14.02.16 17:08 Uhr
 2.631
 

Polen: Regierung will Holocaustforscher Verdienstauszeichnung entziehen

Polens nationalistische Regierung hat Schritte unternommen, um Holocaustforscher Jan Tomasz Gross die höchste Verdienstauszeichnung wieder wegzunehmen. Der Wissenschaftler hatte in seinem Buch geschrieben, dass auch die Polen eine Mitschuld am Holocaust tragen würden und nicht nur die Nationalsozialisten.

Der gebürtige Pole lehrt an der "Princeton University" in den USA. 1996 wurde er mit dem höchsten polnischen Verdienstorden ausgezeichnet wegen seiner umfangreichen Dokumentation über das Schicksal der Polen im Zweiten Weltkrieg.

2001 schrieb er das Buch "Nachbarn". Darin erörterte er das Massaker von Jedwabne, bei dem 1.500 Juden starben. Er kam zum Schluss, dass es die Polen selbst waren, die dieses Verbrechen begingen und nicht die Nazis. Der Film "Aftermath" (2012) wurde nach der Vorlage des Buches gedreht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Regierung, Holocaust, Verantwortung, Orden, Entziehen
Quelle: timesofisrael.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrische Kinderbraut: "Die erste Nacht war der Horror"
Neubrandenburg: Zahnarzt unter Terrorverdacht
"Identitäre Bewegung" besetzt das Brandenburger Tor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2016 17:36 Uhr von pippin
 
+18 | -21
 
ANZEIGEN
@es-rappelt-im-karton:

Kannst du einfach dieses Gutmenschen-Gefasel bleiben lassen?
Das ist einfach nur ausgemachter Bullshit und tut zum Thema rein gar nichts zur Sache.
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:41 Uhr von TendenzRot
 
+10 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:52 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Tja...sooviel Wahrheit mag man nicht ...und eine bestimmte Bevölkerungsgruppe schon gar nicht,..die wollen Opfer sein..immer..und die sind so reich, das sie das auch immer durchsetzen können...dann funktioniert auch alles mit dem Mitleid...und das Geld fließt in die richtige Richtung,,,

Warum wohl sind Filme über diese Bevölkerungsgruppe ( und es muss immer Verfolgte und Unterdrückte dieser Bevölkerungsgruppe im Film geben)..soo erfolgreich..??

Weil diese Bevölkerungsgruppe immer als Opfer bösartiger Deutschen dargestellt wird...jaa..solche Deutschen hat es gegeben..aber das war nie die Mehrheit..

Man hatte Angst..schon vergessen ??

Gestapo und deren Denunzianten..letztere gibt es heute noch zu Hauff !!

Diese Bevölkerungsgruppe kann einen Reich machen und kann dem selben einen Tag später alles wieder nehmen...sie haben die absolute Macht...
Kommentar ansehen
14.02.2016 18:54 Uhr von Neu555
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
Da sollte er auch noch mal ein Buch darüber schreiben, was in Polen mit Zigeunern passierte. Da waren die Polen auch nicht ganz unbeteiligt.
Kommentar ansehen
14.02.2016 20:31 Uhr von Sting24
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Deutsche sollten die Chance nutzen und zur diesem Thema einfach schweigen. Kümmert euch um die eigenen Claudia-Roths etc. Ach und was ist das für ein Blödsinn mit "nationalistischer" Regierung ?

Das Holocaust und die Verfolgung der Juden im 2 WK dient bis heute als eine Gelddruckmaschine. Polen will niemanden entschädigen und deshalb kommen die ständigen Angriffe aus der einen bestimmten Ecke. Zahlst du, bist du ein gutes Land, zahlst du nicht wird diese mächtige Lobby ein komplettes Land in ein schlechtes Licht rücken. Fakten werden verdreht und die Opfer werden plötzlich zu Tätern. Deshalb sollte der Verdienstorden entzogen werden da dieser Mann eben zur der Lobby gehört. Übrigens hat eine Petition dazu geführt das der Präsident sich diesem Thema angenommen hat.

[ nachträglich editiert von Sting24 ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 21:36 Uhr von One of three
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Verschiedene Beweggründe..

Die Polen streiten jetzt eine Beteiligung ab weil sie jetzt wieder die Tour vom edlen und reinen Polen fahren möchten, in Deutschland wird das Thema vermieden weil alles ausser einer Generalschuld der Deutschen als revisionistisch betrachtet wird.

Wie immer liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen..
Kommentar ansehen
14.02.2016 22:06 Uhr von Sting24
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@old_spice

Dein Link ist eine ekelhafte Hetze dem dritten Reich entsprungen. Hier geht es nicht um Scheinheiligkeit sondern um eine interne Angelegenheit der Polen um auf das eigentliche Thema zurückzukommen.Wenn du hierzu nichts zu sagen hast schweig einfach und informiere dich über ein paar Zahlen, Daten und Fakten.
Kommentar ansehen
14.02.2016 23:05 Uhr von Old_Spice
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Sting24

Ich habe auf die Schnell nichts besseres gefunden aber den Beleg dafür das es keine Hetze ist, kannst du auch in verschiedenen ausländischen Quellen finden. Historisch belegte Zitate von berühmten Personen (nicht Deutsche), haben sich auch dazu gesäuert. Selbst Putin hat es, 2013 auf einer Rede in Polen, indirekt bestätigt. (Natürlich wirst du auch an Putin etwas auszusetzen haben)

Das an dem Krieg etwas Faul ist, belegen die zahlreichen Zitate der alliierten Politiker. Deutschland wurde zum Krieg getrieben und Polen war nur ein nützlicher Idiot. Jeder der sich die Zitate durchliest, müsste eigentlich merken das etwas nicht stimmt und das sich hinter der Geschichte, mehr verbirgt als nur der deutsche Wahnsinn. Nicht ein beteiligtes Land ist unschuldig an dem was passiert ist und Polen schon gar nicht.

Mir ist klar das du dein Land (ich gehe davon aus das du Pole bist) beschützen möchtest aber indem du dich selbst belügst, wirst du keinen Erfolg haben.
Kommentar ansehen
15.02.2016 03:15 Uhr von Garstl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Mensch kann aus Missetaten lernen, aber jeder sollte auch auf seine eigene Nase schauen, gibt es eigtl. Länder die nichts angestellt haben?Der Fingerzeig geschieht doch meistens nur um sich einen Vorteil zu verschaffen.
Kommentar ansehen
15.02.2016 06:34 Uhr von doncazadore
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@old_spice
" Deutschland wurde zum Krieg getrieben "
na klar, die polen,franzosen,russen und weitere europäer wollten ihre länder nicht freiwillig den deutschen überlassen, da ist man dann gezwungen, sie zu überfallen," denn heute gehört uns deutschland und morgen die ganze welt " sangen die " friedlichen " deutschen damals.aber vielleicht gefällt dir der text ja heute noch.
das es kriegsverbrechen auf allen seiten gegeben hat, wird von keinem historiker bestritten. das alles enthebt deutschland aber nicht der verantwortung für 50 millionen kriegsopfer, von denen übrigens die meisten zivilisten - also auch frauen und kinder - waren und schon gar nicht für die im holocaust ermordeten ca. 6 Millionen Juden, deren großteil polen waren.
Kommentar ansehen
15.02.2016 06:34 Uhr von Fabrizio
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was nicht passt, wird passend gemacht. Die lupenrein demokratische Regierung sortiert sich auch Presse und Berichterstattung passend http://www.sueddeutsche.de/...
Kommentar ansehen
15.02.2016 08:38 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist bekannt und auch in vielen Aussagen von Zeitzeugen belegt, das gerade die Länder des ehemals "Ostblock" mit den Nazis in dieser Hinsicht kollaborierte. Es gibt auch viele Dokumentierte Übergriffe auf Juden nach Kriegsende. Aber es ist immer leichter erstmals auf andere zu zeigen in diesem Fall auf Deutschland um von der eigenen Schu8ld abzulenken.

https://de.wikipedia.org/...

http://www.welt.de/...

http://www.bpb.de/...

Die einzigen die sich aus der Juden Verfolgung heraus halten wollten, aber letztendlich es auf den Druck hin von den Nationalsozialisten es nicht schafften, waren die Italiener.
Kommentar ansehen
15.02.2016 08:40 Uhr von daguckstdu
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
"Ich dachte, "Holocaustforscher" wäre nur in Deutschland ein anerkannter Beruf."

es mag ja an deinem Umfeld liegen das dort es nur Geschichtlich um Nationalsozialisten und dem Holocaust geht, aber es gibt tatsächlich außerhalb deines Sozialen Umfeldes, so was wie Historiker als Beruf!
Kommentar ansehen
15.02.2016 11:22 Uhr von Patreo
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Klassenfeind ist das eine Presiflage auf einen antisemitischen Schwachsinnigen?^^
Kommentar ansehen
15.02.2016 18:55 Uhr von Old_Spice
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@doncazadore

Woher hast du dein Wiesen, aus Schulbüchern? Dir ist schon klar, das offiziell keine andere Meinung erlaubt ist? Über Hitler Deutschland darf man kein gutes Wort verlieren. Jeder der damit seinen Unterhalt verdient, kann sofort seine Arbeit verlieren.

Ich behaupte mal das du nicht den geringsten Funken an politischen Wissen von 1900 bis 1945 besitzt und dennoch glaubst du, du wüsstest über die Beweggründe Hitlers und Deutschland Bescheid.

https://www.youtube.com/...

nebenbei empfehle ich dir Zitate von Winston Churchill:

.. 1933
„Wenn Deutschland den Goldstandard nicht anerkennt, gibt es in fünf Jahren wieder einen Krieg, ganz gleich, wer den ersten Schuss feuern wird!“

..1934 zu Brüning: "Wenn Deutschland zu stark wird, muss es zerschlagen werden, Deutschland muss wieder besiegt werden, und diesmal endgültig."

..1936 vor dem Parlament:
"Deshalb scheint mir, dass alle die alten Gegebenheiten wieder vorliegen und dass unsere nationale Rettung davon abhängt, ob wir noch einmal alle Mächte in Europa vereinigen können, um die deutsche Vorherrschaft in Schranken zu halten, zu verhindern und wenn nötig zu vernichten. Wir werden Hitler den Krieg aufzwingen, ob er will oder nicht."

Winston Churchill in seiner Antrittsrede nach Übernahme der Regierung am 10. Mai 1940. "Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands."

..am 27.02.1944 an Stalin:
"Ich betrachte diesen Krieg als einen 30jährigen Krieg von 1914 an."

Das war jetzt nur ein Auszug der Zitate.

England hatte angst vor der wirtschaftlichen Macht Deutschlands.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hawaii: Obamas Heimat bekommt 1,5 Millionen Quadratkilometer Meeresschutzgebiet
Türkei stellt mit Megabauwerk über Bosporus Weltrekorde auf
Syrische Kinderbraut: "Die erste Nacht war der Horror"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?