15.02.16 11:55 Uhr
 306
 

Volleyball: Nationalspieler Robert Kromm zog sich beim Kämmen eine Verletzung zu

Die Volleys aus Berlin trafen in einem Match auf die Netzhoppers KW und konnten das Duell mit 3:0 für sich entscheiden.

Nationalspieler Robert Kromm musste den Erfolg seiner Mannschaft wegen einer Verrenkung des Halswirbels auf der Bank mitverfolgen. Der Akteur hatte sich die Verletzung während des Kämmens zugezogen.

"Eine saublöde Geschichte. Es ist 17 Uhr beim Frisieren passiert, 18.30 Uhr begann das Spiel, da war nichts mehr zu machen.", äußerte sich Manager Kaweh Niroomand zu dem Geschehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses / Unfälle
Schlagworte: Verletzung, Nationalspieler, Volleyball
Quelle: bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.02.2016 12:40 Uhr von DerWinterNaht
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der sich mit ner Handgranate gekämmt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?