16.02.16 08:20 Uhr
 2.009
 

Geesthacht: Unfallfahrer will Polizei täuschen und setzt sich auf den Rücksitz

In Geesthacht im Kreis Herzogtum Lauenburg hat ein alkoholisierter Autofahrer versucht, die Polizei zu täuschen.

Der Autofahrer war vor einer Polizeikontrolle geflüchtet und hatte dabei einen Fahrradunterstand und einen Polizeiwagen beschädigt. Als die Polizei in den Wagen schaute, sahen sie zwei Frauen im vorderen Teil des Wagens und zwei Männer auf den Rücksitz.

Die Frauen kamen allerdings nicht als Fahrerinnen des Wagen in Frage, weil der Fahrersitz anders eingestellt war. Wer von den beiden alkoholisierten Männern gefahren ist, muss noch geklärt werden.


WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Alkohol, Rücksitz
Quelle: arcor.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mann springt ohne ersichtlichen Grund vor Polizei von Brücke
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
US-Kampfpilot "malt" riesigen Penis aus Kondenzstreifen an Himmel

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.02.2016 08:54 Uhr von Jlaebbischer
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Das erinnert mich an eine Folge vom Großstadtrevier aus den 90er. Da war auch ein Alki vor der Kontrolle geflüchtet und hat seinen kumpel gerufen, sich als Fahrer auszugeben. Nur dumm, das der Kumpel aufgrund der Körperfülle gar nicht erst einsteigen konnte... ;)
Kommentar ansehen
16.02.2016 09:57 Uhr von alter.mann
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
nun, das kann auch klappen.
mitte der neunziger wurde auf der bab in der nähe regensburgs ein kleinbus/van aus schweden wegen auffälliger fahrweise von der polizei zum anhalten aufgefordert. als die polizisten am fahrzeug waren, stellten sie vier junge, sehr, sehr "gut gelaunte" schweden fest - sie sassen alle hinten ;o).
man hielt sie wohl zwei oder drei tage fest, aber keiner petzte .. also lies man sie wieder ziehen.
das rauschte damals durch den blätterwald und kaum einer konnte sich ein grinsen verkneifen ..

gruß

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?