17.02.16 09:27 Uhr
 4.504
 

USA: Ranghoher Ex-Soldat will wohl über mögliche UFO-Landung auspacken

Ein laut Insidern ehemals ranghoher Mitarbeiter des US-Militärs will demnächst Auskunft über sein umfangreiches, jahrelang gesammeltes UFO Wissen geben. Grund dafür ist das Ende seiner Schweigepflicht.

Demnach will er über zahlreiche Vorfälle mit UFOs und Alienprojekte Auskunft geben. Darunter soll sich vor allem ein Vorfall aus den frühen 80er Jahren befinden.

Hier hatten angeblich mehrere Soldaten einer Air Force Base nicht nur mehrere UFOs, sondern auch die Landung eines solchen beobachtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: USA, Soldat, UFO, Landung
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Groß Pampau: Hobby-Paläontologen finden Robbenskelett aus dem Urmeer
Studie: Alkohol ist eine direkte Ursache für sieben Arten von Krebs
Am Wochenende werden schwere Unwetter erwartet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.02.2016 10:51 Uhr von Jean_Luc_Picard
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Solche "ranghohen Militärs" tauchen doch ständig in Dokumentationen über angebliche UFO-Verschwörungen auf.

Komischerweise sind das immer irgendwelche verschrobenen Amis. Sind wahrscheinlich die einzigen, denen sich die Aliens zeigen...
Kommentar ansehen
17.02.2016 10:55 Uhr von kingoftf
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Deshalb ist das auch ein "EX" Soldat, weil der bei der psychologischen Untersuchung durchgefallen ist, als angefangen hat, über die Ufos zu faseln.

"Ufos und so viele Bunte Lichter und ich kann auch Farben riechen und hören...."
Kommentar ansehen
17.02.2016 11:01 Uhr von HollieWood
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die "Aliens" ruhig kommen! Schlimmer als die Weltweiten Politiker und Diktatoren können Sie nicht sein ^^
Kommentar ansehen
17.02.2016 11:50 Uhr von Der_Zweite
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
War vermutlich ein General in seinem Trailerpark.
Kommentar ansehen
17.02.2016 11:58 Uhr von Indalagos
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Die Kommentare hier sind immer ein schöner Beleg dafür wie gut Desinformation funktioniert ;)

Selbst wenn tatsächlich irgendwo ein Alien Raumschiff landen würde und es Live im Fernsehen zu sehen wäre, würde jeder glauben es ist eine Hollywood Produktion ...
Kommentar ansehen
17.02.2016 12:28 Uhr von Peter323
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Indalagos
Jo :) seh ich auch so.
Klar ist es einfach, einfach pauschal davon auszugehen, dass wir alleine im Universum sind und die Regierung nur das beste für uns will und falls wir tatsächlich nicht alleine sind und uns kommt mal Jemand besuchen, wird uns der Staat schon informieren.

Wenn man einfach mal kurz nachdenkt:
- Sind Regierungen ehrlich gegenüber ihrem Volk? Nein!
- Kann man sich bei kritischen Ausnahmezuständen, wie bei einer Alien Landung oder Absturz darauf verlassen von staatlicher Stelle informiert zu werden? Sicher nicht, zuviel Angst vor Panik geht rum und Panik lässt sich nicht kontrollieren!
- Kann man sich ausgerechnet bei den USA darauf verlassen, dass Sie ehrlich sind oder informieren? USA, ehrlich und informieren schließen sich gegenseitig aus. Sind gegensätzlich in ihrer Bedeutung. USA steht für Kontrolle, maximale Kontrolle.

Wenn tatsächlich heutzutage irgendwo ein außerirdisches Flugobjekt auftaucht und sich zeigt, werden sämtliche Augenzeugen sofort ausgelacht und niedergemacht, da muss die Regierung nicht einmal intervenieren.

Tatsächlich gesehen, ist es zwar unwahrscheinlich, dass uns je ein Außerirdischer besuchen kommt, aber dass es außerirdische geben muss, ist deutlich wahrscheinlicher, als dass es sie nicht gibt.
Meiner Meinung nach liegt die Wahrscheinlichkeit für außerirdisches Leben bei 99,9999%, da der Weltraum nahezu unendlich groß ist und erdähnliche Verhältnisse öfters vorkommen. Ob das jetzt hochintelligentes Leben wie Menschen sind oder ob das tierähnlich ist, weiß niemand. Aber bekanntlich findet die Natur zur Evolution ihren Weg :)
Nur ob sie die unendlichen weiten des Alls zu uns im Endeffekt überwinden können, steht auf einem anderen Blatt :)
Kommentar ansehen
17.02.2016 12:54 Uhr von Der_Zweite
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Das es Außerirdisches Leben gibt, bezweifle ich nicht - ganz im Gegenteil. Ich gehe fest davon aus. "Wir" sind sicherlich kein Zufall im Universum. Ob das nun Baktierien, Pflanzen, graue Aliens oder Blubberblasen sind, sei erstmal egal.

Das diese Außerirdische nun durch die Galaxy zu uns kommen, ganz insgeheim mit der US-Regierung sprechen und wenn dann nur von ein paar dubiosen Gestalten gesichtet werden, und in regelmäßigen Abständen "hochrangige Ex-Soldaten" dann mit großer Vorankündigung und Tamtam ihre Erlebnisse schildern, ohne das die ach so mächtige Regierung dagegen irgendwas tut - ja das halte ich für unwahrscheinlich.

Aber klar, genau das will die Regierung wahrscheinlich und deshalb lassen die solche Menschen auch einfach quatschen. Man kann es ja alles drehen, damit es passt.

[ nachträglich editiert von Der_Zweite ]
Kommentar ansehen
17.02.2016 14:25 Uhr von Gierin
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Indalagos
Du hast recht, da gab es tatsächlich so ein Fall: 1969 wurde Live im Fernsehen eine Mondlandung gezeigt. Und trotzdem gibt es Menschen, die glauben das sei eine Hollywood Produktion!

[ nachträglich editiert von Gierin ]
Kommentar ansehen
17.02.2016 17:30 Uhr von fixxxfoxxx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Eine krasse Theorie bzw ScF,
Die außerirdischen haben die Menschen geschaffen.
Seit her wird der Mensch kontrolliert.
Alle 1000 Jahre wählen diese außerirdische einen Propheten auf der Erde. Damit ein äera zu ende geht und ein neues beginnt.
Sinn dieser Zyklus ist, das der Mensch noch Menschlicher wird im Geiste und das Tier in sich tötet.

Jetzt endet ein ärea und ein neues beginnt. Wie seit her. Und daher sehen seit her Menschen auch unbekanntes am Himmel. Seit 10000 Jahren schon. Es ist nichts neues.

Dadurch könnte man mit einem schlag erklären warum Zivilisationen vor 10000 Jahren, Astronomische kentnisse hatten, die man erst heute entdecken kann mit unsere technologie.

Aber ich denke das ist zu weit hergeholt.

Dann lieber das gängige Modell der heutigen Wissenschaft folgen.
Alles aus dem nichts und ohne grund.
Aber die evolution findet statt und alles andere ist falsch.

[ nachträglich editiert von fixxxfoxxx ]
Kommentar ansehen
17.02.2016 22:43 Uhr von Friedens-Junkie
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich werde nichts von dem glauben, was die Regierung JETZT erzählen wird. Sie werden uns sonstwas als Wahrheit verkaufen.
Kommentar ansehen
18.02.2016 00:54 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Friedens-Junkie,
auch der Soldat wird seine Geschichte verkaufen- man kann also KEINER Seite glauben.
Solange man selber kein Zeuge war, kann man niemals wissen, wer nun gerade lügt...

Es gibt derart viele Berichte aus jedem Zeitalter der Geschichte und aus jedem Land der erde, daß ein Teil davon stimmen MUSS, nur...welcher?
Kommentar ansehen
18.02.2016 13:13 Uhr von PrinzAufLinse
 
+1 | -0