16.02.16 17:21 Uhr
 381
 

Ukraine: Petro Poroschenko will Regierung stürzen - Es droht totales Chaos

Petro Poroschenko, von der Europäischen Union gestützter Präsident der Ukraine, will die Regierung des Landes zu Fall bringen und möchte Premier Arseni Jazenjuk aus dem Amt befördern. Grund für die Maßnahme seien Korruptionsvorwürfe. Die Koalitionsparteien würden ihm nicht mehr trauen, so Poroschenko.

"Wir brauchen einen neuen Ministerpräsidenten", so auch Michail Saakaschwili, ehemaliger Staatschef aus Georgien. Dieser war von den USA zum Gouverneur von Odessa gemacht worden. Saakaschwili wird allerdings von Russland per internationalem Haftbefehl gesucht.

Saakaschwili äußerte weiter, dass ein Wechsel am Besten ohne Neuwahlen von statten gehen würde. Die Ukraine müsste nun von Reformern auf den richtigen Pfad geführt werden, so der Georgier weiter.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Ukraine, Chaos, Petro Poroschenko
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 17:21 Uhr von Borgir
 
+9 | -11
 
ANZEIGEN
Ja ja, Herr Saakaschwili, am Besten von ihnen, oder? Jazenjuk spurt nicht so wie es soll oder er steckt sich seine Taschen voll mit dem Geld aus der EU. Jetzt will wohl ein Georgier auch ein wenig Kohle abgreifen.
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:32 Uhr von G-H-Gerger
 
+5 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:49 Uhr von creek1
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger

http://www.gmx.net/...

Diese Quelle ist seriöser.
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:51 Uhr von architeutes
 
+5 | -14
 
ANZEIGEN
@Borgir
Nimm dein Valium oder wechsel deine Quellen , ich mach mir langsam Sorgen das du vor Empörung noch mal eingewiesen wirst.
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:57 Uhr von Exilant33
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
...Dieser war von den USA zum Gouverneur von Odessa gemacht worden..."
Was an diesem Satz ist, wie soll man sagen, total behämmert und mal wieder typisch??!!!!!!
Kommentar ansehen
17.02.2016 11:23 Uhr von doncazadore
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
lupenreine demokraten unter sich.unterstützt von ihren demokratischen freunden- "am Besten ohne Neuwahlen ".
Kommentar ansehen
17.02.2016 22:49 Uhr von Friedens-Junkie
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Schokoladenfabrikant?
Keine Ahnung, was der alles für "braunes Zeugs" verpackt!
Kommentar ansehen
18.02.2016 00:21 Uhr von Trallala2
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Borgir und creek1

Borgir, du erzählst Unsinn. Bewusst. Das ist also nicht nur etwas Unwissenheit, sondern bewusste Propaganda. Auch wenn creek1 es vermutlich als Aufklärung bezeichnen wird ;)

Der Regierungschef wird genauso wie in Deutschland vom Parlament gewählt. Der Kanzler wird in Deutschland auch nicht direkt gewählt. Das macht der Bundestag.

Das macht in der Ukraine auch das Parlament.

Du schreibst: "Saakaschwili äußerte weiter, dass ein Wechsel am Besten ohne Neuwahlen von statten gehen würde."

Was soll da bitte gewählt werden? Gewählt wird das Parlament. Das soll auch nicht zurücktreten. Nur der vom Parlament gewählte Regierungschef soll zurücktreten. Macht er das, wählt das Parlament einen neuen Regierungschef.

Wozu also die Wahlen? Genau, es sind keine notwendig. Für den Fall noch nicht mal vorgesehen. Und stürzen will der Präsident auch niemanden. Wenn er die Macht hätte, könnte er ihn absetzten.

Also alles in Butter. Nur du mit deiner Propaganda machst hier aus einem normalen Vorgang eine Staatsaffäre.
Kommentar ansehen
18.02.2016 00:39 Uhr von Borgir
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@G-H-Gerger

man muss wohl deutlich sagen, dass DWN, so schlecht die Seite hier gemacht wird, bislang mit vielen (wenn nicht allen) Dingen die sei schrieben rechte hatten. Bargeld, Griechenland-Rettung sind nur zwei Beispiele.
Kommentar ansehen
18.02.2016 21:35 Uhr von Premier-Design
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Saakashvili wird in "seinem" Georgien per internationalen Haftbefehl gesucht...
Kommentar ansehen
20.02.2016 03:43 Uhr von Trallala2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Borgir

"man muss wohl deutlich sagen, dass DWN, so schlecht die Seite hier gemacht wird, bislang mit vielen (wenn nicht allen) Dingen die sei schrieben rechte hatten. Bargeld, Griechenland-Rettung sind nur zwei Beispiele."

Eine Uhr mit Zeigern die kaputt ist, zeigt an jedem Tag auch zweimal ganz genau die richtige Uhrzeit. Das macht sie trotzdem nicht zu einer guten und genauen Uhr. Sie zeigt eben nur zufällig zweimal am die richtige Uhrzeit an.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?