14.02.16 08:24 Uhr
 207
 

Listerien in Küstengolds "Räucherlachs Honig" - Unternehmen ruft Produkt zurück

Der "Räucherlachs Honig" in der 100-Gramm-Packung von der Küstengold Handelsgesellschaft wird zurückgerufen.

Nach Angaben des Unternehmens, kann es nach dem Verzehr eventuell zu gesundheitlichen Problemen kommen.

Auf "lebensmittelwarnung.de" ist zu lesen, dass in dem Lachs Listeria monocytogenes" (Listerien) sein könnten. Die Bundesländer Niedersachsen und das Saarland sind betroffen. Dort wurde das Produkt verkauft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Produkt, zurück, Honig, Listerien
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Start-up-Finanzspritze: Thomas Wos erhält bis zu 30 Millionen Euro
Wirtschaftsbetrug: Mit "Chef-Masche" 110 Millionen Euro ergaunert
Produktionsausfall: 28.000 Beschäftigte bei VW vom Zulieferer-Streit betroffen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.02.2016 08:56 Uhr von Pils28
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
zumindest spricht das für den Honiggehalt des Produkts! :-)
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:05 Uhr von news_24
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wahres Küstengold

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Olympiateam: Chaos am Gepäckband
Kabul: Extremisten kapern Amerikanische Universität
Japan: Erster Todesfall durch Pokémon-Go-Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?