12.02.16 14:29 Uhr
 545
 

Russland: Dmitri Medwedew bezeichnet Angela Merkels Flüchtlingspolitik als "dumm"

Russlands Ministerpräsident Dmitri Medwedew hat massive Kritik an der Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin geübt.

Es sei "einfach dumm, die europäischen Türen breit zu öffnen und alle einzuladen, die zu euch kommen wollten", so Medwedew in Richtung Angela Merkels.

Es sei ein gefährliches Sicherheitsleck, dass nun Hunderttausende Flüchtlinge ohne Kontrolle durch die EU ziehen können, denn unter ihnen seien auch an die Tausende Kriminelle.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Dmitri Medwedew, Flüchtlingspolitik, dumm
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Russlands Premier Dmitry Medwedew bezeichnet Obama als "geistesgestört"
Hacker twittern falsche Botschaft von Dmitri Medwedew: "Trete aus Scham zurück"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 14:35 Uhr von Borgir
 
+3 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:35 Uhr von G-H-Gerger
 
+3 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:44 Uhr von hurg
 
+16 | -4
 
ANZEIGEN
Unglaublich, ich hätte nicht gedacht das ich einem Russen mal zustimme!
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:57 Uhr von fixxxfoxxx
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
G-H-Gerger ,
ja kann sein das die wirtschaft bisschen zurückgefahren ist in Russland.
Langfristig gesehen hat Russland sehr viel gewonnen in der Zukunft.
Die zukunft gehört den Russen, den Iran.
Alle schwellenländer werden wacksen und gefördert im positievem sinne
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:33 Uhr von AlternativeStimme
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Wann vertritt Merkel die Interessen Deutschlands+EU ??
Merkel hoert nur auf die chaotischen Plaene
der bilderbergischen Gruppe wofuer sie in Fruehjahr 2015 sogar die G7 Konferenz
verspaetet hat.Diese BilderbergGruppe will aus Europa der Vaterlaender (de
Gaulle) eine Mischung wie in USA machen,deshalb die Fluechtlings
Willkommenkultur.Meinungen europaeischer Staaten sind unwichtig,deshalb die
europaeischen Auseinandersetzungen.
Ich glaube nicht dass Merkel a/d SyrienKrieg teilgenommen hat um all diese
Fluechtlinge zuverursachen,weil USA Schaetzung war maximal 6 Monate fuer den Assadsturz.Merkel hat den
Augenblick ausgenutzt,wenn Fluechtlinge
kamen,um das deutsche Demographieproblem zuloesen,auf Empfehlung v/d
Bilderberggruppe.Natuerlich haette Merkel das Problem auch ohne Krieg loesen
koennen iZm anderen Staaten wobei nur gut vorbereitete freiwillige Personen in
dosierten Zahlen kommen koennten.Jetzt=man mitschuldig an 250.000 Tote+ein verwuestetes Land
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:38 Uhr von GroundHound
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ach, kein Problem. Die kriminellen Russen unter den Flüchtlingen erkennt man ganz gut. Spätestens, wenn sie etwas sagen.
Kommentar ansehen
12.02.2016 18:01 Uhr von hasennase
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
zu mehr als zum pausenclownvon putin hat es nie gereicht. wieso führt er immer wieder vor.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trauerakt für Helmut Kohl: Russlands Regierungschef Dmitri Medwedew plant Rede
Russlands Premier Dmitry Medwedew bezeichnet Obama als "geistesgestört"
Hacker twittern falsche Botschaft von Dmitri Medwedew: "Trete aus Scham zurück"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?