16.02.16 12:43 Uhr
 348
 

Argentinien: Fußballer erschießt Schiedsrichter, als er ihm Rote Karte zeigt

Im argentinischen Córdoba ist es bei einem Fußballspiel zu einer Tragödie gekommen, als der Schiedsrichter einem Spieler die Rote Karte zeigte.

Der Spieler sah daraufhin wörtlich rot, beschaffte sich in der Kabine wohl eine Waffe und schoss auf den 48-Jährigen, der in Kopf, Nacken und Brust getroffen wurde und verstarb.

Der Täter rannte vom Feld und befindet sich derzeit auf der Flucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Schiedsrichter, Argentinien, Fußballer, Rote Karte
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 13:37 Uhr von doncazadore
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das war ein ganz simples freizeitspiel zweier mannschaften aus dem gleichen wohngebiet, das kann man in cordoba in jedem teil der stadt an jedem wochenende hundertfach sehen, sind eben fußballsüchtig.
der spieler und der schiedsrichter sollen sogar befreundet gewesen sein. der spieler/ täter soll ein, auch in der narcoszene bekannter, gelegenheitsarbeiter sein..auch der fußballplatz liegt in einem bereich der für drogenhandel bekannt ist.
die sache an sich ist für cordoba nichts besonderes, tote gibt es bei fußballspielen desöfteren.meist sind es jedoch mitglieder rivalisierende fangruppen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?