18.02.16 19:54 Uhr
 250
 

Ukraine: Regierungskrise - Proeuropäische Koalition verliert Mehrheit

Die proeuropäische Koalition des ukrainischen Regierungschefs Jazenjuk hat ihre Mehrheit im Parlament verloren.

Die Fraktion der Partei Samopomitsch erklärte in Kiew ihren Austritt aus dem Bündnis. Fraktionschef Beresjuk warf der Führung um Jazenjuk Vetternwirtschaft, Amtsmissbrauch und Korruption vor.

Ohne eigene Mehrheit steht Jazenjuk vor dem Aus, vorgezogene Neuwahlen sind denkbar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Koalition, Mehrheit, Regierungskrise
Quelle: heute.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brexit: Schotten wollen doch weiter Teil des britischen Weltreichs bleiben
Norwegens Polizei hat in den letzten zehn Jahren keine einzige Person getötet
Anhänger von Recep Tayyip Erdogan: "Wir rotten Euch aus, verbrennen Euch"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 03:06 Uhr von AMB
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Für was ist den die andere Koalition?

Will mir jetzt jemand erklären, daß die Ukraine nicht in Europa ist oder Teile Rußlands nicht in Europa sind?

Das wir uns hier teilen um einer Übersee macht Wirtschaftlich zu helfen ist eine Sache. Blut zu vergießen für sie haben wir einmal gemacht. Es noch mal so zu machen wäre sehr Dumm.

Die Frage ist nur, was wird da nun in der Ukraine passieren.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tansania: Angeschwemmtes Wrackteil vermutlich von MH370
Deutschland: Vielfalt von Schmetterlingen wird immer kleiner
Brexit: Schotten wollen doch weiter Teil des britischen Weltreichs bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?