16.02.16 15:07 Uhr
 473
 

So können eingetrocknete Druckerpatronen gerettet werden

Es ist keine Seltenheit, dass der heimische Drucker Ergebnisse ausspuckt, die streifig und unsauber aussehen. Das liegt daran, dass sich in einem Drucker mit der Zeit Schmutz und Tintenreste ansammeln, die eintrocknen und die Druckkopfdüsen verstopfen.

Dieses Problem tritt sowohl bei Tintenstrahl- als auch bei Laserdruckern regelmäßig auf - egal in welcher Preisklasse. Dies führt über kurz oder lang zu Ausfällen und Defekten. Daher ist es wichtig, den Drucker gut zu reinigen. Dies kann sowohl automatisch als auch manuell durchgeführt werden.

Bei der Reinigung sollte man auf aggressive Substanzen verzichten und statt dessen destilliertes Wasser verwenden. Durch die Reinigung kann die Drucker-Lebenszeit deutlich verlängert werden. Hochwertige Patronen für verschiedene Tintenstrahl- und Laserdrucker können günstig bei TonerPartner gekauft werden.