16.02.16 15:28 Uhr
 1.041
 

UNO und der Westen sind über Russlands Kriegsverbrechen in Syrien schockiert

Nachdem in Syrien bei Luftangriffen zwei Krankenhäuser zerstört wurden (ShortNews berichtete), steht der Westen unter Schock. Bei den Luftschlägen verloren mehrere Menschen ihr Leben. Laut den Beobachtern sollten die Luftschläge gezielt für Angst und Schrecken sorgen, um die Bevölkerung einzuschüchtern.

So soll niemand glauben, vor den Angriffen des Regimes und Russlands in Syrien sicher zu sein. Uno-Generalsekretär Ban Ki Moon bezeichnete die Angriffe als "eklatante Verstöße gegen internationales Recht" und verurteilte sie.

Aus dem Westen kamen ähnliche Äußerungen. Frankreich und die Türkei sprachen über die Angriffe von Kriegsverbrechen. Auch die USA verurteilten die Angriffe des Regimes und Russlands auf zivile Einrichtungen in Syrien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Syrien, UNO, Westen, Kriegsverbrechen
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU Kommissar Oettinger fordert Druck auf Online Redaktionen
BND verschweigt Wissen über Spionagezugang in Überwachungssystem von NetBotz
Tafeln gehen die Lebensmittel aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 15:35 Uhr von RandyMarsh
 
+39 | -8
 
ANZEIGEN
"Auch die USA verurteilten die Angriffe des Regimes und Russlands auf zivile Einrichtungen in Syrien."

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen.

Die syrischen Zivilisten können von Glück reden, dass die NATO nur echte Terroristen umbringt und keine Zivilisten.
Auch Irak, Afghanistan, Pakistan und Co. schätzen diese verantwortungsvolle Politik sehr.

Diese dreckigen Heuchler.

[ nachträglich editiert von RandyMarsh ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 15:47 Uhr von CoffeMaker
 
+27 | -6
 
ANZEIGEN
Propaganda. Wo waren solcherart Schlagzeilen als die Nato in Libyen alles wegbomte, von Lebensmittellagern bis zum Bauern auf nem Traktor haben die alles weggebomt. Die haben es so wild da getrieben das es zu Befehlsverweigerung bei den brittischen Piloten kam. Ja stimmt da war noch was, man kann zivile Ziele erst plattmachen wenn man sie vorher zu einem militärisches Ziel erklärt hat. Das werden die Russen vergessen haben, sie sollten sich das mal bei der Nato abgucken wie die das lösen.

Davon mal abgesehen, wie ich unsere Presse kenne haben die bestimmte Informationen weggelassen zb. das sich vielleicht die (nicht so ehrenwerten) Terroristen in diesen Gebäuden verschanzt hatten. Wenn man solche Informationen weglässt dann ist klar das dann ein Kriegsverbrechen draus wird. Naja wer weiß was da abgegangen ist, die Wahrheit werden wir eh nicht erfahren.

[ nachträglich editiert von CoffeMaker ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 15:56 Uhr von Tetacarinae
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Gehört auf jeden Fall Verurteilt.
Allerdings ist es noch nicht allzulang her das die USA ein Krankenhaus in Syrien bombardiert haben. Warum genau jetz hat da die UNO und der Westen die Klappe gehalten und nicht geschriehen "Verstoß gegen internationales Recht"?
Wiedermal die absolute Scheinheiligkeit.

Ich halte also fest:
Wirft der Westen Bomben auf eine KKH in Syrien heisst es "ups, äh...Sorry... Warn versehn. Passiert schonmal im Krieg".
Wirft der Russe Bomben auf ein KKH in Syrien ist es ein eklatanter Verstoß gegen internationales Recht.
Ich persönlich halte die zweite Aussage für richtig. Allerdings bin ich der Meinung dass sich das dann auch der Westen anhören muss.
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:14 Uhr von creek1
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
@Tetacarinae

Das Krankenhaus war in Afghanistan und nicht in Syrien das dem USA zum Opfer fiel.

Ein verletzter etwa Achtjähriger Junge wurde als Augenzeuge vor die Kamera gehalten, der genau gesehen haben will das es Russenjets waren, die gebombt haben.
Wie @CoffeMaker schon mutmasst könnten sich Rebellen im Krankenhaus aufgehalten haben.
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:16 Uhr von creek1
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
@PolatAlemdar


Screwdrivers

Dein rassistischer Kommentar wurde gemeldet.

Seit wann sind Türken eine Rasse ?
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:21 Uhr von ptahotep
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Irgendjemand lügt. Und zwar ganz gewaltig.
"Der syrische Botschafter in Moskau, Riad Haddad, aber hatte demgegenüber erklärt, US-Kampfflugzeuge hätten eine Klinik zerstört, die von der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen unterstützt wird.
Die Militäraufklärung habe ergeben, dass die russische Luftwaffe damit nichts zu tun habe, sagte er dem russischen Fernsehsender Rossija 24." (http://www.n24.de/...)
Oder befanden sich türkische, französische und US-Fachleute vor Ort, die eine militärische Ausbildung haben?
Wenn ja: Warum befanden die sich dort? Um Gänseblümchen zu zählen?
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:28 Uhr von magnificus
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
"Türkei greift Kurden in Nordsyrien an"

http://www.zeit.de/...

"Warum sollte der IS einen Terroranschlag dieser Art durchführen?", fragte sich Lüders. Die Türkei sei für die Terrormiliz einer der wichtigsten Verbündeten. Viele Kämpfer würden in der Türkei rekrutiert und große Mengen des Erdöls von der Türkei abgenommen. Deshalb spiele die türkische Regierung ein doppeltes Spiel. Nur theoretisch bekämpfe man den IS, inoffiziell und mit Unterstützung des türkischen Geheimdienstes mache man aber eigentlich gemeinsame Sache mit dem Islamischen Staat."

deutschlandfunk.de
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:29 Uhr von Putinon
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Es gibt hierfür keinerlei Beweise, dass es Russen gewesen sind. Selbst die betroffene Einrichtung "Ärzte ohne Grenzen" schreibt kein Wort darüber, dass es Russen gewesen sein sollen.

http://www.aerzte-ohne-grenzen.de/...

Hingegen hat RT schon vor einigen Tagen berichtet, dass es zwei Amerikanische Jets gewesen sind.

https://www.deutsch.rt.com/...

[ nachträglich editiert von Putinon ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:43 Uhr von Friedens-Junkie
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Tja leider schlucken viele jede Nachricht, die von Erdomerkels Presse gestreut werden. da interessiert sich ja schon kaum einer für den Truppenaufmarsch der westlichen Koalition, die größte "Übung" nach WW2.
Ich denke es läuft alles nach Plan voll gegen die Wand!
Danke liebe Politiker!
Kommentar ansehen
16.02.2016 16:58 Uhr von magnificus
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Lüders ist ein von allen Seiten anerkannter Experte. Er hat es nicht nötig, irgendwelcher Leute Meinung zu wiederholen oder gar zu übernehmen.

Das von ihm angeführte doppelte Spiel ist schon mehrfach nachgewiesen worden.

Seit wann sind Zitate mit Quellenangaben Spam?
Mach dich doch nicht noch lächerlicher!

"wurde von mir gemeldet"

Ja, die Wahrheit ist ein Finger im Hals derer, welche sie nicht vertragen.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:15 Uhr von Putinon
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@PolatAlemader

Behaupten kann man viel, glauben wird dir trotzdem keiner.
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:17 Uhr von magnificus
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Ich weiss ja, dass es dir nicht passt, aber lebe damit.
Deine Wahrheit hingt gewaltig. Niemand fällt noch darauf rein.
Auch tägliche Wiederholungen rücken das Bild nicht gerade.


Die Türkei geht massiv gegen kurdische Zivilisten vor und schert sich ein Dreck um den IS.
NATO und Europa schauen noch weg. Fragt sich, wie lange?

Wenn heute noch die Vorwürfe "zurückgewiesen" wurden von den USA, was ja nicht "widerlegt" heißt, kann morgen schon umschlagen.

Wenn er sich meldet, frag ich ihn.

Wenn Lüders ein Lügner ist, warum ist er dann ein gern gesehener Gast ist allen Medien?
Sicher also, dass er der Lügner ist? :(

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:25 Uhr von Rongen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Propaganda
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:25 Uhr von Neu555
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Da bombt doch sowieso jeder auf jeden. Wenn sich dann die einen über die Treffer der anderen anregen ändert das am Gesamtproblem weniger. Wenn die nächste Bombe der USA oder der Türken daneben geht oder bewusst auf gegen den IS kämpfende Kurden, dann sind die Russen wieder entsetzt und verurteilen irgendwas
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:33 Uhr von BoltThrower321
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Keine Propaganda...sogar viel schlimmer als diese News hergibt.

Die Russen haben in der urbanen Umgebung, großflächig Streubomben eingesetzt.

Das sind tatsächlich Kriegsverbrechen und die Flugzeuge gehören sofort vom Himmel geholt.

Video anbei:
https://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:35 Uhr von architeutes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
SN Logik , wird den Russen etwas vorgeworfen steppt der Bär , unmöglich , Lüge , Propaganda.....
Im umgekehrten Fall ist man sich jedoch sicher.

Freud hätte seine Freude an den vielen Aspekten menschlicher Verhaltensweisen.

Ban Ki Moon ist nicht irgendwer.
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:43 Uhr von zalandro
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Achja, die bösen Russen.

Hier mal die lieben Amis, ist knapp 4 Monate alt.
http://www.spiegel.de/...

*Gähn*
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:54 Uhr von magnificus
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich bezeichnete die russischen Medien als Lügner und solche, die trotz besserem Wissen diese Lügen weiter verbreiten."

Da Lüders, einer der ständig auch in den ÖR zu sehen ist, Wahrheiten offen legt, ist er also deiner Meinung nach ein Lügner.

"Du verwechselst die Verbreitung Deiner Propaganda da mit meinem Verweis auf die Wiederlegung dessen."

Und du verwechselt "zurückweisen" mit "widerlegen". Noch hat die USA den Verdacht zurückgewiesen! Bald muss sie aber Farbe bekennen und wird dann es eng für Erdogan.

Ich springe nicht im Thema. Wichtig ist es zu zeigen, dass dort viele Länder ihren Interessen nach gehen und es nicht DIE eine Wahrheit gibt. Auf alle Fälle aber nicht nur Deine. Denn die ist ganz offensichtlich von Lügen und Hetze getränkt.

Ich warte noch auf die Meldung des Admin ;)

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 17:55 Uhr von architeutes
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@zalandro
Wenn du Streubomben zum Gähnen findest ist das schon ziemlich deutlich.
Kommentar ansehen
16.02.2016 18:06 Uhr von AMB
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@ Koffeemaker

es geht um das Bombardement, das von Fliegern verübt worden sein soll, die direkt aus der Türkei angefolgen sind. Ob das nun so ist oder nicht können wir hier ja nicht ermitteln, aber die Russen haben das vor zwei Tagen angemahnt und gleich die USA verdächtigt. Ich vermute, daß irgend ein USA Mann der verletzt ist für die USA zu unsicher war und man den beseitigt hat. Putin hat keinen Grund ein Lazaret in einer Stadt in Schutt und Asche zu legen. Wenn man da die Meldungen ließt, dann stellt man fest, daß seine Flieger so ziemlich alle Millitärs und größeren Waffen erledigt haben aber relativ wenig Zivilisten. Putin will nicht gegen die Menschen kämpfen. Das was da passiert ist nur gemacht worden, damit er mit denen keinen Frieden schließen kann. Die Frage stellt sich nur für mich warum er nicht mal einfach die Vögel aus der Türkei kommend vom Himmel holt. Umgekehrt haben sie ja keine Hemmungen das zu machen.
Kommentar ansehen
16.02.2016 18:20 Uhr von Strassenmeister
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Hört einfach mal auf den Superautor Kontra zu geben.
Weil:
Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen. Egal wie gut du spielst, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren als hätte sie gewonnen.
Quelle unbekannt

Und wenn ihr doch mal gewonnen habt sorgt er dafür das der Kommentar gelöscht wird!
(Passiert letzte Zeit wieder öfters)

G
Kommentar ansehen
16.02.2016 18:22 Uhr von zalandro
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@architeutes
Was du mir da unterstellen willst ist unterste Schublade. Ich habe in keinster Weise davon gesprochen, dass ich Streubomben zum Gähnen finde. Vielmehr hasse ich alle Bomben, egal wer sie abwirft.

Was ich damit zum Ausdruck bringen wollte war lediglich die Rumreiterei auf den bösen Russen, die Kranbkenhäuser bombadieren, was sicherlich ein Kriegsverbrechen ist.
Aber, die Amis können es auch, deshalb der Link, da hat man über Kriegsverbrechen nicht viel gelesen.

[ nachträglich editiert von zalandro ]
Kommentar ansehen
16.02.2016 19:42 Uhr von Luckypuke
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich will garnicht wissen, wieviel davon erstunken und erlogen ist...das gab´s alles schon zu oft in der Geschichte.
Kommentar ansehen
17.02.2016 06:49 Uhr von Teutonicus_Maximus
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Schockierende Kriegsverbrechen? Mal kurz überlegen...also...als schockierend empfinde ich beispielsweise, dass der von Türken begangene Völkermord an der armenischen Bevölkerungsminderheit selbst noch heute geleugnet wird...also...von den Türken.

Und ebenso schockierend die Entwicklung, dass den Kurden scheinbar ähnliches widerfahren wird. Die Türken sind ja schon fleissig am Bomben werfen...nicht auf Assad...auch nicht auf den IS...die Kurden in Syrien sind das Ziel...komisch wa?!...regt sich keiner drüber auf...warum wohl...der "Westen" hat vermutlich schiss, dass Erdolf Europa dann mit weiteren Flüchtlingen flutet...die "unsere" Mutti ja ach so herzlich eingeladen hat...auch irgendwie schockierend...

[ nachträglich editiert von Teutonicus_Maximus ]
Kommentar ansehen
17.02.2016 08:26 Uhr von mike1111
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, die bösen Russen. Gut das die westlichen vor allem von den USA geführten Kriege keine Zivilisten getroffen haben, niemals. Und die über 5000 Tote in der Ukraine war natürlich Putin, nicht die ukrainische Armee. Die USA hat gezielt zwei Atombomben auf Japan abgeworfen und dort NUR die Armee getroffen, so wie es von radioaktiver Strahlung zu erwarten ist - oder.

Reine Meinungs- und Stimmungsmache zur Rettung der vom Westen finanzierten und unterstützten Terroristen, wozu auch ISIS gehört.

Der politische Märchenwald ist momentan in seinem Element an allen Fronten um sich selbst zu retten. Die UNO als Auffanglager für erfolglose Politiker ganz vorn mit dabei. Den möchtegern Weltbeherrschern ist jedes Mittel recht um sich die Welt gefügig zu machen, dazu zählt auch Finanzierung von Terror, schüren von Angst und das gezielte Töten von Menschen.

Wer in der politischen Ost- Westlandschaft ist überwiegen Schuld am Tot von Menschen durch Terror und Krieg? Russland dürfte da nur einen hinteren Platz belegen. Der Westen ist wohl darüber geschockt daß auch Russland so kann wie der Westen, wenn es so sein muß.

Es ist erwiesen daß die USA in Syrien Luftangriffe fliegen welche nicht mit Russland abgestimmt sind. Daraus dann eine false flag zu machen ist ja als westliche Strategie bekannt und auch hier wieder der Fall. Allerdings wird der Westen seine Terroristen in Syrien nicht retten können, egal wie traurig und schockiert sie daher lügen.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU Kommissar Oettinger fordert Druck auf Online Redaktionen
BND verschweigt Wissen über Spionagezugang in Überwachungssystem von NetBotz
Zoo Leipzig: Löwe brach aus - Er musste erschossen werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?