13.02.16 17:30 Uhr
 332
 

Barbara Hendricks: Umweltministerin fordert Strafabgabe für spritfressende Autos

In der Debatte um Kaufanreize für Elektroautos hat Umweltministerin Hendricks eine Strafabgabe für den Kauf spritfressender Autos ins Gespräch gebracht.

In einem Interview mit dem "Spiegel" sagte die SPD-Politikerin, dass die einmalige Abgabe abhängig vom jeweiligen Kohlendioxid-Ausstoß sein sollte. Für kleine Autos könne sie bei etwa 50 Euro beginnen. Beim Kauf eines Porsche Cayenne könnten etwa 1000 Euro fällig werden.

Mit diesen Einnahmen will Hendricks dann die Kaufprämie oder andere finanzielle Anreize für Elektroautos bezahlen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MR.Minus
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Elektroauto, Umweltminister, Schadstoff, Spritverbrauch, Barbara Hendricks
Quelle: t-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt rät, auf Flugreisen zu verzichten: Umweltministerin Hendricks nicht
Bauministerin Barbara Hendricks fordert 1,3 Milliarden Euro zusätzlich für Wohnungsbau
Umweltministerin Barbara Hendricks seit zwanzig Jahren mit Frau liiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 17:40 Uhr von hostmaster
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Strafabgabe für bewußt Lärm erzeugende Auspuffanlagen wäre sinnvoller.
Kommentar ansehen
13.02.2016 17:42 Uhr von Strassenmeister
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
"" Der Dienstwagen von Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) ist vom Modell her identisch mit dem des Entwicklungshilfeministers Gerd Müller (CSU). Beide fahren einen Audi A8 3.0 TDI Quattro mit einem Ausstoß von 155 Gramm CO2 pro Kilometer - Spitzenwert in der Bundesregierung""

Quelle Spiegel online
Kommentar ansehen
13.02.2016 17:51 Uhr von Guertel
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
die hendricks ist so eine dumme kuh. soll die alte ruhig auf eseln reiten.
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:30 Uhr von zoc
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Aber in der EU die Betrüber bei VW mit einem bescheuerten Deal immer schön davon kommen lassen. Da darf getürkt und belogen werden.

Klar ... mit dem Todschlag-Argument "Arbeitsplätze" geht ja alles ....

Dumme Lobbymarionette ...
Kommentar ansehen
14.02.2016 00:14 Uhr von IRONnick
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Unfassbar, und solche Leute regieren uns !!!
Kommentar ansehen
08.04.2016 14:46 Uhr von internetdestroyer
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Recht hat sie! Schließlich geben die meisten Deutschen den sogenannten Volksparteien ihre Stimme. Also sehnen sich die Deutschen quasi nach einer solchen Strafabgabe. Demzufolge her damit!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt rät, auf Flugreisen zu verzichten: Umweltministerin Hendricks nicht
Bauministerin Barbara Hendricks fordert 1,3 Milliarden Euro zusätzlich für Wohnungsbau
Umweltministerin Barbara Hendricks seit zwanzig Jahren mit Frau liiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?