13.02.16 18:16 Uhr
 963
 

AfD-Vize Alexander Gauland: "Regierungsverantwortung wäre für uns tödlich"

Der stellvertretende AfD-Chef Alexander Gauland hält seine eigene Partei für nicht regierungsfähig.

"Regierungsverantwortung wäre für uns tödlich", so Gauland: "Wir würden aufgesaugt werden. Wenn wir jetzt Regierungsverantwortung übernehmen, gehen wir daran zugrunde".

Die AfD solle vielmehr eine starke Opposition bilden und die Regierenden unter Druck setzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: AfD, Vize, Alexander Gauland
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Snoop Dogg schießt gegen Alexander Gauland und outet sich als Boateng-Fan
AfD: Alexander Gauland hält Passagen in Gedeon-Büchern für Antisemitismus
AfD-Mann Alexander Gauland zu Brexit: Angela Merkel "hat die Briten vertrieben"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 18:31 Uhr von Nox-Mortis
 
+29 | -22
 
ANZEIGEN
Absoluter Schwachsinn. Was Bitte soll er oder die AFD schlechter machen? (als die momentanen Voll-Versager)
Soll ich übernehmen? Dann ist hier ist hier bald Ruhe. Und jeder kann wieder beruhigt grillen und mit blonden Mädels Fußball kucken.
Kommentar ansehen
13.02.2016 18:38 Uhr von Nox-Mortis
 
+4 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 18:57 Uhr von friedliebend
 
+25 | -3
 
ANZEIGEN
@Nox-Mortis
Er ist Realist genug um zu wissen, daß seine Partei allein keine Mehrheit bekommen kann und sie im besten Fall ein kleiner Koalistionspartner wäre. Als solcher befürchtet er zu Recht, daß die alteingesessenen Parteien die AfD mit jahrelanger Erfahrung zu Kompromissen zwingen und sie höchstens als Mehrheitsbeschafferin verwenden würde.

Also genau das was die CDU seit Jahren mit FDP und SPD macht. Und das wäre durchaus tödlich. Denn alles woran die Leute sich dann hinterher erinnern ist: Die Entscheidungen habt ihr doch alle mitgetragen und ihr wart ein profilloses Anhängsel des Seniorpartners.

Als starke Opposition kann man sich jedoch immer später hinstellen und sagen: "Wir waren dagegen" und "Wir haben euch gewarnt aber ihr wolltet nicht hören"
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:02 Uhr von Starstalker
 
+12 | -31
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:52 Uhr von Nichmitmir
 
+5 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:17 Uhr von TheRoadrunner
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
@ Nox-Mortis
"Absoluter Schwachsinn. Was Bitte soll er oder die AFD schlechter machen?"
Schlimmer geht´s immer. Ich dachte nicht, dass ich noch einen schlechteren US-Präsidenten als G.W. Bush erleben würde, und jetzt steht der Welt möglicherweise Donald Trump bevor.
Schau mal nach Griechenland oder Spanien, dann siehst du, was man auch innerhalb Europa schlechter machen kann.

@ friedliebend
>> Als starke Opposition kann man sich jedoch immer später hinstellen und sagen: "Wir waren dagegen" und "Wir haben euch gewarnt aber ihr wolltet nicht hören"
Ganz richtig, und man muss dazu nicht mal stark oder im Parlament sein.
Genauso macht es die Linke im übrigen schon seit Jahren, nur eben am anderen Ende des politischen Spektrums.
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:33 Uhr von Neu555
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Hat er sicher recht.
Hätten die Grünen unmittelbar nach ihrer Gründung die Regierungsverantwortung übernehmen müssen, wäre Deutschland und die Grünen zugrunde gegangen.
Als Opposition hatten die Grünen viel mehr Einfluss ohne Verantwortung. Das ist eindeutig die bessere Position.
Grüne und Linke wissen das. Deswegen haben die auch Angst vor der AfD.
Kommentar ansehen
13.02.2016 20:40 Uhr von _Beholder
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
@ Mariella1985

Hervorragend zusammengefasst und auf den Punkt gebracht.

Chapeau!
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:48 Uhr von diana44
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
"Wir würden aufgesaugt werden"

Da sagt ein Politiker mal die Wahrheit...

Meine Güte, wie ich das vermisst habe.

Bestes Beispiel ist doch gerade die CSU!
Die bellen gerade, aber würden ihre Unterwürfigkeit niemals zugeben.

Unter Kohl`s Regierungszeit ist die FDP auch nur eine Marionetten und Mehrheitsbeschaffungspartei gewesen, null Charakter und null Profil!

Die einzigen CDU Politiker, die momentan der kinder und herzlosen Merkel etwas entgegenzubringen haben, sind zu alt oder nicht mehr gewillt.
Da würde man sich auch gegen ein gut aufgestelltes Medien Team stürzen, zu schwierig für einen Beamten...

Und da wäre noch der Gabriel, der sich und seine Parteikollegen wunderbar ins abgesicherte Versorgungsnetz als Koalitionspartner gelegt hat, Ambitionen = Null!

Gaaaanz am Ende steht erst der zahlende Bürger, der hervorragend von den Medien beeinflusst wird und bestimmt nicht "demonstrieren" darf.
Wer "demonstriert" ist unwissend und (rechts)populistisch...
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:02 Uhr von Nox-Mortis
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN