17.02.16 19:52 Uhr
 656
 

Niederlande: Kaufhauskette "V&D" nach 130 Jahren bankrott

Am gestrigen Dienstag endeten die Verhandlungen zwischen potenziellen Investoren und der Kaufhauskette "V&D" (Vroom en Dreesmann). Der Durchstart des Konzerns ist damit endgültig gescheitert. Eine 130-jährige Firmengeschichte geht damit zu Ende.

Die Gesprächspartner gaben eine Erklärung ab: Man habe das Unmögliche versucht, um alle Probleme mit den Kaufinteressenten, Vermietern und Banken zu klären. Dies ist jedoch gescheitert. Mindestens 8.000 Menschen verlieren nun ihren Arbeitsplatz.

Die Gespräche liefen bereits am Montag fest, als 15 der 45 Kaufhäuser den Deal mit dem potenziellen Firmenretter Roland Kahn ausschlugen. Außerdem konnten die Banken sich nicht auf einen Finanzierungsplan mit Kahn einigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Niederlande, Arbeitsplatz, Firmengeschichte
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann sogar Pizza bestellen: Amazon zeigt neuen Fire TV Stick
Trotz aller Dementis: Bundesregierung arbeitet an Notfallplan für Deutsche Bank
GKV: 2015 1,3 Milliarden Euro Mehrausgaben bei patentgeschützten Arzneimitteln

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen