19.02.16 12:25 Uhr
 590
 

Kalifornien/USA: Keine Kondompflicht beim Porno-Dreh

Für Pornodarsteller gilt in Kalifornien auch künftig keine Kondompflicht.

Die Behörde für Sicherheit am Arbeitsplatz verwarf einen entsprechenden Plan, der auch Schutzbrillen und weitere Vorkehrungen zur Vermeidung der Übertragung von Infektionskrankheiten vorsah.

Die US-Pornoindustrie, mit dem Hauptsitz in der Nähe von Los Angeles, setzt jedes Jahr Millionen Dollar um. Im Jahre 2011 setzte man allerdings Dreharbeiten vorübergehend aus, da ein Darsteller positiv auf HIV getestet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Porno, Kalifornien, Dreh, Kondompflicht
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 15:41 Uhr von Hallominator
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Die eigentliche Frage ist doch, wer sich dann noch diese Pornos ansieht, wenn nur noch Sex mit Kondom zu sehen ist. Ich denke mal, dass so eine Kondompflicht die Leute verstärkt zu Amateur-Videos ohne Kondom ziehen würde. Jedenfalls würde sich die Porno-Industrie damit keine goldene Nase verdienen.
Irgendwer hier, der mehr dazu sagen kann?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paul Verhoeven wird Präsident der Jury der "Berlinale"
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?