14.02.16 15:30 Uhr
 569
 

NATO-Generalsekretär: Russisches Militär übt den Einsatz von Atomwaffen

NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat in einem Interview mit einer Zeitung berichtet, dass der russische Präsident Wladimir Putin die Anwendung von Atomwaffen angedroht habe. Russische Truppen würden bereits "demonstrativ" damit üben.

Stoltenberg zeigt sich besorgt über die Übungen des russischen Militärs. Atomwaffen sind aber Teil der Abschreckungsstrategie, so der NATO-Generalsekretär.

"Die Welt ist zu kompliziert, um sie in Freund und Feind zu unterteilen", sagte Stoltenberg. Russland sei nicht der Feind, ergänzte er.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Einsatz, Militär, NATO, Generalsekretär, Atomwaffen
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Neuseeland plant bis 2050 komplett rattenfrei zu sein
Nach dem Amoklauf von München: Diskussion um Bundeswehreinsatz im Inneren kocht hoch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2016 16:20 Uhr von derlausitzer
 
+13 | -6
 
ANZEIGEN
Welche Länder haben schon Atomwaffen eingesetz und welchen Bündnissen gehören diese an?
Kommentar ansehen
14.02.2016 16:25 Uhr von AMB
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Sicher, doch wir verhalten uns als wäre es einer. Wenn man gespräche eher abbricht, Sanktionen erteilt etc. dann Schwere Waffen in Stellung bringt, dann macht man nicht den Eindruck eines Frieliebenden Nachbarn. Und der Nachbar, zu Russland ist nun mal die Ukraine und da wird gerade alles hin gekarrt was geht.

Wann haben wir den Russen angeboten die Aufklärungsarbeit unserer Lufüberwachung in Syrien zu nutzen. Gibt es in der Überwachung schon Beweise, die man beseitigen mußte um das mit Aleppo zu verschleihernn etc.

Wenn die Aufklärung schon läuft, dann wäre es doch einfach diesen Fall zu klären, selbst wenn man dabei mal einem anderen in die Karten spuckt. Immerhin wissen wir dann woran wir da sind. Es ist egal ob Deutschland destabilisiert wird, weil es Milliarden in die Türkei schickt oder weil die Leute hier an kommen und uns erheblich stören. Die Ursache jedoch sollte man schon genau ins Auge fassen.
Kommentar ansehen
14.02.2016 16:37 Uhr von architeutes
 
+5 | -13
 
ANZEIGEN
@derlausitzer
Unter anderen Russland , am 14.09.54 um 9:33 ließ der russische Minister für Verteidigung in 350 Meter über den Truppenübungsplatz Tozk eine Atombombe von 20.000 Tonnen Sprengkraft explodieren.

Schon 20 Minuten nach der Explosion ließen sie 44.000 Soldaten durch das verseuchte Gebiet marschieren.

Ist das pervers genug für dich ???

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 16:53 Uhr von derlausitzer
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Haste nen Beleg? davon hab ich noch nichts gehört.
ich kann meine Frage auch gerne präzisieren, damit auch du sie verstehst:
Welche Länder haben schon Atomwaffen gegen andere Länder eingesetzt?
Ich hoffe, du kannst auch diese Frage präzise beantworten.
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:06 Uhr von architeutes
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@derlausitzer
Das liest man dort wo du auch das mit den Atombomben auf Japan her hast , es heißt Zeitgeschichte.
Defizite lassen sich beheben.
Unter Tozk und Atomversuch wirst du fündig.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:08 Uhr von BelaLugosi2012
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Und die NATO übt den Einsatz von Wattebäuschen, tai tai tai, welche in rosa.

Willkommen im "Land der Bekloppten und Hirngeschissenen!".
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:10 Uhr von ar1234
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@der Lausitzer: Als aufgeklärter Bürger ist das Googeln wohl nicht mehr notwendig oder?

http://en.wikipedia.org/...

Davon mal abgesehen finde ich es immer wieder interessant wie bei den Russenfreunden einerseits davon geredet wird, dass die Kriegs- und Nachkriegsverbrechen Russlands schon lange vergangenheit sind, während jedoch die Verbrechen der USA auch nach dem selben Zeitraum noch immer topaktuell sind.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:16 Uhr von Hirnrissmal2
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Wie übt man den mit Atomwaffen?? Heeeee?
Für mich ist das schon wieder so eine politische
Hetzerei und Manipulierungsversuch der öffentlichen Meinung. Ups da ist beim üben eine hochgegangen,
und schwupp ganz Russland ist wech! Oder wie?
Tolle Nachricht!!!
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:22 Uhr von derlausitzer
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ar1234,
du schlaumeier erklär mal, wie man nach was googeln soll, von dem man nichts weiß!
Dann untermauer doch mal deine neunmalkluge Bemerkung, indem du Atomwaffeneinsätze gegen andere Staaten, von den USA und Rußland gegenüberstellst.
Dir als objektiven, unparteilichen Beobachter der Weltgeschichte, sollte es dann doch ein Leichtes sein, dies darzustellen! Lol
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:26 Uhr von architeutes
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@derlausitzer
Das Problem ist , ob ein Freund Putins so etwas überhaupt wissen möchte , alle anderen belegten Vorwürfe gegen ihn ,oder der SU , werden doch hartnäckig verleugnet.

Es macht keinen Sinn , sie sind resistent gegen jede Aufklärung.
Kommentar ansehen
14.02.2016 18:14 Uhr von derlausitzer
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Schade, wieder nur Polemik.
Kommentar ansehen
14.02.2016 19:00 Uhr von IRONnick
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@derlausitzer:

So langsam wirds aber echt peinlich für dich !
Kommentar ansehen
14.02.2016 19:19 Uhr von yeah87
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Wer aktualisiert gerade in Deutschland seine Atomwaffen und wer hat brav zugenickt.

Die Flüchtlingsmerkel
Kommentar ansehen
14.02.2016 20:40 Uhr von kingoftf
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ach, und die Amerikaner üben nie mit Atomwaffen?

Die Planspiele der Nato sehen doch auch den Einsatz von Atomwaffen vor, das war schon in den Achtzigern so bei meiner Bundeswehrzeit und den Natoübungen.

[ nachträglich editiert von kingoftf ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 20:42 Uhr von ar1234
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Der Lausitzer: Wenn ein Datum und eine Uhrzeit für ein wichtiges Ereignis angegeben sind, findet man dieses Ereignis bei einer Suche nach diesem Datum und dieser Uhrzeit auch in Google. Aber auch sonst waren genug Schlagworte in architeutes Beitrag enthalten. Aber ich verstehe dich schon, denn es ist nunmal wirklich schwer, die prorussische Meinung beizubehalten, wenn man wirklich fähig und vor allem auch willens ist, sich selbst zu informieren.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 23:14 Uhr von IRONnick
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lass gut sein, ar1234, die Ossies, die hier offenbar die Mehrheit bilden sind immer noch den Russen treu und das geht anscheinend soweit, dass sie selbst Tatsachen ignorieren, die man leicht nachprüfen kann.
Heutzutage ist aber niemand mehr der "Gute", weder der Russe, der Ami oder sonst jemand, das ist die traurige Wahrheit.
Selbst unsere eigene Regierung ist äußerst fragwürdig, um es einmal vorsichtig auszudrücken.

[ nachträglich editiert von IRONnick ]
Kommentar ansehen
15.02.2016 01:03 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@architeutes

ich glaube im Dritten reich wurden die ersten Atombombenversuche gestartet. Nur war der Test weit aus präzieser als die Bomben, die dann in Japan abgeworfen wurden.

Aber wenn man etwas testet so will man wissen wie es wirkt und das war damals so. Jetzt weiß man es wie es wirkt und würde vermutlich die Soldaten nicht wieder da durch schicken.
Kommentar ansehen
15.02.2016 01:07 Uhr von AMB
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Hirnrissmal2

ich kann ihnen das genau sagen, weil ich das schon gemacht habe. Mann überprüft zum einen ob eine mit Dummy bestückte Rakete ins Ziel fliegt und man macht Übungen, bei denen eine Truppe von Sodaten, einen Abschuß probt, für den es Koordinaten gibt und ihn dann simuliert durchführt. Auf diese Weise hat man das zumindest vor 25 Jahren noch in Deutschland gemacht. Bei letzterem war ich schon dabei.

Außerdem belügt man die Soldaten was die Wirkung betrifft aber das ist eine andere Sache.

[ nachträglich editiert von AMB ]
Kommentar ansehen
15.02.2016 08:23 Uhr von mike1111
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Aha, Russland ist also doch nicht der Feind welcher ja von NATO/USA über die Ukraine bedrängt wird. Die Welt wird von Politikern und deren Geldgebern erst kompliziert gemacht obwohl sie doch recht einfach ist. Wenn mich ein Jens Stoltenberg in die Ecke drängen würde, dann wird einfach zugeschlagen. Kompliziert ist daran absolut nichts außer daß Aktion und Reaktion immer im Gleichgewicht liegen.

Freunde und Feinde kristallisieren sich sehr klar aus der Gesellschaft heraus, wobei die Ausgangssituation immer weder Freund noch Feind ist. Freunde und Feinde schafft man sich selbst - sie wurden nie als solche so geboren!

Schon komisch daß einige Menschen im Leben nach Freunden und Feinden suchen. Es muß langweilig auf Planet Erde sein.
Kommentar ansehen
15.02.2016 08:32 Uhr von mike1111
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ar1234

Dein Kommentar ist ungefähr so schwachsinnig wie der von einem Stolltenberg. Aber es schein Dir gut zu tun Feinde zu haben um Gleichgesinnte als Freunde zu bezeichnen.

Und wer Bitte braucht wikipedia um zu wissen daß die USA die einzigsten Verbrecher sind die Atomwaffe gezielt und absichtlich gegen Menschen eingesetzt haben. Daß dieser Vorfall niemals verjährt liegt an der Einmaligkeit und Bösartigkeit.

Du findest dies natürlich gut und bettelst um Vergessen. Wir werden Dich vergessen!!!
Kommentar ansehen
15.02.2016 15:26 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Archeteutes

das mit den Soldaten in einen Fallout laufen lassen kennen die Amis auch. Von daher ein hinkender Vergleich zu dem, was die Amis in Hiroshima und Nagasaki angerichtet haben.

Und: Die Nato übt das nicht??? Macht euch doch nicht lächerlich. Natürlich übt sie das. Sie macht das nur nicht öffentlich oder es berichtet keiner drüber. Aber bei den Russen ist das etwas böses. Als ob die Amis den Einsatz nicht auch trainieren würden....
Kommentar ansehen
15.02.2016 19:50 Uhr von doncazadore
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
egal ob russen oder amis, ossis oder wessis, ihr vergesst wohl hier alle, dass der schauplatz dieses krieges europa gewesen wäre und wir alle weg. während des kalten krieges haben beide machtblöcke gerüstet ohne ende, sich gegenseitig provoziert, aber irgendwo noch das " gleichgewicht des schreckens " akzeptiert. als die sowjetunion den rüstungswettlauf wirtschaftlich nicht mehr konnte/wollte,
haben die usa und ihre vasallen- die nato- einen immer engeren ring um den alten feind gezogen,trotzdem die absichtserklärungen andere waren.und nun sind nach alter manier die russen wieder der feind und alle welt wundert sich, das die im imperialismus angekommenen russen dem nicht reaktionslos zusehen.
aber wir haben ja auf dieser seite die möglichkeit, die opfer der heutigen machtpolitik pauschal zu kriminellen und sozialbetrügern zu erklären, den frust gegen die betroffenen über jede sachliche auseinandersetzung zu stellen.
manchmal will ich einen teil der beiträge nicht glauben, mein horror ist dummheit. wenn ein teil der kommentare hier NICHT eine SACHLICHE argumentation will, sondern nur BEIFALL für menschenverachtende theorien, empfehle ich eine plattform,auf der man sich gegenseitig beklatschen kann. " Jemand muss in eine Stimmung reingeraten, meist als Mitglied einer Gruppe, die es erlaubt, einen Teil der Menschen als Menschen minderen Rechts und ohne Anspruch auf Unversehrtheit zu definieren". das ist ein zitat eines rechtsextremismusexperten, es trifft auf ALLE extremisten zu. kein weiterer kommentar nötig.
Kommentar ansehen
18.02.2016 15:09 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die in Deutschland lagernden Atombomben welche gerade modernisiert werden sind wahrscheinlich zum SandkastenSpielen.
Ueber den Einsatz von US-Atombomben entscheiden nur Amerikaner.Aus diesem Grund muss eine Stationierung in Europa abgewiesen werden.Nur wenn Europa das Sagen hat koennen US-Atombomben gelagert werden. Abgeordneter Voigt hat Recht,jetzt entscheidet die US ob Atombomben in Europa eingesetzt werden. Die Moeglichkeit das Atombomben zum Einsatz kommen in Europa,mit grossen verstrahlten Gebieten fuer die nachsten 500 Jahre,wird mit jedem Agressionsakt seitens Nato/USA groesser.
Kommentar ansehen
22.02.2016 15:11 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Das Wissen das explodierende Atombomben in Deutschland,Merkels CDU NatoPolitik,zuzuschreiben sind,wird uns dann nicht viel mehr nutzen
Kommentar ansehen
22.02.2016 15:16 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwingt der Russe das atomare Schwert, dann stirbt ER halt als ZWEITES und Putins Reich ist analog Europa Geschichte!

Was will oder kann dabei Putin gewinnen?

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mindestens 15 Tote nach Messerattacke in Behinderteneinrichtung
AfD-Bayern-Chef Bystron will nach Machtübernahme Regierung vor Gericht stellen
Gotha/Saalburg: Polizeifahndung mit Phantombildern nach Kinderschänder und Glatzen-Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?