13.02.16 19:29 Uhr
 5.053
 

Obrigheim: Sanitäter wurden von Flüchtlingen während ihrer Arbeit attackiert

In Obrigheim (Nordbaden) konnten zwei Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes nicht wie gewohnt ihrer Tätigkeit nachgehen. Diese wurden von etwa 30 Flüchtlingen davon abgehalten.

Die Sanitäter waren kurz davor einen Bewohner in eine Klinik zu fahren, als eine Gruppe Flüchtlinge auf sie los ging. Der Kranke wurde von den Angreifern daraufhin aus dem Krankenwagen wieder in Richtung Unterkunft gebracht.

Polizisten gelang es die Lage zu entspannen. Danach war ein Transport in Richtung Klinik möglich. Es ist bis jetzt noch nichts darüber bekannt, aus welchem Grund die Flüchtlinge rebellierten und welche Diagnose bei dem Betroffenen festgestellt wurde.


WebReporter: Katerle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Flüchtling, Sanitäter
Quelle: rnf.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Grenzwächter wegen Totgeburt einer Syrerin vor Gericht
Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Stichproben-Kontrollen an Flughäfen - 1000 illegale Einreisen aus Griechenland

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 19:35 Uhr von Fomas
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Na super. Mehr sag ich da nicht zu.
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:36 Uhr von kuno14
 
+59 | -1
 
ANZEIGEN
Rettungssanitäter des Deutschen Roten Kreuzes ,darum...............
deswegen immer aufkleber des roten halbmondes bereit halten...........
am ende war noch eine ärztin dabei.........
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:43 Uhr von det_var_icke_mig
 
+18 | -29
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:38 Uhr von Old_Sparky
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
@pistolenkurt
Biste bekloppt?Ich wohn da um die Ecke,zudem sind hier auch schon genug
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:40 Uhr von inhuman142
 
+25 | -1
 
ANZEIGEN
Ich wohne 5 Kilometer von Obrigheim weg. Seit wir hier mehrere Asylbewerberunterkunfte haben häufen sich solche und schlimmere Ereignisse.

Die DRK Leute wurden übrigens herumgestoßen und körperlich angegangen. Das Einsatzfahrzeug wurde dabei auch beschädigt. http://www.nokzeit.de/...
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:49 Uhr von inhuman142
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Letze Woche gingen 2 Orte weiter ein paar Flüchtlinge mit Küchenmesser aufeinander los. http://www.nokzeit.de/... An Fasching gab es in Region ( Mudau und Hardheim ) 3 sexuelle Übergriffe und ein 14 Jähriger wurde in Heilbronn vergewaltigt. Die Gemeinsamkeit bei allen Fällen war wohl was? Richtig alle sahen wie von der Merkel frisch importierte aus.
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:27 Uhr von kingoftf
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach liegen lassen und wieder wegfahren, Problem gelöst
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:30 Uhr von almagestos
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
Leute, benutzt nicht immer das Wort „Flüchtling“. Damit gebt Ihr ihnen einen Status, der ihnen gar nicht zusteht.

Die meisten dieser Personen sind Wirtschafts- und Kriminalitäts-Invasoren und definitiv keine Flüchtlinge!!!

Ich möchte darauf hinweisen, dass die meisten Asyl-Forderer, illegale Grenzverletzer und somit Straftäter sind. Und unsere Politiker sind deren Helfer. Z. B. die Schleusertante von Berlin.

Ich werde Ihnen dies Anhand des Grundgesetzes und der Genfer Flüchtlingskonvention erläutern.

Grundgesetz Artikel 16a
(1) Politisch Verfolgte genießen Asylrecht.
(2) Auf Absatz 1 kann sich NICHT berufen, wer aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften oder aus einem anderen Drittstaat einreist, in dem die Anwendung des Abkommens über die Rechtsstellung der Flüchtlinge und der Konvention zum Schutze der Menschenrechte und Grundfreiheiten sichergestellt ist.

Also, wer aus einem EU Staat einreist oder sonst aus einem sicheren Land z. B. Türkei, kann sich NICHT auf das Asylrecht berufen.

Merkel und Gabriel verletzten also geltendes Recht!!!!!!
Und das alleine im Jahr 2015 ca. 1,5 Millionen mal.

Zur Genfer Flüchtlingskonvention.
1. Krieg oder Bürgerkrieg ist kein asylrelevanter Grund.
2. es muss sich um eine staatliche Verfolgung handeln
3. es muss sich um eine Verfolgung im Heimatland handeln.
4. Dies muss der Flüchtling nachweisen. Wirft er seine Papiere weg hat er kein Asylrecht.
5. Asylsuchende müssen die staatlichen Gesetzte einhalten, sonst haben sie kein Asylrecht.
6. Artikel 32 Nur die Flüchtlinge haben ein Aufenthaltsrecht die sich erlaubterweise in dem Staat aufhalten
7. Selbst diese können ausgewiesen werden wenn sie eine Gefahr für die Sicherheit darstellen.

DAHER
Es ist also anhand des Grundgesetztes und der Genfer Flüchtlingskonvention eindeutig klar, dass diese Scheinflüchtlinge Straftäter sind und KEIN Asylrecht in Deutschland haben.

Die Regierung macht sich selber in Millionen von Fällen strafbar indem sie das Grundgesetz und die EU Gesetze bricht.
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:30 Uhr von almagestos
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Macht Euch Eure Gedanken und bleicht nicht Schafe wie bisher.


[ nachträglich editiert von almagestos ]
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:47 Uhr von det_var_icke_mig
 
+1 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 23:01 Uhr von hegross
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
es sollte zwangsweise Schulungen gebe wie es in Deutschland zu geht. Bestanden = bleibt. Nicht bestanden = macht euch vom Acker. Alternativ keine (Unterstützung (Geld).
Kommentar ansehen
13.02.2016 23:49 Uhr von schoeneberg21
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind keine Flüchtlinge
Kommentar ansehen
14.02.2016 00:03 Uhr von slick180
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@ AfD_waehlen
ja AfD_waehlen, die heilspartei
Kommentar ansehen
14.02.2016 01:12 Uhr von BelaLugosi2012
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Einfach nicht mehr hinfahren. Das sind ja alles Gehirnchirurgen und solche Spezialisten, da brauchen die keine Schweinferesser, außer zum Bezahlen. Außerdem ersetzen zwei Jahre Koranschule JEDES Studium. Wenn kein Doitscher mehr hinfährt, erledigen sich viele Fälle auch auf rein biologische Art und Weise,
Willkommen im "Land der Bekloppten und Hirngeschissenen!".
Kommentar ansehen
14.02.2016 07:15 Uhr von Danymator
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ich verstehe die Sanitäter nicht. Wenn ich solch eine Meute Neandertaler auf mich zukommen sehen würde.... Auf der Stelle würde ich verschwinden. Das es in solchen Fällen noch keine Opfer zu beklagen gibt, grenzt eigentlich an ein Wunder.
Kommentar ansehen
14.02.2016 08:30 Uhr von Hawara
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
da gibts nur eins....im Gleichschritt Marsch Richtung Heimat
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:55 Uhr von IsaaksApfel
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
"Macht Euch Eure Gedanken und bleicht nicht Schafe wie bisher." stimmt Schafe sollte mann nicht bleichen, die Wolle erst bleichen nachdem Schaf und Wolle getrennt sind, sonst blöken die Viecher so.
Kommentar ansehen
14.02.2016 11:46 Uhr von Old_Sparky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@odinus
Sei nicht so hart,es reicht doch schon wenn das Bier scheisse ist :D
Kommentar ansehen
14.02.2016 13:31 Uhr von det_var_icke_mig
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Karlchen: dass ich das noch erleben darf, du kannst ja sogar vernünftig schreiben und was soll ich dir sagen, wir sind fast auf einer Wellenlänge was das angeht ...

so einfach kann es sein, wenn man mal nicht dumme Pauschalisierungen um sich wirft

wenn wir uns jetzt noch darauf einigen können, dass jeder erst eine Straftat (nicht die Einreise) begehen muss, bevor er als kriminell abgeschoben wird ist die Welt ja schon fast in Ordnung
Kommentar ansehen
14.02.2016 17:20 Uhr von Thomas66
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Thermioc
Es könnte vielleicht sein, dass die Sanitäter trotz allen Schwierigkeiten dort hin müssen.
Kommentar ansehen
25.02.2016 11:15 Uhr von Master1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Feuerzauber bei der Feuerwehr Stadt Osthofen

Nachdem im vergangenen Jahr der erst mals durchgeführte Feuerzauber guten Zuspruch fand, hatten sich die Verantwortlichen sowohl der Wehr als auch des Fördervereins dazu entschlossen, diese Veranstaltung auch 2016 durchzuführen.Trotz der widrigen Witterung konnte Wehrführer Klaus Anders neben den Aktiven, der Jugendfeuerwehr mit Eltern und Mitgliedern des Fördervereins auch einige Ehrenmitglieder, Freunde und Gönner sowie die Nachbarschaft begrüßen.Die Helfer hatten für Schutz gegen Regen gesorgt, Tonnen mit lodern dem Feuer spendeten Wärme, so dass sich die Gäste in lockerer Runde unterhalten konnten.Für das leibliche Wohl sorgte, wie üblich, Grillmeister Reinhold und bot den Gästen köstliche Würstchen vom Rost.Die vom Wehrführer und
seinen Helfern zubereitete Feuerzangenbowle sorgte für die innere Wärme.Die Jugendfeuerwehr konnte sich mit dem bereit
gestellten Kinderpunsch aufwärmen.Nachdem der „Feuerzauber“
auch in diesem Jahr guten Zuspruch fand, wird es wohl nicht die letzte Veranstaltung dieser Art gewesen sein, so das Resümee der Verantwortlichen.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Chef verteidigt Jamaika-Aus: Er sollte "nützlichen Idioten" spielen
Schweiz: Grenzwächter wegen Totgeburt einer Syrerin vor Gericht
Disney- und Pixar-Chef nimmt nach Vorwürfen der sexuellen Belästigung Auszeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?