13.02.16 10:41 Uhr
 1.344
 

Februar-Update von Microsoft legt Word in Office 2013 lahm

Eine Datei, welche Microsoft im Rahmen seines Februar-Updates verteilte kann zu gravierenden Problemen bei Wort innerhalb von Office 13 führen.

User berichteten, dass nach der Installation des Updates KB3114717 so langsam lief, dass es praktisch nicht mehr zu gebrauchen war.

Nachdem in der Systemsteuerung dieses Update wieder vom Rechner geworfen wurde, lief Word wieder normal.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Update, Office, Februar, Word
Quelle: de.engadget.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple will weitere Gesundheitsdaten der Nutzer sammeln
Pornoanbieter will mit Virtual Reality unsicheren Männern Sextraining anbieten
"Diablo 4"? Blizzard-Activision deutet Neuigkeiten auf der BlizzCon an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.02.2016 10:52 Uhr von Asasel
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Kann keine Beeinträchtigung feststellen. Läuft wie immer...
Kommentar ansehen
13.02.2016 12:43 Uhr von VincentCostello
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
https://www.openoffice.org/...

Sehr stabil und zuverlässig
Kommentar ansehen
13.02.2016 12:43 Uhr von BoltThrower321
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Auch als Linux User...wo ist hier die "News" ???
Updates machen Probleme und lösen welche.

Und wieso lese ich hier nichts über UFOs wenn doch leerpe der Autor ist???
Kommentar ansehen
13.02.2016 12:46 Uhr von Hanna_1985
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Scheinbar fällt auch die Rechtschreibkorrektur aus, Leerpe? ;)
Kommentar ansehen
13.02.2016 16:49 Uhr von Me007
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Zitat:
gravierenden Problemen bei Wort innerhalb von Office 13 führen.
Zitat ende.
Wer den Fehler findet darf ihn behalten. ;-)
Sorry bei welchem WORT innerhalb von Office gibt es Probleme?
Kommentar ansehen
13.02.2016 21:02 Uhr von anonymous2015
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
nuja..ein programierer grundwissen:
ein update/patch bei windows kann mehr zerstören als herrichten.

ich persönlich spiele keinerlei updates mehr auf (in windows):
1. wegen diesem agressiven gebaren zum zwangs upgrade zu windoof 10
2. weil es immer probleme gibt mit älteren programmen.
3. mache updates den rechner sogar lahmlegen.

natürlich wollen sie office 2013 lahmlegen...damit man ihr cloud schund oder abo schund kauft.
eben us amerikanisches geschäftsgebaren...kapitalismus pur...asipack!

[ nachträglich editiert von anonymous2015 ]
Kommentar ansehen
14.02.2016 04:52 Uhr von Cyphox2
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Korrekturlesen, kennst du das?

Die ganze News liest sich wie ne Krankheit. Erster Absatz Rechtschreibfehler, zweiter Absatz fehlt auf was sich die Aussage überhaupt bezieht, dritter Absatz Satzbau aus der Hölle.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britisches Olympiateam: Chaos am Gepäckband
Kabul: Extremisten kapern Amerikanische Universität
Japan: Erster Todesfall durch Pokémon-Go-Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?