13.02.16 18:17 Uhr
 813
 

Leisnig: Frau trug unbemerkt vier Kilo schweren Tumor in sich

In einer Klinik in Leisnig in Sachsen haben Ärzte einer Frau einen vier Kilogramm schweren Tumor entfernt.

Von diesem wusste die Frau nichts. Als sie wegen Beschwerden ins Krankenhaus ging, dachte sie eher an ihren Blinddarm.

Der Tumor soll etwa die Größe eines Babys im achten Schwangerschaftsmonat gehabt haben. Inzwischen ist die Frau operiert und schon wieder entlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Frau, Kilo, Tumor
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 18:20 Uhr von stoske
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Nun, da der Tumor nicht schlagartig erscheint, sondern über Jahre langsam wächst, ist es ganz normal, dies bis zu den ersten Beschwerden nicht zu bemerken.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?