionalbahn die Zugtoilette defekt war.

Das Landgericht Trier lehnte nun die Forderung auf Schmerzensgeld ab. In erster Instanz gab das Amtsgericht der Passagierin recht und gestand ihr 200 Euro zu.

Die Frau konnte ihren Harndrang nicht mehr unterdrücken, die Richter wiesen jedoch auf ein "eigenverantwortliches Handeln" der Passagierin hin: Sie hätte bei einer der 29 Haltestellen auch aussteigen können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Toilette, Schmerzensgeld
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Zum falschen Gott betende Flüchtlinge von Kapitän ins Meer geworfen
Großbritannien: Elfjähriger gesteht mehrfache Vergewaltigung von Neunjährigem
Verletzte Ehre: Urteil gegen Syrer, der seine schwangere Schwester schächtete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Illegale N64-Games lassen sich auf Xbox One spielen
Horrorfilmlegende John Carpenter nennt Rob Zombie "lügenden Haufen Scheiße"
Mittelmeer: Zum falschen Gott betende Flüchtlinge von Kapitän ins Meer geworfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?