13.02.16 17:15 Uhr
 1.001
 

Wien: Er überfiel bargeldlose Bank - "Trottel-Räuber" auf Fahndungsfoto erkannt

Vor knapp vier Wochen versuchte ein Bankräuber eine Bankfiliale in Wien zu überfallen. Wie Medien danach schrieben, sei der Räuber an der bargeldlosen Filiale "kläglich gescheitert". Durch das Fahndungsfoto wurde der "Trottel-Räuber" nun gefasst.

Bei seinem Überfall hatte er damals die Mitarbeiter der kassenlosen Filiale mit einer Pistole bedroht. Dabei schoss die Überwachungskamera ein Foto des 59-jährigen Taxifahrers.

Nach zahlreichen Hinweisen stieß die Polizei auf den Mann. Dieser stritt die erhobenen Vorwürfe gegen ihn ab. Dass er als Trottel bezeichnet wurde, bestätigte sich nach der Besichtigung seines Kellerabteils. Dort fanden die Beamten die Pistole und eine eigens angefertigte Sturmhaube.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bank, Wien, Überfall, Räuber, Fahndungsfoto, Trottel
Quelle: suedtirolnews.it

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Nigeria: Bei Selbstmordattentat zweier Schülerinnen sterben 30 Menschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 18:35 Uhr von OO88
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
der wurde mal kräftig reingelegt.
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:07 Uhr von das kleine krokodil
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@Slicknews
Bin nicht zu 100% sicher aber ich glaube damit meint man Filialen an denen es kein Geld am Schalter gibt. Aber in der Regel einen Geldautomaten. Hier gibt es auch so eine Filiale, da stehen 2 Geldautomaten (bei einem kann man auch Geldscheine einzahlen), ein Münzeinzahlautomat, ein SB Terminal und 2 Kontoauszugsdrucker. Zu den Öffnungszeiten ist auch ein Mitarbeiter da, der hauptsächlich Leuten mit den Automaten hilft, Anträge annimmt etc.
Aber es gibt kein Bargeld außerhalb der Automaten und auf die hat der Bankmitarbeiter keinen Zugriff, das macht einen Überfall relativ Sinnlos.
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:13 Uhr von FutureC
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Hände hoch, ausser eine, die mir meine Karte abnimmt, und 50.000 Euro darauf transferiert!
SO hätte der das machen müssen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?