18.02.16 09:39 Uhr
 55
 

Somalia-Einsatz der Bundeswehr um ein weiteres Jahr verlängert

Der Einsatz von Bundeswehrsoldaten im Krisenstaat Somalia ist auf ein weiteres Jahr verlängert worden. Das Bundeskabinett hat dies beschlossen.

Die Mission mit insgesamt 155 Soldaten startete im Februar 2010. Ein italienischer Brigadegeneral führt die Mission an, während der bereits 5.000 somalische Soldaten ausgebildet worden sind.

Somalia wird nach wie vor von den sunnitischen Schabab-Milizen terrorisiert. Außerdem wird der Staat schon seit Jahren von Piraterie geplagt. Vor wenigen Tagen erst wurde der Verteidigungsminister des bürgerkriegsgebeutelten Landes bei einem Autobombenattentat getötet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Jahr, Einsatz, Bundeswehr, Somalia
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz
Sexismus-Debatte in der CDU: Gesamtgesellschaftliches Problem
Ankara: Boris Johnson zu Besuch bei Erdogan

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Musikjournalist und Ex Bassist der "Ärzte" Hagen Liebing verstorben
Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
"Schnüffelstaat": Volksabstimmung über Geheimdienst-Überwachung in der Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?