16.02.16 11:46 Uhr
 301
 

Fußball: Vermögen von Neymar wegen Steuerhinterziehungsversdacht eingefroren

Brasilianische Behörden haben das Vermögen von Fußballsuperstar Neymar eingefroren, weil einem Verdacht auf Steuerhinterziehung nachgegangen wird.

40 Millionen Euro sind dabei blockiert worden, darunter auch das Privatflugzeug, die Yacht, diverse Konten und Immobilien des FC-Barcelona-Spielers.

Über mehrere Scheinunternehmen soll Neymar und seine Familien die Steuern hinterzogen haben. Der Spieler dementiert die Vorwürfe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Sport / Fußball
Schlagworte: Fußball, Vermögen, Neymar
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 12:19 Uhr von fromdusktilldawn
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
soso
B R E A K I N G N E W S - - - In China ist ein Sack Reis umgefallen - - - B R E A K I N G N E W S - - -

Wie wir gerade erfahren haben, ist heute in der chinesischen Provinz Guangdong 9:15 Ortszeit ein Sack Reis umgefallen. Die Ursache ist bislang völlig unklar. Die Finanzmärkte reagierten auf dieses Ereignis mit Bestürzung. Der Hang Seng hat mittlerweile 1,5 % abgegeben, auch die anderen asiatischen Börsen notieren im Minus.

Der Hersteller des Reissackes erklärte, daß es absolut unmöglich ist, daß ein Sack Reis von allein umfällt, da die Konstruktion 100%ig kippsicher sei. Daher vermutet der chinesische Landwirtschaftsminister Kuuh Dung Agenten des japanischen Geheimdienstes hinter der Aktion, um die chinesische Landwirtschaft zu schwächen. Japans Ministerpräsident Koizumi hat soeben diese Vorwürfe mit aller Schärfe zurückgewiesen und China vor einer Eskalation gewarnt.

Historiker sind sich noch nicht klar in der Bewertung dieses Ereignisses. Sie streiten noch darüber, ob es in der chinesischen Geschichte jemals einen solch einschneidenden Moment gegeben hat.

Landwirtschaftsexperten sind sich einig, daß das Ganze nicht passiert wäre, hätte es in diesem Jahr eine Mißernte gegeben.

Leider liegen uns zur Zeit noch keine Bilder aus der Krisenregion vor. Wir werden Sie an dieser Stelle umgehend informieren, sobald neue Nachrichten zu diesem Thema eingehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?