13.02.16 18:12 Uhr
 339
 

Fall Elias: Mörder schickte nach Tat Trauerkarte an Mutter des Jungen

Bei den Ermittlungen zu dem Tötungsfall des kleinen Elias ist ein eigenartiges Detail bekannt geworden.

Nach der Tat schickte der Mörder des Jungen eine Trauerkarte an die Mutter des Kindes.

Als Absender gab er jedoch ein Bestattungsinstitut an und weil die Adresse unvollständig war, ging die Karte an dieses zurück. Das Institut alarmierte die Polizei. Nun konnte man mit einem DNA-Vergleich beweisen, dass der Täter die Karte schickte.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Fall, Mörder, Karte, Tat, Jungen, Elias
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen
Goslar: Vergewaltigung wurde angeblich von Behörden verheimlicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?