12.02.16 16:44 Uhr
 253
 

Syrien: Russische Bodentruppen helfen Diktator Assad an der Grenze zur Türkei

Entgegen anderslautenden Berichten unterstützen russische Bodentruppen die Assad-Regierungstruppen an der türkischen Grenze.

Das Moskauer Conflict Interlligence Team, ein Verbund russischer Internetaktivisten, hat dazu entsprechende Videoaufnahmen zur Verfügung gestellt. Sie zeigen unter anderem einen russischen Offizier, wie er Gefechte beobachtet und Befehle erteilt.

Auch werden russische Artilleriegeschütze bei der Offensive der Assad-Truppen eingesetzt. Kreml-Chef Putin bestreitet den Einsatz russischer Soldaten auf syrischem Gebiet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: marc01
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Türkei, Syrien, Grenze, Diktator, Putin, Assad
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz-IV-Regelsätze sollen 2017 erhöht werden
Bayern: keine freien Wohnungen für 23.000 anerkannte Flüchtlinge
Angela Merkel räumt Fehler in der Flüchtlingspolitik ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 17:30 Uhr von fixxxfoxxx
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Auf jeden fall Paradox wie alles im Westen.
Finanzkriese:
Die verursacher sollen jetzt alles wieder gerade biegen und werden nicht zur verantwortung gezogen. Im gegenteil noch höher honoriert und in wichtige Politischen entscheidungen haben diese sehr viel zu sagen.

Jetzt wie das Syrien Problem.
Den Krieg haben Saudis und der Westen verursacht und jetzt sollen die selben verursacher eine Lösung finden.
Wie paradox.

Lasst einfach Putin machen.
Bei ihm weist man wo man dran ist und nicht wie beim Westen oder Erdogan oder Saudis wo alles paradox ist und ein normaler mensch kein überblick mehr hat.
Kommentar ansehen
12.02.2016 17:59 Uhr von hasennase
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
die nummer ist schon längst gelaufen mehr als den erhalt eine restsyrien zur absicherung der stützpunkte wollte putin nicht erreichen IS und alles andere ist ihm egal. darum sollen sich die iraner kümmern.
Kommentar ansehen
13.02.2016 03:28 Uhr von G-H-Gerger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Kreml-Chef Putin bestreitet den Einsatz russischer Soldaten auf syrischem Gebiet. "

Die russischen Kämpfer dort, sind auf Urlaub, auf Brautschau oder haben sich nur verlaufen. So ist das bei russischen Soldaten.

@fixxfoxx
"...ein normaler mensch kein überblick mehr hat. "
Klar, Mord ist die einfachste Lösung. Dass Sie das propagieren, deutet klar auf Ihren verwirrten Geist.

[ nachträglich editiert von G-H-Gerger ]
Kommentar ansehen
13.02.2016 11:22 Uhr von fixxxfoxxx
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
G-H-Gerger ,
ich bin absolut gegen töten.
Und IS wird immer töten. Saudiarabien wird immer religionen trennen und töten und Erdogan auch,
Amerika die angebliche Weltschutzmacht hat den Terror gefördert und nicht dafür gesorgt das es im Persischen Golf und arabien frieden herscht.
Und das wird immer so weiter gehen. Wie seit 3000 Jahren auch. Kriege, Religionskriege, Kuturkriege,Rassenkriege etc.
Will man die nächsten 3000 Jahre immer noch so weiter machen?
Nein. Will man nicht.
Also währt man sich gegen eine Welt Politik die Menschen trennt und nicht vereint. Wo Geld mehr zu sagen hat als ein Mensch.
Iran, Russland haben oft versucht auf diplomatische wege eine Lösung zu finden.
Merkel und Erdogan wollten diese Lösung nicht. Viele Europäische länder schon. Aber es gilt was Merkel und Erdogan sagen.

Wenn das jetzt nicht aufhört mit der westlichen Politik.
Wird es immer Terror geben aus nicht nachvollziehbaren gründen.

Ist töten schön!
Absolut nicht und bin dagegen.
Sollte man flüchtlinge drohen mit Waffen? Wenn ihr kommt schießen wir auf euch?
Nein das ist auch nicht schön und bin dagegen. Die haben genug krieg hinter sich.

Es muss einmal aufgeräumt werden.
Und leider kennt Merkel, USA und Erdogan nur eine sprache.
Waffen.

Wenn man sich wert ist was anderes als wenn man jemanden bewußt eingreift und das ohne wichtigen gründen sondern nur aus reiner Wirtschaftlichen gründen wie es USA Merkel und Israel Saudis Erdogan es bis heute gemacht haben.
Und die werden immer weiter machen mit Töten.
Das muss aufhören.
Diplmomatisch kommt man nicht weit mit Merkel und Erdogan und saudis.
Also wert man sich.

Überhaupt.
Denkst du wirklich Merkel USA Erdogan Saudis Israel sind nur friedliche Menschen und töten nicht?
Und wenn, dann nur wegen der demokratie und Menschenrechte?
Wenn wir heute sehen was Erdogan macht mit Kurden und IS und Merkel fördert das, hat nichts mit Menschenrechte oder demokratie zu tun.
Es ist reine terrorismus aus Wirtschaftlichen gründen..
Und ja. Sowas muss bekämpft werden weil Diplomatie kennen diese Menschen nicht.
Nur Sanktonen und Kriege können diese fördern.

Und das halt bald ein Ende. Und dafür bin ich.



[ nachträglich editiert von fixxxfoxxx ]
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:50 Uhr von yeah87
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
A seriöse Beweise.

Bevor der Westen Syrien puschte gings dem Land gut.
Gute Bildung wenig Armut etc.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Auszeit: Popstar Selena Gomez leidet unter Panikattacken und Depressionen
Umfrage: 62 Prozent halten Regierungsrat zu Hamsterkäufen für reine Panikmache
Monsanto-Whistleblower erhält 22,5 Millionen Dollar Belohnung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?