18.02.16 19:30 Uhr
 120
 

Ölmärkte: US-Ölreserven legen zu - Ölpreise geben nach

Im heutigen Handelsverlauf ging es für die Ölpreise zunächst aufwärts. Dann wurde allerdings bekannt, dass die Ölreserven in den Vereinigten Staaten von Amerika gestiegen sind und die Ölpreise gaben wieder nach.

Der Preis für Nordseeöl der Sorte Brent (April-Kontrakt) notierte am Donnerstagnachmittag bei 34,56 (Mittwoch: 34,62) US-Dollar pro Fass (159 Liter).

Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI/März-Kontrakt) gab um 0,25 auf 30,91 US-Dollar nach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Öl, US, Ölpreise
Quelle: de.finance.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
19.02.2016 12:43 Uhr von alex070
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso glaubst du einen Tankwart?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Haltern: Polizei veröffentlicht Fotos von onanierendem Mann vor Schulkindern
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?