15.02.16 17:48 Uhr
 289
 

Frankfurt: Feuerwehr stößt in verwahrloster Wohnung auf lauter Schlangen

Aus einer Wohnung über einer Diskothek in Frankfurt rieselte Wasser und die Feuerwehr stellte fest, dass eine fünf Meter lange Anakonda den Rohrbruch verursachte.

Als sie sich Zutritt zu der Wohnung verschafften, betraten sie eine regelrechte Schlangengrube, denn in der verwahrlosten Wohnung fanden sich weitere verendete Schlangen im Flur, aber auch zwei lebende Boas, zwei Felsenpythons und ein sogenannter Hühnerfresser.

Die Polizei zeigte sich schockiert, die Tiere waren "miserabel unterernährt, total verwahrlost: Es war unbeschreiblich". Gegen den 42-Jährigen Wohnungsbesitzer wird nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Wohnung, Feuerwehr
Quelle: welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?