16.02.16 15:07 Uhr
 654
 

So können eingetrocknete Druckerpatronen gerettet werden

Es ist keine Seltenheit, dass der heimische Drucker Ergebnisse ausspuckt, die streifig und unsauber aussehen. Das liegt daran, dass sich in einem Drucker mit der Zeit Schmutz und Tintenreste ansammeln, die eintrocknen und die Druckkopfdüsen verstopfen.

Dieses Problem tritt sowohl bei Tintenstrahl- als auch bei Laserdruckern regelmäßig auf - egal in welcher Preisklasse. Dies führt über kurz oder lang zu Ausfällen und Defekten. Daher ist es wichtig, den Drucker gut zu reinigen. Dies kann sowohl automatisch als auch manuell durchgeführt werden.

Bei der Reinigung sollte man auf aggressive Substanzen verzichten und statt dessen destilliertes Wasser verwenden. Durch die Reinigung kann die Drucker-Lebenszeit deutlich verlängert werden. Hochwertige Patronen für verschiedene Tintenstrahl- und Laserdrucker können günstig bei TonerPartner gekauft werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hanapekka
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Drucker, Reinigung, Druckerpatrone, Toner
Quelle: tonerpartner.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 15:45 Uhr von ted1405
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Zitat:
"Dieses Problem tritt [...] auch bei Laserdruckern regelmäßig"

Ähhh ... definitiv nö.
Und derartiges behauptet die angegebene Quelle auch mit keiner einzigen Silbe. Weder besitzt ein Laserdrucker "Druckkopfdüsen", noch irgend welche Flüssigkeiten (=Tinte), welche eintrocknen könnte.

Zwar kann es zu Verschmutzungen kommen, doch im allgemeinen sind Laserdrucker im Vergleich zu "Tintenpissern" DEUTLICH unempfindlicher.
Von einer Reinigung der Tonerwalzen mit Tüchern oder, noch schlimmer, irgend welchen Reinigungsmitteln kann ich absolut nur abraten. Schon ein einziger Fingerabdruck an der falschen Stelle kann das Druckbild nachhaltig zerstören und ggf. sogar einen teuren Tausch der Walze erforderlich machen.

AddOn:
Die Quelle bezieht sich ausschließlich auf Tintenstrahldrucker! Bitte bloß nicht auf die Idee kommen, Tonerpatronen in Frischhaltefolie einpacken oder gar im Ultraschallbad reinigen zu wollen ... :-D

[ nachträglich editiert von ted1405 ]
Kommentar ansehen
19.02.2016 09:45 Uhr von flipperoffline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich auch,ich suche jetzt aber nach einer Lösung wie ich den Knick aus den Bedruckten DVDs bekomme

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?