18.02.16 18:08 Uhr
 142
 

Weltweiter Rückruf bei Toyota - Der Stadtgeländewagen RAV4 ist betroffen

Der Autohersteller Toyota hat mit einem Rückruf seines Stadtgeländewagens RAV4 begonnen. Es sind weltweit 2,9 Millionen Fahrzeuge betroffen, darunter auch ca. 13.000 Wagen in Österreich.

Das japanische Unternehmen teilt mit, dass die hinteren, äußeren Sicherheitsgurte mangelhaft sind. Es besteht die Gefahr, dass bei einem Frontalzusammenstoß das Gewebe in Mitleidenschaft gezogen werden könnte.

Die Autohalter werden schriftlich darüber in Kenntnis gesetzt. Danach sollte man eine Werkstatt aufsuchen, um den Fehler beheben zu lassen. Der Austausch ist laut Toyota eine reine Vorsichtsmaßnahme. Bisher seien in der Praxis noch keine Fälle aufgetreten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Toyota, Rückruf, Toyota RAV 4
Quelle: industriemagazin.at
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2016 18:21 Uhr von Ming-Ming
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"Stadtgeländewagen"...

Der war gut.
Kommentar ansehen
18.02.2016 18:28 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Stadtgeländewagen " der Brüllen des Tages??????????
Kommentar ansehen
18.02.2016 18:31 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum werden statt Smileys Fragezeichen angezeigt?
Kommentar ansehen
18.02.2016 18:32 Uhr von CommanderRitchie
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"Stadtgeländewagen"...

Widerspruch in sich !!
Die Karren braucht kein Mensch !!
(Es sei denn als Ausgleich für kleine Geschl*****teile, für ängstliche Mütter, Leute mit Minderwertigkeits-Komplexen und Hochstuhl-Fetischisten)

.
Kommentar ansehen
23.02.2016 18:12 Uhr von wer klopft da
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@commander

Vielleicht brauch man demnächst so ein Gefährt weil keine Kohle da ist um die Straßen instand zu halten.
in manchen Gegenden sehen die strassen heute schon aus wie in Russland

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?