13.02.16 19:29 Uhr
 5.015
 

Obrigheim: Sanitäter wurden von Flüchtlingen während ihrer Arbeit attackiert

In Obrigheim (Nordbaden) konnten zwei Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes nicht wie gewohnt ihrer Tätigkeit nachgehen. Diese wurden von etwa 30 Flüchtlingen davon abgehalten.

Die Sanitäter waren kurz davor einen Bewohner in eine Klinik zu fahren, als eine Gruppe Flüchtlinge auf sie los ging. Der Kranke wurde von den Angreifern daraufhin aus dem Krankenwagen wieder in Richtung Unterkunft gebracht.

Polizisten gelang es die Lage zu entspannen. Danach war ein Transport in Richtung Klinik möglich. Es ist bis jetzt noch nichts darüber bekannt, aus welchem Grund die Flüchtlinge rebellierten und welche Diagnose bei dem Betroffenen festgestellt wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Flüchtling, Sanitäter
Quelle: rnf.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 19:35 Uhr von Fomas
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Na super. Mehr sag ich da nicht zu.
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:36 Uhr von kuno14
 
+59 | -1
 
ANZEIGEN
Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes ,darum...............
deswegen immer aufkleber des roten halbmondes bereit halten...........
am ende war noch eine ärztin dabei.........
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:43 Uhr von det_var_icke_mig
 
+18 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:38 Uhr von Old_Sparky
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@pistolenkurt
Biste bekloppt?Ich wohn da um die Ecke,zudem sind hier auch schon genug
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:40 Uhr von inhuman142
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wohne 5 Kilometer von Obrigheim weg. Seit wir hier mehrere Asylbewerberunterkunfte haben häufen sich solche und schlimmere Ereignisse.

Die DRK Leute wurden übrigens herumgestoßen und körperlich angegangen. Das Einsatzfahrzeug wurde dabei auch beschädigt. http://www.nokzeit.de/...
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:49 Uhr von inhuman142
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Letze Woche gingen 2 Orte weiter ein paar Flüchtlinge mit Küchenmesser aufeinander los. http://www.nokzeit.de/... An Fasching gab es in Region ( Mudau und Hardheim ) 3 sexuelle Übergriffe und ein 14 Jähriger wurde in Heilbronn vergewaltigt. Die Gemeinsamkeit bei allen Fällen war wohl was? Richtig alle sahen wie von der Merkel frisch importierte aus.
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:27 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach liegen lassen und wieder wegfahren, Problem gelöst
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:30 Uhr von almagestos
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, benutzt nicht immer das Wort „Flüchtling“. Damit gebt Ihr ihnen einen Status, der ihnen gar nicht zusteht.

Die meisten dieser Personen sind Wirtschafts- und Kriminalitäts-Invasoren und definitiv keine Flüchtlinge!!!

Ich möchte darauf hinweisen, dass die meisten Asyl-Forderer, illegale Grenzverletzer und somit Straftäter sind. Und unsere Politiker sind deren Helfer. Z. B. die Schleusertante von Berlin.

Ich werde Ihnen dies Anhand des Grundgesetzes und der Genfer Flüchtlingskonvention erläutern.

Grundgesetz Artikel 16a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich NICHT berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

Also, wer aus einem EU Staat einreist oder sonst aus einem sicheren Land z. B. Türkei, kann sich NICHT auf das Asylrecht berufen.

Merkel und Gabriel verletzten also geltendes Recht!!!!!!
Und das alleine im Jahr 2015 ca. 1,5 Millionen mal.

Zur Genfer Flüchtlingskonvention.
1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
2. es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
3. es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
4. Dies muss der Flüchtling nachweisen. Wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
5. Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten, sonst haben sie kein Asylrecht.
6. Artikel 32 Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise in dem Staat aufhalten
7. Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

DAHER
Es ist also anhand des Grundgesetztes und der Genfer Flüchtlingskonvention eindeutig klar, dass diese Scheinflüchtlinge Straftäter sind und KEIN Asylrecht in Deutschland haben.

Die Regierung macht sich selber in Millionen von Fällen strafbar indem sie das Grundgesetz und die EU Gesetze bricht.
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:30 Uhr von almagestos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Euch Eure Gedanken und bleicht nicht Schafe wie bisher.


[ nachträglich editiert von almagestos ]
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:47 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 23:01 Uhr von hegross
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
es sollte zwangsweise Schulungen gebe wie es in Deutschland zu geht. Bestanden = bleibt. Nicht bestanden = macht euch vom Acker. Alternativ keine (Unterstützung (Geld).
Kommentar ansehen
13.02.2016 23:49 Uhr von schoeneberg21
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind keine Flüchtlinge
Kommentar ansehen
14.02.2016 00:03 Uhr von slick180
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ AfD_waehlen
ja AfD_waehlen, die heilspartei
Kommentar ansehen
14.02.2016 01:12 Uhr von BelaLugosi2012
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nicht mehr hinfahren. Das sind ja alles Gehirnchirurgen und solche Spezialisten, da brauchen die keine Schweinferesser, außer zum Bezahlen. Außerdem ersetzen zwei Jahre Koranschule JEDES Studium. Wenn kein Doitscher mehr hinfährt, erledigen sich viele Fälle auch auf rein biologische Art und Weise,
Willkommen im "Land der Bekloppten und Hirngeschissenen!".
Kommentar ansehen
14.02.2016 01:24 Uhr von Karlchenfan
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ det_var_icke_mig


"@Almagestos und alle anderen die hierr gerne so auf Recht und Genfer Konvention pochen:

Lesen und Verstehen !!

Die Konvention führt u. a. folgende Rechte eines Flüchtlings auf:
Schutz vor Diskriminierung wegen Rasse, Religion oder Herkunftsland (Art. 3)
Religionsfreiheit (Art. 4) – wobei hier nur das sog. Gebot der Inländergleichbehandlung gilt, d. h. Flüchtlinge und Staatsbürger werden in ihrer Religionsfreiheit gleichgestellt; Einschränkungen für Staatsbürger dürfen dann auch für Flüchtlinge gelten."

Im Prinzip ja,aber....
Da keiner,nicht einer von denen einen rechtlich haltbaren Flüchtlingsstatus inne haben kann,gilt diese Bestimmung nicht.Schade,gelle?Nicht einer der über Land gekommenen kann hier überhaupt einen Flüchtlingsstatus bekommen,keiner,niemand von denen.

Drittstaatenregelung Dublin III in Verb. mit Art.16a GG sowie §§ 3,14,95 Aufenthaltsgesetz.
Kommentar ansehen
14.02.2016 07:15 Uhr von Danymator
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Sanitäter nicht. Wenn ich solch eine Meute Neandertaler auf mich zukommen sehen würde.... Auf der Stelle würde ich verschwinden. Das es in solchen Fällen noch keine Opfer zu beklagen gibt, grenzt eigentlich an ein Wunder.
Kommentar ansehen
14.02.2016 08:20 Uhr von MikeBison
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@det_var_icke_mig
Dann kündet man die eben
Muslimische Länder kümmern sich doch sowieso nicht um diese
Kommentar ansehen
14.02.2016 08:30 Uhr von Hawara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da gibts nur eins....im Gleichschritt Marsch Richtung Heimat
Kommentar ansehen
14.02.2016 09:33 Uhr von Gothminister
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan
Ich stimme Dir zu bis auf eines:

"Nicht einer der über Land gekommenen kann hier überhaupt einen Flüchtlingsstatus bekommen,keiner,niemand von denen."

Dublin III kann ausgesetzt werden, wenn der Aufnahmestaat freiwillig solche "Flüchtlinge" aufnimmt. Und genau das tut die irre Kanzlerin, ohne Not, ohne Obergrenze und ohne Wählerauftrag. Und das ist das Problem und somit das eigentlich Verwerfliche!

[ nachträglich editiert von Gothminister ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:55 Uhr von IsaaksApfel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Macht Euch Eure Gedanken und bleicht nicht Schafe wie bisher." stimmt Schafe sollte mann nicht bleichen, die Wolle erst bleichen nachdem Schaf und Wolle getrennt sind, sonst blöken die Viecher so.
Kommentar ansehen
14.02.2016 11:46 Uhr von Old_Sparky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@odinus
Sei nicht so hart,es reicht doch schon wenn das Bier scheisse ist :D
Kommentar ansehen
14.02.2016 12:13 Uhr von Karlchenfan
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gothminister

Und vor allem,ohne VORHER sich ein Mandat vom Bundestag ausstellen zu lassen.
Sicher Dublin kann man aussetzen,wenn man für eine Gruppe eine direkte Verantwortung übernehmen will---hier geschehen für die Syrer.
Da hab ich auch kein Problem mit,außer,das unser kleiner "Rauchgeldengel" sich dazu keine Genehmigung geholt hat sondern das mal eben aus dem Kalkül sich selbst erlaubt hat.Wozu sie nicht ermächtigt war.
Für eine direkte Gruppe,nämlich Kriegsflüchtlinge aus Syrien,seh ich noch ein,für Familien mit Kindern ist es sogar eine humanitäre Pflicht,die aus dem Bleihagel rauszuholen.
Was mich eben nur ein wenig stört,ist der Rattenschwanz, der sich da ungefragt eingeklinkt hat,diesen eher wenig syrischen Albanern, Pakistanies, Marrokanern, Tunesiern, Erithreäern, Somaliern, Nigerianern,Irakern,Afghanen und wer sich da noch alles mit reingemogelt hat,denen ist kein Zuzug zu gewähren,ebenso keinem,der plötzlich und unerwartet bei Grenzübertritt nach Deutschland feststellt "Upps nixe mehr Passeporte ,vorhin ja,jetze weg,aber michse Syrer,ich schwör."

Grad Marrokanesen und Tunissträndler versuchen seit Jahren mit jedem dreckigen Trick,und wenn es als Günstling einer Sugar Mommy ist,nach Deutschland zu kommen,um sich dann hier zu verselbstständigen.
Dazu die seit Jahren hier schon eingeschlichenen nigerianischen Drugseller,die man grad hier in Hamburg in rauhen Mengen im Schanzenpark und Umgebung antraf,auf die kann ich aber sowas von gern verzichten,erstrecht,wenn ich die auch noch mit meinen Steuern allimentieren muss.
Dazu die Arrabs in Berlin,die Albenerclans ebenfalls hier in Hamburg,die libanon Connection,wenn Sigi Pop die als Pack bezeichnen würde,würd ich das blind unterschreiben.
Alles,was sich im Rahmen der Erfassung als unkooperativ und /oder verlogen zeigt,bestes Beispiel die Lampeduser,gleich wieder raus.
Wie heißt es so schön bei Leroy Gibbs: Mein Spiel,meine Regeln.
Ich sehe in keiner Gesetzesgrundlage eine Verpflichtung,das wir uns von solchen Typen verarschen lassen müssen.
Ich würde an jeder Erfassungsstelle Syrer mit deutschen oder englischen Sprachkenntnissen einsetzen,gegen Bezahlung natürlich,damit auch der Anreiz zur Mitarbeit gewährleistet ist.Und dann schon gleich da die Selektionsharke ansetzen.Syrer sind die einzigen,die eine direkte Einladung durch Aussetzung Dublinabkommen erhalten haben,alle Anderen sollen zum Scheijtan gehen.Wo ich gegebenenfalls noch eine Ausnahme machen würde,wären die armen Schweine aus den afrikanischen Hungergürteln,aber die,die hier ankommen,sind extrem kräftig und wohlgenährt,radaufähig und somit unerwünscht.
Kommentar ansehen
14.02.2016 13:31 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Karlchen: dass ich das noch erleben darf, du kannst ja sogar vernünftig schreiben und was soll ich dir sagen, wir sind fast auf einer Wellenlänge was das angeht ...

so einfach kann es sein, wenn man mal nicht dumme Pauschalisierungen um sich wirft

wenn wir uns jetzt noch darauf einigen können, dass jeder erst eine Straftat (nicht die Einreise) begehen muss, bevor er als kriminell abgeschoben wird ist die Welt ja schon fast in Ordnung
Kommentar ansehen
14.02.2016 15:04 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn Kriterium ist, bei jeder Straftat,egal welcher Gewichtung ein Verstoß gegen das Gastrecht vorliegt,ebenso bei ganz offensichtlicher Undankbarkeit und damit der Aufenthalt als beendet erklärt wird,dann kann ich damit als Kompromiß schon beinahe leben.Ich habe immer zu der Tatsache gestanden,das Kriegsflüchtlingen aus Syrien zu helfen ist.
Da hab ich nie etwas gegen gesagt.Nur ist es rein rechtlich immer noch ein Problem,das man aber speziell für die ausklammern kann.Nur schmecken mir eben die damit einhergegangenen Nebengeräusche nicht,schon gar nicht die regide Informationsunterdrückung der Regierung über die eigene Unbedarftheit nicht.
Geht man mit mir als Bürger offen und ehrlich um,kann ich immer noch mit Recht angepisst sein,wenn man aber versucht,durch Druck und Unterdrückung von eigener Blödheit abzulenken,dann werd ich rebellisch.Ich kann Linkmichelei nicht ausstehen.
Ich hab seinerzeit die Grünen gewählt,nicht,weil ich die ach so toll fand,sondern weil sich nur so die Machtgeier wenigstens ein bisschen aufschrecken und aus ihrer Selbstgefälligkeit rausdrücken lassen haben.
Ich hab aber auch immer gesagt,die dürfen alles,aber niemals an die Macht kommen und ich hatte recht damit.
Genau die selbe Tour muss jetzt wieder laufen,nur mit einem anderen, möglichst großen, Vorschlaghammer.Ich hoffe zutiefst bei den anstehenden Wahlen auf einen gewaltigen Erdrutsch um der Dummdreistigkeit da oben in die Fresse zu treten.
Wenn die völlig panisch feststellen,das sie sich im freien Fall befinden,dann ist das gut so.Gelebte Demokratie darf nicht zu einem SB Markt für Blöd und Sturköppe wie Merkel und Maass verkommen.
Denen muss man derartig vors Schienbein pedden,das die Knochen splittern,nur um es mal deutlich zu machen,das sie gefälligst nicht am Volk vorbei für die eigene Glorie zu regieren haben.Madamme hat es mehrfach deutlich gemacht,das Volkes Wille sie einen Dreck schert,ich hoffe,das jetzt dafür die Quittung auf den Tisch kommt.Und schon werd ich wieder lieb und friedlich sein.
Ich bin absolut kein Nazi,ziemlch heißer Patriot ganz sicher,aber kein Nazi.
Und ich habe nur Angst um dieses Land und das,was aus der maßlosen Unfähigkeit derer da oben für meine Kinder hinterbleibt.Das will ich nicht,das dulde ich nicht.Und da werd ich eben lauter und schärfer,als es vielleicht angebracht ist,macht aber auch deutlicher aufmerksam.
Daher ist mir eben jeder,der der Meinung ist,er kann sich auf meine Kosten hier ein lieblich Leben gönnen,sich hinstellen und mit "verdammte Schweinefresser,gebt mir was ich haben will" durchkommen,ein ganz persönlicher Dorn im Auge.
Die die hier sind,sind nunmal hier.Wenn man da die faulen Äpfel rausfischt und nach Hause expediert,kommen wir mit dem Rest klar.Aber es muss auch geregelt sein,das es eine Belastungsgrenze gibt,ab der es einfach nicht mehr geht.
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:20 Uhr von Thomas66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Thermioc
Es könnte vielleicht sein, dass die Sanitäter trotz allen Schwierigkeiten dort hin müssen.

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?