13.02.16 18:51 Uhr
 180
 

Weißwurst to go in Sulzbach am Inn vorgestellt

Ein Metzger in Passau hat sich eine Weltneuheit patentieren lassen: Die Weißwurst to go. Das "leckere Produkt", wie Vorkoster sie beschrieben, wurde jetzt im Ratskeller von Sulzbach am Inn vorgestellt.

Ursprünglich entstand die Idee, den vielen Touristen in Passau die berühmte Weißwurst auch für unterwegs schmackhaft anzubieten. Entwickelt wurde das "Weißwurst-Stangerl" von der Löwenbräuerei und der Metzgerei Kroiss.

Die Weißwurst to go soll neben der Leberkäsesemmel nicht nur als Schnellverzehr Erfolge feiern. Auch für Zuhause ist sie sehr praktisch, zunächst tiefgefroren, dann nach dem Auftauen bei 160 Grad im Backofen aufbacken. Die Weißwurst eingefüllt im Brezenteig schmeckt danach überraschend frisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Inn, Weißwurst, Sulzbach
Quelle: pnp.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 19:31 Uhr von kuno14
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
oh man, das wird sicher einige schweinefleischgegner auf die palme bringen...........
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:45 Uhr von ptahotep
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@kuno14:
Warum soll das Schweinefleischgegner auf die Palme bringen? Wegen dem Schweinerückenfett, was dem Kalbfleisch zugegeben wird, wenn es zu Brät verarbeitet wird?
Was für ein Fett soll denn sonst verwendet werden, das die Wurst sämig bleibt? Rinderspeck ist zu derb dafür.
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:06 Uhr von kuno14
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum soll das Schweinefleischgegner auf die Palme bringen? Wegen dem Schweinerückenfett, was dem Kalbfleisch zugegeben wird, wenn es zu Brät verarbeitet wird?ja genau.jeglicher anteil ist halt nicht halal.....
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:19 Uhr von ptahotep
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dann sollen die es halt bleiben lassen.
Es gibt ja Ersatz dafür. Bspw. https://www.alles-vegetarisch.de/... oder http://www.vitaquell.de/...
Wird sich sicherlich noch mehr finden lassen.
BTW: Ich habe mal spaßeshalber solche an "eingefleischte" verabreicht. Bis ich denen sagte das die Teile vegetarisch respektive vegan seien, fragten die mich bei welchem Metzger ich die holte, da die denen schmeckten.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?