16.02.16 13:30 Uhr
 194
 

Rheinland-Pfalz: Die Linke irritiert mit Helmut Kohl auf Wahlkampfplakat

Im aktuellen rheinland-pfälzischen Wahlkampf sorgt die Partei die Linke mit ihren Plakatmotiven für Irritation.

Zunächst warb man mit dem Papst und nun mit Altkanzler Helmut Kohl, der auf dem Poster mit folgendem Zitat zu sehen ist: "Die Menschlichkeit einer Gesellschaft zeigt sich nicht zuletzt daran, wie sie mit den schwächsten Mitgliedern umgeht."

Die Reaktionen auf das Plakat folgten prompt: Ex-Linken-Fraktionschef Gregor Gysi meinte dazu, er wäre dafür wahrscheinlich in die Psychiatrie gekommen. Die CDU glaubt, die Linke reagiere aus Verzweiflung. Die Partei selbst sagt dazu, dass durch die Politik der SPD und CDU die Schwere zwischen Armen und Reichen immer weiter auseinanderginge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Die Linke, Rheinland-Pfalz, Helmut Kohl, Wahlplakat
Quelle: welt.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 13:40 Uhr von Denk-Mal
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Immer noch treffender als das Wahlplakat der Grünen in Kaarst, mit 2 weißen Frauenhänden auf einem nackten Negerarsch.
Wen interessieren Claudias Fantasien?
Kommentar ansehen
16.02.2016 14:06 Uhr von PrinzAufLinse
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
"dass durch die Politik der SPD und CDU die Schwere zwischen Armen und Reichen immer weiter auseinanderginge."
Wie schwer ist denn die Schere?
Kommentar ansehen
15.03.2016 11:25 Uhr von kspott
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ach lasst doch den senilen in Ruhe. der hat genug Schaden angerichtet.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?