18.02.16 19:18 Uhr
 1.254
 

Standpunkt: Erdogan steht vor den Scherben seiner Syrienpolitik

Die Salzburger Nachrichten haben eine Einschätzung bezüglich der Syrienpolitik des türkischen Präsidenten Erdogan verfasst. Demnach sei Erdogans Handeln in dieser Beziehung eine Aneinanderreihung von Wunschdenken, Fehleinschätzungen und falschen Entscheidungen.

Erdogan habe laut Meinung des Blattes offenbar darauf gesetzt, dass das Assad-Regime falle. Viele Experten gehen aber mittlerweile davon aus, dass Assad sich halten wird. Auch scheinen demnach Erdogan die IS-Terroristen als Nachbarn lieber zu sein, als die Kurden.

Mehr noch scheint es so, als ordne der türkische Staatschef dem Kampf gegen die Kurden alles andere über. Auf diese Art und Weise habe Erdogan nach Einschätzung der Salzburger Nachrichten aber den Terrorismus in sein Land geholt und den Friedensprozess mit den Kurden zum Erliegen gebracht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: that yellow Bastard
Rubrik:   Politik / Ausland
Schlagworte: Politik, Türkei, Syrien, Erdogan, Scherben
Quelle: salzburg.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

29 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2016 19:18 Uhr von that yellow Bastard
 
+22 | -7
 
ANZEIGEN
Ich habe mich heute noch mit einem türkischen Arbeitskollegen über Erdogan unterhalten- und er vertritt die Meinung, dass Erdogan noch viel schlimmer sei, als in den deutschen Medien erscheint, weil alle Informationen vom türkischen Staat gefiltert, und Journalisten eingeschüchtert werden.
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:27 Uhr von Humpelstilzchen
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Ja ist doch klar!
Da Deutschland mit ihm "symphatisiert", ist es natürlich entlarvend, wenn die volle Wahrheit und Härte geschildert werden würde.
Also wird immer schön um den heißen Brei gelabert und schöngeredet, oder verschwiegen!
Ansonsten wird doch eh geflunkert und beschissen, was das Zeug hergibt, bis das Lügengerüst eines Tages zusammen bricht!
https://youtu.be/...
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:28 Uhr von G-H-Gerger
 
+7 | -11
 
ANZEIGEN
Langfristig wird sich Assad auch nicht halten können. Dazu ist zuviel in Syrien kaputtgegangen. M.E. kann keine Seite vom Syrienkrieg wirklich einen Nutzen ziehen. Die Situation ist viel zu verfahren und jeder kocht sein eigenes Süppchen. Wenn die Saudis auf den Plan treten wirds noch schlimmer. Wenn erst der erste russische Bomber mit einer amerikanischen Rakete abgeschossen wird, ist dort die Eskalation auf dem Höhepunkt.
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:35 Uhr von that yellow Bastard
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger

Die Frage ist, was nach Assad kommt. Es wird meines Erachtens dann nicht zwangsläufig eine blühende Demokratie entstehen. Die Gefahr, dass es noch schlimmer kommt, würde bestehen- denn auch eine Regierung durch die Opposition stünde auf tönernen Füßen! Es ist die Frage, ob Syrien dann vorübergehend ein Protektorat wird, wo Ordnungskräfte dritter Staaten den Demokratieprozess überwachen! Das ist aber auch schon einige Male in die Hose gegangen. Nicht leicht das Ganze!
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:42 Uhr von architeutes
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen
Kein Mensch hier hat Verständnis für die Politik Erdogans mit Ausnahme von Türken die seine Meinung teilen , wie da die Statistik aussieht kann ich nicht sagen.
Aber du gibst ein deutliches Bild ab wenn du versuchst das in eine Anti Westen Geschichten umzuwandeln.
Und das nicht mal mit eigenen Worten , schwaches Bild eines kleinen Theoretikers.
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:50 Uhr von anonymous2015
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
nuja..ich habe kein mitleid mit JEDEM bombenanschlagstoten in der türkei. denn die türken sind unehrehaft, unsittlich und ebend NICHT ein demokratisches volk.

klar fürchten sie die kurden in syrien...hätten die kurden kurdestan in irak und syrien unter ihrer kontrolle...müste der türkische aussenhandel (90% des brutosozialprudukts der türkei) steuern und zoll an kurden zahlen.
die türken wären dann im aussenhandel faktisch abhängig von europa/russland.

die türken waären dann griechenland 2.0.

syrien als solches wird durch assad nicht zu halten sein. das was er im moment macht (keinen frieden suchen) muß er wegen seiner sunitischen herkunft tun. würde assad jetzt gestürzt...würde es ein morden an den christen und suniten in syrien geben.

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:52 Uhr von architeutes
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
@that yellow Bastard
Was nach Assad kommt ?? Vor 5 Jahren hätte ich vielleicht noch etwas positives erwartet , aber heute ??
Wo benehmen sich Leute die in den Konflikt involviert sind , ich meine die vielen Gruppierungen unter den Muslimen, so das man das mit Vernunft bezeichnen könnte ??
Egal an wen das Zepter geht er wird dich Macht missbrauchen.
Von daher ist es ziemlich egal , es geht dort auch ohnehin eher um die Macht als um den Kampf gegen den IS.
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:54 Uhr von anonymous2015
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
p.s.: der IS war in der regiion niemals wirklich der gegner...ehr staaten wie: saudi arabien, usa, russland, türken und iran. die stellvertretend einige gruppe in syrien aggieren.

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
18.02.2016 19:56 Uhr von that yellow Bastard
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Architeutes

Nicht zu vergessen sind die sog. geopolitischen Interessen, die auch eine sehr große Rolle spielen. Ein von allen Seiten verlogen geführtes Schmierentheater! Wenn man jede Fraktion und jede fremde Regierung, die an dem Konflikt beteiligt ist, in einen Sack steckt, und draufhaut, trifft man jedes Mal den Richtigen!
Kommentar ansehen
18.02.2016 20:21 Uhr von chris_kullmen
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
ich warte auf polatdingsda
Kommentar ansehen
18.02.2016 20:31 Uhr von Imogmi
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
wirklich schön wie ihr alle so argumentiert und auch gute Argumente bringt, ein dickes Lob ( vlt. weil einige Personen hier nicht mitdiskutieren, z.B. der hinterhältige haberal, ala Polat der Kommentare löschen lässt die seiner Einstellung nicht entsprechen, z.B. ich wollte ihm nur einen Denkanstoss geben das es Kindermißbrauch nicht nur in der BRD gibt, so wie er immer schreibt, sondern auf der ganzen Welt, auch in der Türkei. = gelöscht worden weil es eben gegen die Türkei geht, aber der Wahrheit entspricht )

Aber jetzt mal zurück zu euren Kommentaren, da könnte man auch einen nicht souveränen Staat in Mitteleuropa mit ihrer selbsternannten Politelite einsetzen , das würde auch passen.
Kommentar ansehen
18.02.2016 20:59 Uhr von kingoftf
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Und Poloch Waldemar rotiert wieder in seiner Zelle, wartet, bis er wieder rausgelassen wird, das gibt wieder eine Lawine von News über deutsche Kinderschänder.....
Kommentar ansehen
18.02.2016 21:06 Uhr von Thomas66
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
GreatApollon
Du meine Güte, ich hoffe, Sie glauben nicht auch noch den Mist, den Sie von sich geben.
Kommentar ansehen
18.02.2016 21:24 Uhr von Humpelstilzchen
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@ architeutes

"Aber du gibst ein deutliches Bild ab wenn du versuchst das in eine Anti Westen Geschichten umzuwandeln.
Und das nicht mal mit eigenen Worten , schwaches Bild eines kleinen Theoretikers."

Humpelstilzchen stellt fest, schildert Fakten und schildert dieses auf diese Art und Weise!

"architeutes" unterstellt, denunziert und provoziert!
Und das auf ziemlich unterem Niveau!
Schönen Tach noch!
Kommentar ansehen
18.02.2016 22:25 Uhr von Truth_Hurts
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
wo bleibt eigentlich Propaganderal um uns zu sagen dass der Friedensprozess und der Waffenstillstand nicht von Erdowahn sondern von den Kurden einseitig beendet wurde?
Kommentar ansehen
18.02.2016 22:46 Uhr von qwertyqwerty
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar, dass die Türkei eher den IS an der Grenze haben will als die PKK-Terroristen. Und das in der News steht dass er gegen Kurden kämpft wäre genau wie wenn man sagt dass er gegen alle Deutschen kämpft weil alle deutsche Nazis sind.
Kommentar ansehen
18.02.2016 23:27 Uhr von Schnibbeldibip
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Erdolf IST eine Scherbe und die anderen stehen vor ihm und schneiden sich : D
Kommentar ansehen
18.02.2016 23:47 Uhr von fixxxfoxxx
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Das Problem ist einfach, Syrien Iran Irak wollen kein völkermord an Kurden üben.
Erdogan will das. Und deswegen ist Iran, Syrien u Irak auch Staatsfeind nummer 1.
Denkt bloss nicht wenn Kurden Problem gelöst ist, das Erdogan mit dem Krieg aufhört.
Danach kommt Syrien dann Iran usw.

Wie früher Bush mit Beweißen in Irak einmarschiert ist. Später kam raus alles gelogen.
Genau mit Erdogan.
Er bringt beweiße, aber die darf keine sehen weil es die Sicherheit es so verlange.
Und Bombadiert weiter Kurden.

Ich hoffe für alle Moslems sei es Sunnite oder Schiiete.
Die ekennen was für ein Spiel Erdogan und Saudis spielen.
Denen geht es garnicht darum sich mit anderen zu verbinden.
Entweder alles oder nichts heist es bei saudis und Erdogan.
Da zählt bei denen ein Mensch garnichts. Egal ob Sunniete oder Schiiete.

Eins noch.
Kurden haben sehr viel an boden gut gemacht. Für die ist der Krieg vorbei.
Jetzt sollen auf einmal Kurden attentate ausüben um Türkei zu Profozieren das gut gemachte Boden wieder zu verlieren!.
Denkt der Erdogan diesen mist glauben mehrheitlich der Moslems!
Dann muss der Wahnsinn auf jeden fall Erdogan erwischt haben.

Vielleicht war es doch gut das er wieder gewählt wurde, somit er sein wahres Gesciht zeigen konnte und jetzt unter geht.
Was für ein roman.
Kommentar ansehen
19.02.2016 00:16 Uhr von Analledummschweatzer
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
das solche news hier überhaupt zugelassen werden... mittlerweile glaube ich, dass die verantwortlichen von shortnews genau solche schwachkopf türken wie der idiot laberal sind...

kaum bellt ihr schosshündchen laberal und schon werden hier kommentare gesperrt... einfach unglaublich was hier abgeht.

auf facebook, twitter etc. schreien alle sofort auf sobald ein hetzer am werk ist, aber hier haben spinner wie laberal einen freifahrschein. einfach nur erbärmlich
Kommentar ansehen
19.02.2016 01:03 Uhr von fixxxfoxxx
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Viele erdogan twitterer hier bei SN, sind erst mal untergetaucht hab ich das Gefühl.
Wie soll man vorgehen wenn ein Präsident lügt.
Ganz einfach. Erst mal zurück ziehen untertauchen.
Blos das Gesicht nicht verlieren. Wenn es noch geht keine Nachrichten mehr über Erdogan und alles zensieren was Erdogan schlecht macht.

Krasse zeiten heute.
Kommentar ansehen
19.02.2016 01:22 Uhr von lafleurengine
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Unglaublich wie viel Hass und Missgunst bei den SN Usern steckt. Da sieht man bereits wie verkehrt die Menschen sind.

Terrororganisationen müssen bekämpft werden und darunter gehört die PKK, YPG und die IS. Dies ändert sich nicht, nur weil ihr das meint.
Kommentar ansehen
19.02.2016 01:54 Uhr von fixxxfoxxx
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
lafleurengine
ehrlich mit hass hat es nichts zu tun.
Aber es hassen bestimmt viele hier wenn irgend eine Person aus falschen gründen auf einmal Menschen umbringt.

Aber ok,
dann sollen die PKK IS YPG und El-Nusra, El-Kaida und die Syrische Opposition die mit IS zusammen arbeiten und Saudiarbaien, von Türkei und Iran gemeinsam bekämpft werden.
Dann braucht auch kein Russland oder Europa oder USA Israel sich ein zu mischen was dort passiert.

Wie du bemerkt hast, ist auch ein Osmanisches Reich gefallen.
Warum!
Weil aus außen sich leute eingemischt haben.

Das selbe passiert jetzt auch.
Wenn Erdogan denkt, wenn er genug leute umbringt, das er ein reich gründen kann, liegt er falsch.
Erst recht in der heutigen zeit wo es Internet, Smartphones gibt etc. wird man sowas nicht erreichen, weil es immer von außen leute geben wird, die das unterdrückte Volk finanziell unterstützen wird, damit auch das neue Erdogan reich mit der Zeit zerstört wird.

Also sehe ich die lage momentan so.
Damit ein reich für immer exsitieren kann, müssen Erdogan und Iran zusammenarbeiten und das Volk eins machen, Egal ob kurde, Jesite, Armänier usw, damit aus außen niemand sich mehr einmischen kann mit Waffen Geldern um terrorismus zu schüren...

Aber genau das will erdogan nicht.

Keiner will Erdogan stürzen. Auch keiner will die türkei angreifen. Alles erfunden.
Erdogan sucht die konvrotation.
Weil es um mehr geht als es Erdogan jemals zugeben würde.



[ nachträglich editiert von fixxxfoxxx ]
Kommentar ansehen
19.02.2016 09:32 Uhr von architeutes
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@Humpelstilzchen
Was soll man tun ?? Wie könnte man dich einordnen wenn du ständig youtube verlinkst ??
Du bist das Sprachrohr durch das andere sprechen und sich so der Verantwortung entziehe Rede Und Antwort zu stehen.
Nicht einer deiner Helden hat die Eier dafür , sie reden nur stundenlang ihre Beiträge die sie sonst nirgendwo unterbringen könnten.
Alles gescheiterte Personen , wie ihre Zuhörerschaft die sich von so etwas angezogen fühlen.

Und zum Niveau , den muss man bei VTler schon ziemlich unten ansetzen , das sind sie von ihren Quellen so gewohnt.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
19.02.2016 09:53 Uhr von Prekariat
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Die Nato und der Rest der Welt haben versagt. Zu Beginn des Bürgerkrieges wollte man noch die Rebellen unterstützen, bis sich herausstellte, das diese IS-Brüder die Strippen hinter den Kulissen ziehen. Da war Assad auf einmal doch nicht mehr die Wurzel alles Bösen.

[ nachträglich editiert von Prekariat ]
Kommentar ansehen
19.02.2016 13:28 Uhr von fixxxfoxxx
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Assad war noch nie ein Übel.
Warum wird das behauptet.
Vor diesem syrien krieg. vor 5 Jahren war in Syrien alles ok.
Die Bldung alles war ok. Alle Religionen hatten das gleiche recht.
Dann kam der arabische frühling wo alles von IS massakiert wurde.
Assad hat sich gewährt und nicht einfach irgendwelche getötet.
Das Assad als Böse hingestellt wird aber die saudis nicht und Erdogan auch nicht.
Sieht man doch was für ein dreckiges Politikspiel der westen und alle anderen auch mit Syrien bzw Assad machen und mit Russland in dem fall auch.

Heute in Jemen in Saudiarabien sterben dutzende unschuldige Demonstranten, die gegen diesen krieg sind.
Europa guckt immer noch zu und zieht alles aufmerksamkeit nach Syrien.
Was in Jemen, Lybien, Saudiarabien mit demonstarnen passiert wird komplett unterdrückt darüber zu berichten.
Der westen fördert alles.

[ nachträglich editiert von fixxxfoxxx ]

Refresh |<-- <-   1-25/29   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?