15.02.16 11:55 Uhr
 332
 

Volleyball: Nationalspieler Robert Kromm zog sich beim Kämmen eine Verletzung zu

Die Volleys aus Berlin trafen in einem Match auf die Netzhoppers KW und konnten das Duell mit 3:0 für sich entscheiden.

Nationalspieler Robert Kromm musste den Erfolg seiner Mannschaft wegen einer Verrenkung des Halswirbels auf der Bank mitverfolgen. Der Akteur hatte sich die Verletzung während des Kämmens zugezogen.

"Eine saublöde Geschichte. Es ist 17 Uhr beim Frisieren passiert, 18.30 Uhr begann das Spiel, da war nichts mehr zu machen.", äußerte sich Manager Kaweh Niroomand zu dem Geschehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Verletzung, Nationalspieler, Volleyball
Quelle: bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?