12.02.16 14:03 Uhr
 5.106
 

YouTube-Star Julien bekommt wegen Volksverhetzung Geld- und Bewährungsstrafe

Das Amtsgericht Tecklenburg hat den YouTube-Star Julien wegen Volksverhetzung zu einer Geldstrafe in Höhe von 15.000 Euro und acht Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Auf "JuliensBlog" hatte er zum Thema Lokführer während deren Streik gesagt: "Wisst ihr noch, wie die Juden mit Zügen nach Auschwitz transportiert wurden? Man sollte die Zugführer da hinbringen. Ich fahr den Zug und zwar umsonst. Und ohne zu streiken".

Der Blogger verteidigte sich damit, dass er nur einen Witz gemacht habe. Die Richter sahen dies anders.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: YouTube, Geldstrafe, Blogger, Volksverhetzung, Freiheitsstrafe
Quelle: sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
USA: Frau auf Krücken zieht gelähmte Tante aus brennendem Haus
China: Krimi-Autor wegen vierfachem Mord vor 22 Jahren umgebracht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 14:05 Uhr von Borgir
 
+24 | -45
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:08 Uhr von Rechtschreiber
 
+64 | -12
 
ANZEIGEN
Die Aussage ist einfach unfassbar dumm. Aber deswegen 8 Monate auf Bewährung?

Das ist mehr, als einer der Intensivtäter, der - wie hier vor ein paar Tagen in einer News stand - zu einer Geldstrafe wegen schwerer Körperverletzung verdonnert wurde.

Irgendwie fehlt mir da die Verhältnismäßigkeit.
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:22 Uhr von Politessendutzer
 
+10 | -10
 
ANZEIGEN
so Richter müsste es mehr geben !

15.000 Euro ? - verdienen diese Youtubeprolls soviel?
Wie hoch ist den der Tagesatz und wird der so ausgerechnet ?
15000 / 240 Tage = 62,50 Euro

[ nachträglich editiert von Politessendutzer ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:21 Uhr von Der_Zweite
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
JuliensBlog... naja...trifft wenigstens nciht den falschen.
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:32 Uhr von Jedermann1
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Eine Strafe war fällig - o.k. Sehe ich aber was Kinderschänder und Vergewaltiger bekommen kann ich dieses Urteil nicht nachvollziehen. Die Intensivtäter und Menschenzerstörer bekommen die volle Kuscheljustiz und hier wegen Satire solch ein Urteil. Ich hoffe das in gleichem Maße mit unseren neuen Mitbürgern umgegangen wird. Ach nein - da wird in den meisten Fällen ja noch nicht einmal auf Anordnung von oben ermittelt. Wieder einmal - armes Deutschland!
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:45 Uhr von d1pe
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber

Ich halte dieses Urteil für völlig gerechtfertigt. Im Vergleich zu Intensivtätern wurde Julien nicht zu hoch bestraft, sondern die Intensivtäter werden viel zu milde bestraft.
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:52 Uhr von TendenzRot
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Jedermann1 @WilDuDieSeiWirVer

Gibt es da tatsächlich Urteile, nach denen eine erwiesene Vergewaltigung und/oder Kinderschändung milder bestraft wurde?
Kommentar ansehen
12.02.2016 17:02 Uhr von Mingo82
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@ChaoZs
Nein. Die Jugend, Kids schauen sich das Zeug an. Wer garantiert dass diese alle, einen ´Witz´ *würg* oder diese Art von Satire verstehen.
Kommentar ansehen
12.02.2016 17:02 Uhr von GhostOfSparta
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Die Aussage war einfach nur blöd. Aber wo da ein Volk verhetzt werden soll erschließt sich mir jetzt nicht.

Solche Urteile zeigen einmal mehr, dass Deutschland kein Rechtsstaat mehr ist.
Kommentar ansehen
12.02.2016 19:12 Uhr von Schlechtmensch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Da lacht er drüber. Diese mediale Aufmerksamkeit ist mehr als 15k wert.
Kommentar ansehen
12.02.2016 19:25 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber - völlig richtig und Dummheit muss bestraft werden.

@steffi78 zu Deinen ganzen AUsführungen - vor allem den letzten Teil - kann man dioch eigentlich nur sagen:

Die von Dir angegebenen Taten müssen doch erstmal bewiesen werden - oder willst Du Verurteilung nur weil einer in Köln war?

Bei Julien muss man nicht nach Beweisen suchen - die hat er selber geliefert. Und es mag Dir nicht passen das es den Passus Volksverhetzung gibt, aber er ist nunmal da. Und es mag Dir auch nicht passen das bei anderen Taten auch der Beweis geführt werden muss, auch wenn das z.B. bei vermutlichen Taten Rechter sofort angeführt wird, wenn es geschrieben wird.

Ent oder weder.


[ nachträglich editiert von Suffkopp ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 21:14 Uhr von Jedermann1
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@TendenzRot - Ja- die gibt es. Z.B Fall Edathy
Kommentar ansehen
12.02.2016 22:21 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@Robinlob - soetwas als Humort abzutun - ja man kann Dir nicht unbedingt wieder sprechen wenn Du schreibst "..scheibt von linken und absoluten Flachpfeifen unterwandert zu sein." Allerdings meintest Du bestimmt SN ^^
Kommentar ansehen
12.02.2016 22:23 Uhr von sonikku
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Robinlobb:
Humor? Wenn ich dir ins Gesicht spucke und meine Freunde lachen darüber, das ist deine Art von Humor? Lässt tief blicken.
Kommentar ansehen
12.02.2016 22:56 Uhr von lopad
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Der Vergleich zu anderen Urteilen, vorallem bei anderem Strafbestand, ist nicht sinnvoll. Denn nicht nur die Tat als solche wird bei einem Urteil betrachtet sondern auch ob der Tatverdächtige zur kooperation bereit und geständig war. Auch das Thema Reue zeigen ist ein relevanter Punkt.

Zu sagen das Urteil ist zu hoch weil dieser und jener Kinderschändern eine niedrigere Strafe bekommten hat ist daher schlicht unsinnig da nicht miteinander vergleichbar.

"15.000 Euro ? - verdienen diese Youtubeprolls soviel?"

Die Strafe beträgt 15.000€ bzw. 2 Monatsgehälter. Mit der Zielgruppe 12-14 Jährige lässt sich anscheinend viel Geld verdienen.

"Wegen Humor verurteilt.... Gottverdammt. Das ganze System scheibt von linken und absoluten Flachpfeifen unterwandert zu sein. "

Welcher Humor? Abgesehen von dir scheint niemand den Witz gefunden zu haben.

[ nachträglich editiert von lopad ]
Kommentar ansehen
12.02.2016 23:26 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Jedermann1

Soweit ich weiß, hat der Schmutzfink KiPo besessen. Von Vergewaltigung und/oder Kinderschändung war nie die Rede. Nun könnte man sagen, die Einstellung des Verfahrens für nur 5000€ ist ein Schnäppchen. Der ist jetzt zwar nicht vorbestraft, aber der Ruf ist gründlich im Arsch.
Kommentar ansehen
12.02.2016 23:53 Uhr von shadow#
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wieviel Tagessätze waren das? 60?
Kommentar ansehen
13.02.2016 15:58 Uhr von Jedermann1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@TendenzRot - und was glaubst Du, wie die KiPo`s zustande gekommen sind? Das die Kinder da freiwillig mitgemacht haben? Und das ist in Deinen Augen keine Kinderschändung? Super! Und was sind für so ein Ar... 5000 Euro? Und sein Ruf im Arsch? Der macht fröhlich weiter und es interessiert keine Sau und bekommt noch weiterhin seine überzahlte Posten. Oder glaubst Du etwas der wäre jetzt ein Harz IV Fall?
Kommentar ansehen
13.02.2016 19:38 Uhr von Jedermann1
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@WasZumGeier - Passt ja wunderbar hierher. Dumm reden und gleich beleidigen. Bist ja ein gaaanz Großer, nicht wahr? Was soll die Aussage " Er selbst hat kein Kind misshandelt, also ist er auch kein Kinderschänder"? Viele von diesen "kranken" Idioten haben selber Kinder, was sie aber nicht von ihren Neigungen abhält. Auch an Dich die Frage - was glaubst Du wie KiPo`s entstehen? Freiwilliges mitmachen der Kinder? Träum weiter in Deiner ideologischen Traumwelt. Bei Deinen Aussagen über KiPo``s stellt sich auch direkt die Frage ob Du nicht selber zu dieser Gattung der "kranken" Menschen gehörst wenn Du all das ganze so verharmlost. So einer wie Du gehört auch mal genauestens unter die Lupe genommen. Und wenn er denn unschuldig ist, warum wurde er denn verurteilt? Es kann also nicht davon die Rede sein, dass Leben eines "unschuldigen" zu zerstören. Kinderschänder und deren Unterstützer haben ihre Rechte in der Gesellschaft aufgegeben.
Kommentar ansehen
14.02.2016 10:11 Uhr von OliDerGrosse
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Thermioc

Ich denke auch das es ein mildes Urteil war.
Zumindest bei der Geldstrafe hat noch eine Null vor dem Komma gefehlt.

Strafe muss weh tun und 15k€ tun Julien nicht weh.
Kommentar ansehen
14.02.2016 18:28 Uhr von Jedermann1
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@Termioc - hier mal ein gewünschter Link "http://www.rp-online.de/...".
Gut, zugegeben - verurteilt wurde er nicht in üblichen Sinne. Doch wenn einer Unschuldig ist (und er hat zugegeben mit seinem Dienstlaptop entsprechende Daten heruntergeladen zu haben) warum sollte einer, um einer Verurteilung zu entgehen freiwillig eine "Vergleichssumme" entrichten? Wenn ich etwas nicht getan habe und unschuldig bin kämpfe ich bis zum letzten um meine Unschuld zu beweisen und meinen Ruf wiederherzustellen. Aber all das hat er nicht getan. Um mehr zu verbergen was noch schlimmer hätte enden können? Es sind zu viele Ungereimtheiten in diesem Fall die auch Edathy nicht bereit war aufzuklären. Und dann redet ihr alle von "Unschuld". Und was ist mit der Unschuld und dem Schaden den die Kinder davon getragen haben? Die sind euch alle wohl Schei...egal! Geht doch zum Edathy und haltet diesem Kerl auch noch Händchen - ihr seid doch alle vom gleichen Schlag! Widerliche Kerle!
Kommentar ansehen
01.03.2016 23:14 Uhr von Mingo82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@steffi78
Der Ladendieb oder der Grabscher verdient eine Strafe, dahingestellt welche, steht aber ganz sicher nicht in der Öffentlichkeit um mit seiner Einstellung zu werben.
Aber nettes Beispiel. -.-

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Philippinen: Polizei erschießt an einem Tag 32 mutmaßliche Drogendealer
Betrunkener Vater mit drei Kindern auf Roller unterwegs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?