19.02.16 12:15 Uhr
 1.522
 

Maybrit Illner: Bei Thomas Oppermann (SPD) fährt sie aus der Haut

In der gestrigen ZDF-Talkrunde bei Maybrit Illner gab der SPD-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Thomas Oppermann, wohl zu spärlich seine Ansichten über die Frage des Abends "Auf verlorenem Posten - Scheitert Merkel an Europa?" preis.

Da es Illner offenbar nicht gelang, Oppermann zu einer deutlicheren Aussage zu verleiten, geriet sie mit aufgerissenen Augen in Rage: "Was wollen wir denn genau schaffen? Warum sagt die Bundeskanzlerin das nicht?"

Und weiter zu Oppermann: "Wollen wir es schaffen, dass eine Million Menschen morgen unsere Nachbarn sind und nur Mohammed heißen? Oder wollen wir schaffen, dass diese Menschen nur in Zeiten eines Bürgerkrieges Obdach kriegen?" Darauf antwortete ein perplexer Oppermann nur mit lauen Worthülsen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: SPD, Maybrit Illner, Thomas Oppermann
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 12:19 Uhr von Flaming
 
+43 | -2
 
ANZEIGEN
typisch für den Zustand der SPD.

Gegen alle andersdenkenden hetzen aber selbst keine Antworten.
Kommentar ansehen
19.02.2016 12:24 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
Seit Helmut Schmidt ist die SPD nur noch Steigbügelhalter für das Kapital.
Kommentar ansehen
19.02.2016 12:41 Uhr von heavybyte
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Alles lupenreine Demokraten!

Von Kriegsparteien fordern, daß sie sich zum Gespräch an einen Tisch setzen und verhandeln.

Selbst aber, verweigert man das Gespräch mit einer konkurrierenden Partei, will sich nicht mit denen zu einer Talk-Show an einen Tisch setzen.

Scheinheiliger gehts doch garnichtmehr.

Wei gesagt, alles lupenreine Demokraten.
Kommentar ansehen
19.02.2016 13:02 Uhr von slick180
 
+1 | -30
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2016 13:20 Uhr von daiden
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, was soll man auch an solch einem Tisch, wenn die eigenen, von Linksidelogien indoktrinierten geistigen Kompetenzen einfach nicht ausreichen, um argumentativ und reflektiert auf das "rechte Pack" einzugehen?! Werf lieber ein paar Steine und beleidige sinnlos. Alles andere übersteigt den Horrizont
Kommentar ansehen
19.02.2016 13:46 Uhr von Asalin
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Finde den Fehler SPD und Links

Zum Thema Merkel traut sich doch keiner mehr überhaupt estwas zu sagen. Entweder von Merkels Gestapo zum schweigen gebracht werden oder für immer vom Volk gehasst.

Früher haben sich die Politiker für den Freitod entschieden heut hält man einfach die Fresse und betet dafür nix falsches zu sagen.
Kommentar ansehen
19.02.2016 14:02 Uhr von GreatApollon
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Die heutigen Zeiten haben schon echt was unheimliches...keiner traut sich mehr was gegen "die Führerin" zu sagen, da ihm sonst der wirtschaftliche Tod droht.

Früher kamen viele Parteileute aus der Wirtschaft, ein Rückzug dorthin war also kein Problem. Heute allerdings besteht ein Großteil der Regierung aus Studienabbrechern, Winkeladvokaten, mittelmäßigen Lehrern und Büttenrednern. Die haben am freien Markt natürlich nicht den Hauch einer Chance, weil zu doof...deshalb klammern sie sich wie verzweifelt an ihre gut bezahlten Pöstchen und verraten selbst das eigene Volk dafür.
Kommentar ansehen
19.02.2016 14:19 Uhr von Gothminister
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte diesen Spezialdemokraten am besten gar kein öffentliches Forum mehr anbieten. Sinnlos, da sie eh nur Textbausteine in unterschiedlicher Kombination von sich geben oder wie hier einfach garnichts zu sagen haben.
Andererseits braucht die rote Illner sich nun gerade nicht über ihre geliebten Schergen aufzuregen.
Kommentar ansehen
19.02.2016 14:38 Uhr von Bodensee2010
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
oppermann hat doch nur das gemacht was man seit längerer zeit beobachten kann
zum thema flüchtlinge haben viele politiker es bisher glänzend verstanden viel zu reden aber nichts zu sagen und vor allem nicht ihrer " mutti " zu wiedersprechen

gegen das " pack " wettern , den eigenen wähler beleidigen , den möglichen neuen politischen gegner ( afd ) diffamieren -- alles kein problem

aber bitte nichts gegen asylanten und um gottes willen erst recht nichts gegen merkel sagen um ja nicht ins abseits zu geraten und den vom steuerzahler gefüllten diätentrog verlassen müssen
Kommentar ansehen
19.02.2016 14:44 Uhr von writinggaile
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, selbst Frau Illner hatte es noch nie so schwer wie heute.
Dank dem Gemenge-Gemisch Merkel / SPD. Deren Verbogenheiten werden wohl nicht mehr lange halten.

Was will eine Merkel auch in der CDU, deren bürgerliche Ehrbarkeiten und christlichen Grundsätze ihr so gar nicht gefallen. Aber sie kommt ja auch aus anderen Ställen.

Und Frau Illner bietet Klugheit im Dschungel und zensiertem Medien-Chaos halt auch keinen Schutz, da dort mehr Raubtierqualiäten gefragt sind.
Kommentar ansehen
19.02.2016 14:44 Uhr von slick180
 
+0 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:39 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Was erwartet die Frau Illner? So geht eben Politikergewäsch. Ich habe heute morgen ein Interview mit der österreichischen Innenministerin gesehen. Selbst auf direkte Nachfrage hat die nur gelabert.
Kommentar ansehen
19.02.2016 15:39 Uhr von _Beholder
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Und dabei hatte er nach Muttis Regierungserklärung zum EU-Gipfel bei seiner Rede im Bundestag noch so schön über die AfD gelogen und gehetzt!
Kommentar ansehen
19.02.2016 17:54 Uhr von creek1
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@slick180

Wieviel bezahlt dir die SPD für deine dummen Kommentare ?
Kommentar ansehen
20.02.2016 13:49 Uhr von GreatApollon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jojo65

"der deutsche Bürger wird schon so tun als hätte er es begriffen und es gut heißen um nicht als dumm zu gelten"

hehe, Daumen hoch !

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?