19.02.16 12:18 Uhr
 2.451
 

Thomas Gottschalk stürzte schwer und sitzt nun vorerst im Rollstuhl

In Jerusalem stürzte der Moderator Thomas Gottschalk so schwer, dass er sich am Knie den Quadrizeps riss.

Von alleine konnte der 65-Jährige nicht mehr vorwärtskommen, so dass er nach Deutschland transportiert werden musste und vorerst im Rollstuhl sitzt.

"Ich bin ja nicht der Erste, der auf heiligem Boden ins Straucheln geriet. Insofern nehme ich den Schmerz in Demut auf mich", so Gottschalk, der auch seine Show "Die 2 - Gottschalk & Jauch gegen Alle" heute auf RTL aus dem Rollstuhl heraus moderieren wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sturz, Thomas Gottschalk, Rollstuhl
Quelle: n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwache Quoten bei RTL - Thomas Gottschalk droht das TV-Aus
Thomas Gottschalk meldet sich mit neuer Live-Show zurück
Thomas Gottschalks Flopshow kommt ARD teuer: 2,1 Millionen Euro Kürzung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 13:37 Uhr von petpeetsen
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Hauptsache er endet nicht wie der andere
prominente Rollstuhlfahrer(der Geldhai)
nämlich in der Beliebtheitsscala am unteren Ende.
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:14 Uhr von Mister-L
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Der 65jährige sollte sich mal langsam wie ein Rentner verhalten und uns nicht dauernd mit seinen Auftritten nerven.

Steuern zahlt er hier keine aber sein Gejammer sollen wir ertragen.
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:36 Uhr von Krambambulli
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
...aus dem Rollstuhl heraus moderieren wird....


eine Runde Mitleid oder was soll das werden?
Kommentar ansehen
19.02.2016 16:22 Uhr von kuno14
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
er wird wohl politiker..............
Kommentar ansehen
19.02.2016 18:12 Uhr von Xamb
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
es wundert mich, dass er heute so unbeliebt ist

In den 80er-90er Jahren war er der absolute Überflieger
Kommentar ansehen
19.02.2016 22:00 Uhr von hauptmanndonnerknall
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wünsche ihm zwar nichts Böses, aber im Öffentlich-Rechtlichen möchte ich ihn weder auf zwei Beinen, noch auf 4 Rädern sehen. Dafür sind mir seine Traumgagen einfach zu hoch. Auf Pro7 könnte er "Schlag den Krüppel" moderieren, jetzt wo der Raab aufhört. Oder "Schlag den blonden Locken-Opa", wenn er wieder laufen kann. Die ältere Generation sieht ihn ja ganz gerne...
Kommentar ansehen
19.02.2016 23:16 Uhr von Mister-L
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Xamb

Damals war es seine Generation die er Unterhielt.

Heute ist er ein 65jähriger der zwanghaft auf jugendlich macht,das ist Lächerlich.

Dazu seine Fummeleien an den weiblichen Gästen bei WD,seine Steuerflucht,und seine Art immer die Mitte suchend und ja nie Stellung beziehend daher redend.

Das zumindest stört mich an dem Kerl.
Kommentar ansehen
20.02.2016 10:04 Uhr von rebtor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahhh, WERBUNG...... PR...... (die Quelle sagt alles)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwache Quoten bei RTL - Thomas Gottschalk droht das TV-Aus
Thomas Gottschalk meldet sich mit neuer Live-Show zurück
Thomas Gottschalks Flopshow kommt ARD teuer: 2,1 Millionen Euro Kürzung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?