13.02.16 10:55 Uhr
 3.538
 

Dresden: Mann fesselte, schlug und vergewaltigte Frauen mit vorgehaltenem Messer

Im Januar 2012 hatte das Landgericht Frank V. wegen besonders schwerer Vergewaltigung und sexueller Nötigung zu einer Gefängnisstrafe von fünf Jahren verurteilt.

Der Mann hatte im August 2011 mehrere Frauen sexuell genötigt, überfallen und vergewaltigt. Eine der Frauen zwang er mit einem vorgehaltenen Messer zum Oralsex. Eine chilenische Studentin wurde von dem Mann gefesselt, geschlagen und vergewaltigt. Nun stand der Mann erneut vor Gericht.

Die Staatsanwaltschaft beantragte in dem Fall eine nachträgliche Sicherungsverwahrung. Eine zuvor attestierte Persönlichkeitsstörung konnte jedoch weder von Ärzten noch von einem zweiten Sachverständigen bestätigt werden. Daher wird der Mann nach dem Absitzen seiner Strafe aus dem Gefängnis kommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PolatAlemdar
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Dresden, Messer
Quelle: dnn.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 10:59 Uhr von Borgir
 
+9 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 11:02 Uhr von Tingting
 
+6 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.02.2016 11:19 Uhr von Holzmichel
 
+18 | -3
 
ANZEIGEN
---"Eine zuvor attestierte Persönlichkeitsstörung konnte jedoch weder von Ärzten noch von einem zweiten Sachverständigen bestätigt werden."---

Warum finden solche KRANKEN Typen eigentlich immer wieder milde Richter und drittklassige Gutachter?
Statt für immer weggeschlossen zu werden, kommen diese Perverslinge ständig wieder frei!
Kommentar ansehen
13.02.2016 11:31 Uhr von RickyFuegobutt
 
+15 | -6
 
ANZEIGEN
@ProletArmloch
Es ist mir immer noch ein Rätsel,wie DU bei dieser News die Tastatur bedienen konntest.

[ nachträglich editiert von RickyFuegobutt ]
Kommentar ansehen
13.02.2016 15:11 Uhr von Cyphox2
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@Einzelfall
Deine "besorgten" Kumpels brauchst du ja zum Glück nicht rufen, die haben sich bereits auf Shortnews eingezeckt und kommen von ganz alleine.
Kommentar ansehen
13.02.2016 15:38 Uhr von Suffocatio
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@Autor
warum gehste nicht dahin wo du eigentlich hingehörst?
Geh einfach zurück in dein Vaterland, dort kannste dann über Deinesgleichen berichten.
Da wo deine Wurzeln sind, hätte man dir bereits einen Hausbesuch beschert.
Sei froh, dass du hier in Deutschland sein darfst.

Zur News:
Der Typ gehört in Einzelhaft mit einer Stunde/Tag Himmelblick und das für den Rest seines Daseins!

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?