19.02.16 10:15 Uhr
 849
 

RAF: Ex-Terrorist Christian Klar arbeitet für die Linke im Bundestag

26 Jahre verbüßte Christian Klar eine Haftstrafe. Der Ex-Terrorist saß unter anderem wegen Mord.

Jetzt wurde bekannt, dass er für Dieter Dehm, Abgeordneter der Linkspartei, im Bundestag arbeitet. Dehm erklärte: "Er macht nur die Technik und hat keinerlei Zugriff auf Inhalte."

Christian Klar gehörte einst der Terrorgruppe Rote Armee Fraktion an und bekämpfte mit dieser das "imperialistische System"


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Linke
Rubrik:   Entertainment / Prominente
Schlagworte: Ex, Bundestag, Terrorist, RAF, Christian Klar
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 10:15 Uhr von Der_Linke
 
+13 | -36
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2016 10:31 Uhr von Fred1988
 
+26 | -5
 
ANZEIGEN
SED-Funktionäre, Stasispitzel, Kommunisten, Terroristen, alle versammelt in einer Partei. Ein ganz toller Haufen!
Kommentar ansehen
19.02.2016 10:41 Uhr von Bodensee2010
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
man lässt eben alte weggenossen nicht im regen stehen
Kommentar ansehen
19.02.2016 10:47 Uhr von knuggels
 
+8 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
19.02.2016 10:57 Uhr von mac_daddy
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@über mir:

nein er muss nicht in der Gosse landen.
Aber man lässt ja auch keinen verurteilten und aus seiner Haft entlassenen Kinderschänder im Kindergarten... oh Moment, das gabs ja schonmal
Kommentar ansehen
19.02.2016 11:34 Uhr von derlausitzer
 
+9 | -4
 
ANZEIGEN
@Der_Linke,
wieder nüchtern? Nimm was, das lindert den Entzug!
Kommentar ansehen
19.02.2016 11:56 Uhr von NurausVerzweiflung
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Fred1988
Ausser Kommunisten passt alles auch auf die CDU. Für die Kommunisten waren es bei der CDU die Richter, Staatsanwälte und Wirtschaftsführer der Nazis. Wenn man bedenkt das Konrad Adenauer selbst für die Nazis zu weit rechts stand gibt das zu denken.
Die RAF hatte nur die Führer der Ausbeutung im Visier und nicht den Normalbürger.
Kommentar ansehen
19.02.2016 11:57 Uhr von fromdusktilldawn
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
na und ?