17.02.16 17:18 Uhr
 310
 

Rechtsmediziner ist sich sicher: Uwe Barschel hat sich selbst umgebracht

Noch immer beschäftigt der Tod im Jahre 1987 des Poltikers Uwe Barschel die Menschen. Jetzt hat sich zum ersten mal der damals verantwortliche Rechtsmediziner zu Wort gemeldet.

Er geht heute wie damals davon aus, dass der Politiker sich selbst mittels einer Medikamentenüberdosierung selbst umgebracht hat.

Versehentlich könne dies nicht passiert sein, und für einen Mord sieht er keine Anhaltspunkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Suizid, Obduktion, Uwe Barschel, Rechtsmediziner, Pathologie
Quelle: t-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2016 17:21 Uhr von kuno14
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
klar............
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:25 Uhr von Der_Riechel
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Klar, bei Jürgen Möllemann war es ein Unfall, bei Jörg Haider auch, und Barschel beging Selbstmord.

Mit dem Mossad ist eben nicht zu spaßen.
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:31 Uhr von Kanni_Maltz
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Der Leitende Oberstaatsanwalt sagt was anderes:

"Heinrich Wille: Ein Mord, der keiner sein durfte".

Findet sich in der Leihbücherei eures Vertauens (oder sollte es zumindestens)
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:32 Uhr von Xamb
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
er wurde erselbstmordet
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:32 Uhr von kuno14
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@riechel,ne bei mölle nicht,er hatte nur den falschen rucksack.............
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:34 Uhr von Bewerter
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Warum sollte er heute auch was anderes behaupten und sich dadurch strafbar machen, falls er damals einen falschen Bericht abgegeben haben sollte? Beweisen tut diese Aussage überhaupt nichts.
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Nur weil es aus Sicht des Pathologen keinen Anhaltspunkt für einen Mord gibt, heißt das ja nicht, dass es keiner war.
Siehe auch
http://shortnews.de/...
Kommentar ansehen
18.02.2016 11:48 Uhr von pippin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, es gibt schon ziemlich viele Ungereimtheiten, die NICHT auf einen Selbstmord hindeuten.

Man muss sich nurmal die einschlägigen Berichte zum Thema anschauen, dann stößt man auf so viele widersprüchliche Details, dass man wahrscheinlich nie abschließend klären kann, was wirklich passiert ist.

Von daher ist die Aussage des Mediziners eher eine persönliche Meinungsäußerung als eine Tatsachenfeststellung.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?