16.02.16 18:43 Uhr
 493
 

Die Begeisterung für digitale Bücher hat 2015 stark abgenommen

Das digitale Buch konnte sich bei den Käufern auch im letzten Jahr nicht richtig durchsetzen. Der Anteil gemessen am gesamten Buchmarkt betrug 2015 4,5 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es nur 0,2 Prozent weniger.

Die anteilige Umsatzsteigerung bei den E-Books erlebte einen Einbruch. 2015 betrug dieser Wert noch 4,7 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es noch acht und 2013 sogar 60 Prozent.

Knapp sechs Prozent der Deutschen legten sich 2015 ein E-Book zu. Damit wurde der Wert wie ein Jahr zuvor erreicht. Die Genres Krimi und Romane waren besonders beliebt, denn damit wurden 86 Prozent des gesamten Umsatzes gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: stark, Begeisterung, E Book
Quelle: sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Radikal-hinduistische Gruppe zwingt Mitbürger zum Vegetarismus
Studie: Muslime sind bei der Flüchtlingshilfe engagierter als Christen
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf