13.02.16 19:40 Uhr
 113
 

Studie: Wer unter Stress leidet, greift häufiger zu ungesundem Essen

Die britische Marktforschungsfirma Mintel hat jetzt in einer neuen Studie herausgefunden, dass Menschen, die unter Stress stehen, gern und häufiger zu ungesundem Essen greifen.

So konsumiert zum Beispiel einer von drei Befragten bei Stress auf der Arbeit Süßigkeiten oder auch Kekse. Bei stressigen Deadlines greift einer von vier Werktätigen auch gern zu fettigem Essen.

Generell sind die heute oft üblichen längeren Arbeitszeiten schädlich. Ebenso greifen viele Arbeitnehmer unter Stress zu Zigaretten oder auch Alkohol.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arbeit, Essen, Stress
Quelle: blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Chemotherapie macht Fingerabdrücke vorübergehend unlesbar
Herzmuskelschwäche durch Eisenmangel bestätigt
Tetanus-Impfung sollte im Zehnjahresrhythmus aufgefrischt werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 20:35 Uhr von hochwasserpeter
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Was für eine Erstaunliche Studie.
Wer bitte zahlt für eine Studie, wofür man eigentlich keine Studie braucht.

Ich Verkaufe auch ein Paar Studien an diejenigen die sie möchten.

- Bahnfahrer kommen Häufig zu Spät.
- Wer Raucht Riskiert früher zu Sterben.
- Wer Politiker Versprechen Glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsman.
Kommentar ansehen
14.02.2016 22:30 Uhr von Stubaier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Niveaulos

Naja, das würd ich so nicht sagen: auch gestresst Leute kaufen ja ein und suchen dann, laut der Studie, das Keksregal auf. Sie könnten aber auch zum Obst- und Gemüsestand gehen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Koch Jamie Oliver unterstützt skurille Spendenaktion für Erdbebenopfer
Studie: Chemotherapie macht Fingerabdrücke vorübergehend unlesbar
2017 entscheidet Merkel, ob sie noch einmal als Bundeskanzlerin kandidiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?