16.02.16 11:34 Uhr
 120
 

Sänger der "Eagles of Death Metal" findet, jeder braucht eine Waffe

Jesse Hughes, Sänger der Band "Eagles of Death Metal", war mit seinen Kollegen gerade auf der Bühne des Pariser Bataclan, als Terroristen den Saal stürmten und 90 Menschen bei dem Konzert töteten.

Hughes findet, dass jeder Mensch inzwischen eine Waffe braucht und nach dem Anschlag ist er von dieser Ansicht überzeugter denn je.

Die Einschränkung des Waffenbesitzes in Frankreich habe keinem einzigen Menschen im Bataclan das Leben gerettet: Entweder jeder hat eine Waffe oder niemand, so die Meinung von Hughes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Paris, Sänger, Waffe, Band, Terroranschlag
Quelle: theguardian.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an
Michael Schumachers Ex-Manager kritisiert Familie: "Sagen nicht volle Wahrheit"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 14:46 Uhr von alex070
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich bin für niemand!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an
Auch Humboldt-Universität entlässt Stasi-belasteten Politiker Andrej Holm


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?