18.02.16 15:45 Uhr
 1.072
 

Los Angeles Krankenhaus zahlt 17.000 US-Dollar Lösegeld an Hacker

Ein 434-Betten-Krankenhaus in Los Angeles (USA) zahlte rund 17.000 US-Dollar (40 Bitcoins) Lösegeld an Hacker, die ihr Computersystem außer Gefecht setzten. Das FBI ermittelt.

Nach Auskunft des Präsidenten des Presbyterian Medical Centers war dies die schnellste Art, um möglichst umgehend wieder arbeiten zu können. Im Gegenzug gab es dann von den Erpressern den Dekodierungsschlüssel.

Es wurden zwar angeblich keine Informationen gestohlen, allerdings konnte das Krankenhauspersonal nicht auf das System zurückgreifen. Auch Telefonanlage und Fax waren lahm gelegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fuxxy
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Hacker, Krankenhaus, Los Angeles, US-Dollar, Lösegeld
Quelle: upi.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Los Angeles: Star Treks "Chekov" (Anton Yelchin) bei Unfall gestorben
USA/Los Angeles: Anti-Scientology Plakatwand nun endgültig errichtet
Los Angeles: Nach 35 Songs - "Boss" schreibt Entschuldigung für neunjährigen Fan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen