17.02.16 16:31 Uhr
 194
 

Essen: Schienbeinbruch nach Foul - Jugendfußballer fordert Schmerzensgeld

In einem Essener Jugendfußballspiel hatte ein Torwart einem Gegenspieler so brutal gefoult, das dieser einen Bruch des Schienbeins erlitt.

Der 16-Jährige Gefoulte fordert nun von dem Torwart der gegnerischen Mannschaft ein Schmerzensgeld von 3000 Euro, weil dieser das Foul absichtlich begangen haben soll.

Die Schmerzensgeldforderung liegt nun beim Essener Amtsgericht. Dieses muss darüber entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Essen, Torwart, Schmerzensgeld, Foul, Schienbein
Quelle: www1.wdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Urteil: Abgelehnte Lehrerin mit Kopftuch erhält Entschädigungszahlung
Prozess in München: Mann stach auf Ex-Frau ein, um sie "unattraktiv zu machen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?