18.02.16 11:39 Uhr
 182
 

Italien: Kaffee-König Renato Bialetti in Espresso-Kocher beerdigt

Er war der Kaffee-König von Italien und im Alter von 93 Jahren verstarb Renato Bialetti.

Beigesetzt wurde der Unternehmer stilgerecht in der Kirche von Casale Corte Cerro und zwar in einer großen Espresso-Kanne.

Diese Kanne namens "La Moka" hatte Bialetti einst erfunden und sie wurde weltweit in Cafés eingesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, König, Kaffee, Kocher
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.02.2016 11:45 Uhr von pippin
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Coole Nummer! :-)
Kommentar ansehen
18.02.2016 12:54 Uhr von CrazyCatD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gute Idee, heutzutage ist ja echt einiges in Sachen Bestattungen möglich, das erinnert mich an einen Bekannten, der sammelt alles von Vorwerk und der sagte mal wenn er stirbt will er verbrannt werden und seine Asche soll mit einem Vorwekstaubsauger aufgesaugt werden, anschliesend möchte er in dem Staubsaugerbeutel beigesetzt werden.
Kommentar ansehen
18.02.2016 21:32 Uhr von tulex
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Jeder kennt diese Kanne, absolut ikonisches zeitloses Industriedesign.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?