12.02.16 16:40 Uhr
 385
 

Dresden: Marokkaner stach Libyer wegen einer Zigarette nieder

Derzeit muss sich der 22-jährige Amlal A. aus Marokko vor dem Landgericht Dresden verantworten. Der abgelehnte Asylbewerber soll im Mai letzten Jahres einen 29-jährigen Libyer mit einem Cutter-Messer niedergestochen haben.

Grund für den Messerangriff war, dass ihm der Libyer keine Zigarette geben wollte.

Als Amlal A. Ende 2014 nach Deutschland kam, wurde er bereits gut zwei Wochen danach das erste Mal wegen Diebstahls festgenommen. Auch am Tag des Messerangriffs hatte er Diebesgut bei sich. Er sollte eigentlich abgeschoben werden. Das Urteil folgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Dresden, Zigarette, Marokkaner, Libyer
Quelle: bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Güstrow: Fitnessstudio nimmt wegen Terrorgefahr keine Migranten mehr auf
Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 16:51 Uhr von One of three
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
"Der abgelehnte Asylbewerber soll im Mai letzten Jahres einen 29-jährigen Libyer mit einem Cutter-Messer niedergestochen haben."

Und kommt jetzt erst vor Gericht?

"Als Amlal A. Ende 2014 nach Deutschland kam, wurde er bereits gut zwei Wochen danach das erste Mal wegen Diebstahls festgenommen."

Und ist immer noch hier?

"Er sollte eigentlich abgeschoben werden."

Und uneigentlich?


Hallo?!
Kommentar ansehen
12.02.2016 16:52 Uhr von Ragner
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
"Er sollte eigentlich abgeschoben werden" .... naja, irgendwas ist ja immer.
Kommentar ansehen
12.02.2016 17:59 Uhr von CommanderRitchie
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
@ PolatAlemdar

Besorg dir ne Kinder-Rassel... zieh dir kurze Hosen an... und geh in die Moschee ne Runde Weinen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

19-Jähriger verübt 119 Straftaten in vier Monaten
Prozess um Tod im Holiday Park: Angeklagte bleiben straffrei
Israel: Benjamin Netanjahu fordert Todesstrafe für Attentäter aus Palästina


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?