12.02.16 13:50 Uhr
 466
 

Spanien: Niemand merkte, dass Beamter sechs Jahre bei Arbeit fehlte

In Spanien ist ein Beamter in einer Kläranlage sechs Jahre lang nicht zur Arbeit erschienen und niemandem fiel dies auf.

Erst als der Mann eine Auszeichnung für sein 20-jähriges Arbeitsjubiläum bekommen sollte, bemerkte man das Fehlen.

Der heute 69-Jährige wurde nun von einem Gericht zu einer Strafe von 27.000 Euro verurteilt. So viel verdiente er netto in einem Jahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Arbeit, Spanien, Beamter
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Amokläufer war Adolf-Hitler-Anhänger und Rechtsextremist
USA: Attentäter von Ronald Reagan soll nach 35 Jahren freigelassen werden
Koffer-Explosion in Zirndorf - keine Verletzten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 14:20 Uhr von peterpan1970
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Schwachsinn oder ?
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:58 Uhr von JoeCoolone
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Würde hierzulande auch nicht auffallen.
Kommentar ansehen
02.03.2016 21:42 Uhr von AMB
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Strafe angemessen, da zu so was immer zwei gehören. Wieso bemerkt sein Lehensherr nicht das er fehlt und zahlt ihn. Warum sollte der Mann das Geld noch besitzen.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kultauto "Ente": Großes Fantreffen in Mechernich
Mit Fitness-Tracker nehmen Hunde und Katzen ab
Riesenerfolg für Ice Bucket Challenge: Gen für üble Nervenkrankheit ALS gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?