17.02.16 14:41 Uhr
 807
 

Angeblich kriminelle Flüchtlinge: Der BKA-Bericht

Das Bundeskriminalamt (BKA) hat einen neuen Lagebericht veröffentlicht, der aufzeigt, wie viele Straftaten in Deutschland durch Flüchtlinge begangen werden. Der Bericht bezieht sich auf das Jahr 2015 und stützt sich auf die Angaben von 13 Bundesländern.

Daraus geht hervor, dass die Kriminalität zwar stieg, aber bei weitem nicht in dem Maße, wie es zu erwarten gewesen wäre. Die Mehrheit der Flüchtlinge begehen laut BKA gar keine Straftaten. Die begangenen Delikte sind eher kleiner Natur: Schwarzfahren macht dabei fast ein Drittel aus.

Auch wenn nach den Übergriffen der Silvesternacht von manchen Gruppen und Parteien versucht wurde, ein anderes Bild zu zeichnen: Sexualdelikte machen weniger als ein Prozent aller begangenen Straftaten durch Flüchtlinge aus. Auch auf die Terrorgefahr habe die Flüchtlingskrise keine Auswirkungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: guentar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bericht, BKA, Kriminalität, Straftat, Flüchtlingsansturm
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD und Erika Steinbach verbreiten Fake-Flüchtlingserlass
Sicherheitsbehörden versendeten seit Anfang 2017 bereits über 600.000 stille SMS
Angela Merkel gibt jungen YouTubern Live-Interviews

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2016 14:54 Uhr von Achalon
 
+6 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.02.2016 15:09 Uhr von Mauzen
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Und anstatt dass man sich um die superkriminellen 1% kümmert lässt man sie einfach immer wieder laufen, und beruft sich dann darauf, dass die Mehrheit der Flüchtlinge nicht kriminell ist, also müsse man ja gar nichts machen. Und jeder der behauptet, dass auch nur ein einziger Flüchtling Verbrechen begeht ist ein dämlicher Nazi von rechten Pack.
Kommentar ansehen
17.02.2016 15:13 Uhr von knuggels
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Solange 51% der Flüchtlinge nicht kriminell ist können wir weiterschlafen denn das ist ja die Mehrheit.
Kommentar ansehen
17.02.2016 16:07 Uhr von CeAzZ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auf das komplette Jahr 2015 gerechnet? Also auch da wo der Strom noch nicht so groß war? Würd das die Zahlen nicht zu deren Gunsten (Gutmenschen und Verschleierer) verschönern?

Hätte gerne einen Bericht nur vom letzten viertel Jahr bis zum aktuellen Zeitpunkt.

Außerdem würd mich interessieren ob wirklich alle Straftaten aufgelistet sind. Kann ja theoretisch garnicht.
Denn, war da nicht mal was von "Ohne Papiere/Identität des Täters lohnt es sich nicht eine Anzeige zu erstatten"? ;)
Kommentar ansehen
17.02.2016 16:24 Uhr von derlausitzer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Hab selbst erlebt, daß ein bewaffneter Raubversuch weder aufgenommen noch verfolgt wurde.
Also taucht dieser auch net in der Statistik auf.
bedauerlicher Einzelfall?
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:33 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
War sowas von klar. Wenn ein Bericht des BKA das gewünschte ausgesagt hätte, wäre er hochgejubelt worden. Weil er nicht das gewünschte aussagt, wird die Glaubwürdigkeit in Zweifel gezogen.

@ Mauzen
" und beruft sich dann darauf, dass die Mehrheit der Flüchtlinge nicht kriminell ist, also müsse man ja gar nichts machen."
Wer hat das wann gesagt?

"Und jeder der behauptet, dass auch nur ein einziger Flüchtling Verbrechen begeht ist ein dämlicher Nazi von rechten Pack."
Gleiche Frage auch hier.
Kommentar ansehen
17.02.2016 18:08 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Alter Sack: man merkt richtig wieviel Ahnung du vom Thema hast ...

Illegale Einreise zum Zwecke der Asylsuche ist straffrei nach der Genfer Konvention

zumindest zu Anfang die aus Ungarn wurden via Ausnahmeregelung des Dublin III Abkommens aufgenommen

und zur News: weil nicht sein kann was nicht sein darf ist alles erstunken und erlogen

haben Presse, Pegida und AFD fein gemacht

niemand mag mehr irgendwelchen Zahlen glauben, weil die Ursache und deren Wirkung längst festgelegt wurden

wer was anderes behaupten und/oder belegen will wird einfach als Lügner bezeichnet und das Weltbild Ursache/Wirkung stimmt wieder
Kommentar ansehen
17.02.2016 22:04 Uhr von Silla
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Meldung im Focus? Ist ja ein Ding!

Bestätigt nur, was eigentlich schon lange klar war, dass mit der angeblichen Kriminalität der Geflüchteten viel übel Propaganda getrieben wird.

Schon alleine deshalb, weil darin alle in einen Topf geworfen werden.

Heute kam im WDR die Info aus Polizeikreisen, dass in NRW auffallend viele Nordafrikaner kriminell aufgefallen sind. Meist mit Diebstählen und Gewaltdelikten.
Dagegen seien die Kriegsflüchlinge unterdurchschnittlich kriminell in Erscheinung getreten.

Also wenn schon lamentieren, dann doch bitte etwas differnzierter!
Kommentar ansehen
18.02.2016 02:16 Uhr von doncazadore
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wundere mich immer wieder wieviele Völkerrechtler und Kriminologen hier so tätig werden, nur den tatsächlichen Juristen und Kriminalisten glauben sie nicht. Weil wohl von denen ihre Erwartungshaltung nicht erfüllt wird. Mit den Umfragen zu möglichen Wahlergebnissen hauen die erwarteten Zahlen auch nicht hin.
Leute begreift doch endlich, dass eure Auffassungen die einer Minderheit dieses Landes sind und benehmt euch wie Demokraten.
Kommentar ansehen
18.02.2016 05:58 Uhr von det_var_icke_mig
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Alter Sack: an meinen Minussen sieht man wieviele Verblendete sich ihre Welt schön lügen

News passt in mein Weltbild = Jubel
News passt nicht in mein Weltbild = Lüge

so einfach machen es sich die meisten

und wo bitte gibts grad ´nen Aufstand in Dtl. wo auf Deutsche geschossen wird?

und da du dich ja so auskennst und den Durchblick hast: wo ist das Gesetz darüber, dass die beschossen werden dürfen?

und ich red grad nicht von Wasserwerfern (hoffe du auch nicht)

p.s.: lies dir mal die Umfragewerte News durch, da kannst du das ganz live erleben, von allen üblichen Verdächtigen

[ nachträglich editiert von det_var_icke_mig ]
Kommentar ansehen
18.02.2016 10:40 Uhr von MossD
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Im Detail: 2015 wurden knapp 210.000 Straftaten von Asylbewerber verübt. Von 1.1 Millionen registrierten Einwanderern im Jahr 2015 haben aber bisher "nur" rund 480.000 einen Asylantrag gestellt, also sind aktuell auch Asylbewerber!

Heißt im Klartext: Auf 480.000 Asylbewerber im Jahr 2015 kommen 210.000 Straftaten.
Die Straftaten der restlichen Migranten dürften also in der Statistik noch gar nicht enthalten sein.

Abgesehen davon brauche ich persönlich gar keine Statistiken; ich brauche nur mal auf der Strasse zu lauschen und merke das sich etwas gewaltig verändert hat. Ich wohne in Berlin und muss feststellen, dass sich das Polizeiaufkommen (Martinshorn) in der Stadt in den letzten paar Monaten wirklich DEUTLICH intensiviert hat! Polizeisirenen waren ja schon immer in einer Großstadt zu hören, aber so häufig wie momentan defintiv vor ein paar Monaten noch nicht! Da braucht man mir mit Statistiken wirklich nicht zu kommen!

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?