14.02.16 08:30 Uhr
 965
 

Flüchtlinge: Osteuropäische EU-Staaten wollen Balkanroute abriegeln

Ungarn, Polen, Tschechien und die Slowakei wollen die sogenannte Balkanroute für Flüchtlinge abriegeln.

Der slowakische Außenminister Lajcák sagte dem Magazin "Spiegel", solange es keine gemeinsame europäische Strategie gebe, sei es legitim, dass die Länder auf der Balkanroute ihre Grenzen schützten.

Nun wollen die vier Staaten am kommenden Montag reden, wie man Mazedonien bei der Grenzschließung zu Griechenland helfen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Route, Balkan, Grenzen
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben
Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2016 09:16 Uhr von Maulefix
 
+32 | -1
 
ANZEIGEN
Es bewegt sich was, nur leider nicht bei Mutti, selbst nach der französischen Watschn.
Kommentar ansehen
14.02.2016 09:23 Uhr von heavybyte
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
Das Symptom, welches Merkel aufweist, nennt der Volksmund "Altersstarrsinn".

Die Alte sollte unbedingt betreutem Wohnen untergebracht werden.
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:11 Uhr von Bodensee2010
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
während ein grossteil der europäischen länder alles dafür tun flüchtlinge aus ihren ländern herauszuhalten und das eigene volk zu schützen und nun sogar merkels gute freunde in frankreich die grenzen zumachen wollen steht unsere altersstarrsinnige berliner mutter theresa immer noch auf ihren volksschädigen standpunkt
anstatt diese frau zu stoppen stehen ihr immer noch ihre lakaien zur seite und verteidigen trotz besseres wissen diesen von ihr verzapften schwachsinn
vielleicht sollte diese frau mal ernsthaft von einem psychater untersucht werden und -- um sie vor sich selbst zu schützen -- in eine geschlossene einrichtung unterbringen

[ nachträglich editiert von Bodensee2010 ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:47 Uhr von RIP@
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Das nützt auch nichts, dann läßt Merkel halt die Flüchtlinge einfliegen.
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:52 Uhr von Deimos00
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Es möge man mich bitte korrigieren wenn ich da was nicht ganz verstanden habe, aber nur weil die die Schotten dicht machen wollen heißt das doch nicht automatisch,dass weniger flüchtlinge kommen?

Der Strom wird ja nicht abbrechen, sondern stattdessen jetzt an die Mauer knallen - Jetzt bildlich gesprochen - und dann geht doch das Theater erst richtig los?
Kommentar ansehen
14.02.2016 11:05 Uhr von damokless
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
wie? jetzt schon? warum warten die Blitzmerker nicht noch 10 Jahre?
Kommentar ansehen
14.02.2016 11:10 Uhr von Golan
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
@Deimos00

"Der Strom wird ja nicht abbrechen, sondern stattdessen jetzt an die Mauer knallen - Jetzt bildlich gesprochen - und dann geht doch das Theater erst richtig los?"

Am Anfang sicher, schließlich steht Merkels Einladung ja noch. Da die aber alle bestens mit Smartphones bestückt sind wird sich schnell rumsprechen dass alle Grenzen dicht sind und der Strom wird nachlassen. Die wenigen wirklichen Flüchtlinge werden dann in den nächstbesten sicheren Ländern bleiben.

Einige Wirtschaftsflüchtlinge werden sicher weiter versuchen illegal die Grenzen zu überqueren, aber es werden nicht mehr jeden Tag tausende die Koffer packen um ins Land von Milch und Honig zu ziehen.

Du würdest doch auch nicht versuchen nach Amerika zu schwimmen oder? Weil du weißt dass sie dich da ohne Papiere nie reinlassen.

Jetzt hat Merkel ihre europäische Lösung. Es ist nur nicht die die sie wollte.

Staatschefs von souveränen Staaten kann man nunmal nicht so leicht eine Meinung aufzwingen wie dem eigenen Volk, da hat sich Merkel in ihrem Größenwahn wohl etwas überschätzt.
Kommentar ansehen
14.02.2016 14:15 Uhr von Kanni_Maltz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und die deutsche Regierung verlangt von diesen Staaten, dass sie das NICHT tun, obwohl es für Deutschland und Österreich eine große Hilfe wäre:
http://www.novinite.com/...

Diese Regierung muss weg!!!
Kommentar ansehen
14.02.2016 16:53 Uhr von Danymator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht ewig rumlabern - MACHEN!
Kommentar ansehen
18.02.2016 15:02 Uhr von AlternativeStimme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wann vertritt die EU ihre eigenen Interessen ??
Merkel hoert nur auf die chaotischen Plaene der bilderbergischen Gruppe wofuer sie in Fruehjahr 2015 sogar die G7 Konferenz verspaetet hat.Diese BilderbergGruppe will aus Europa der Vaterlaender (de Gaulle) eine Mischung wie in USA machen,deshalb die Fluechtlings Willkommenkultur.Meinungen europaeischer Staaten sind unwichtig,deshalb die europaeischen Auseinandersetzungen.Die EU unternimmt denn auch alles um keinen Wachstum zu haben.Man macht auf US Befehl teuere NahOstKriege die ausser Milliarden Kosten, Terroristen bringen+MIO von Fluechtlingen.Auf US Befehl wird der Handel mit Russland gestoppt dann Krieghetzerei,wahrscheinlich kommen hunderttausende Fluechtlinge von der Ukraine.Dann ist jetzt EU dabei uns mit Haut+Haar an die USA zu verkaufen ueber den TTIP Vertrag mit nachweisbaren Nachteilen.Auch verschliesst man sich m dem TTIP Abschluss fuer den Rest dieser Welt mit 85% seiner Bevoelkerung.Europa muss ja vom Handel leben+je mehr das eingeschraenkt wird umso nachteiliger.Mit TTIP kommt die finanzielle Ueberherschung ueber die EU,mit der Nato gibt es schon die militairische+politische Ueberherschung

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Justiz: Immer mehr islamistische Straftäter in deutschen Gefängnissen
Bulgarien: Zugunglück - Gastanks explodiert, mindestens vier Tote
21st Century Fox will den TV-Bezahlsender Sky für 21,8 Milliarden Euro übernehmen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?