12.02.16 13:41 Uhr
 184
 

Syrien: Ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr lobt Russland

Harald Kujat, ehemaliger Generalinspekteur der Bundeswehr, hat den Einsatz Russlands im Konflikt in Syrien gelobt. Er äußerte, dass das Eingreifen Russlands erst einen Friedensprozess möglich gemacht hatte. Dagegen hätten weder die USA noch Europa eine Strategie für den Syrienkonflikt gehabt.

"Weder die Amerikaner noch die Europäer hatten eine Strategie für ein friedliches Syrien und waren auch nicht bereit, sich massiv zu engagieren. Die Russen haben es gemacht und damit ein Fenster für eine politische Lösung aufgestoßen", so Kujat.

Die syrische Armee habe vor dem Eingreifen Russlands vor dem Ende gestanden. Kujat äußerte, dass die Soldaten vielleicht noch wenige Wochen gehabt hätten, um durchhalten zu können. Das nächste Ziel von Daesh wäre dann der Libanon, danach Israel gewesen.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Syrien, Bundeswehr, Generalinspekteur
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
SPD-Politikerin Nahles sieht in Jamaika eine "Koalition des Misstrauens" kommen
Niedersachsen: SPD und CDU wollen neuen Feiertag einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 13:41 Uhr von Borgir
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Da hat Kujat meiner Meinung nach absolut recht. Ein Kalifat Syrien hätte ein Eingreifen fast unmöglich gemacht. Das Morden wäre weitergegangen und der Machtbereich von Daesh hätte sich ausgeweitet.
Kommentar ansehen
12.02.2016 16:00 Uhr von AlternativeStimme
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der arme Generalinspekteur wird wohl seine Pemsion verlieren
Kommentar ansehen
12.02.2016 17:02 Uhr von Strassenmeister
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Mal schauen wann der Kujat mal ein Bad nehmen muss.
Kommentar ansehen
12.02.2016 18:04 Uhr von hasennase
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
es macht immer spass das schmerzverzerrte gesicht der linke zu sehen wenn putin´s massiver militär einsatz als notwendig sinnvoll und effektiv bezeichnet wird. im grunde steht die linke dann wie ein haufen von naiven vollidioten da.
Kommentar ansehen
13.02.2016 17:59 Uhr von G-H-Gerger
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Dass Russland eine Lösung in der Vergangenheit blockiert hatte, hat Kujat klar erkannt, auch wenn er es nur indirekt sagt.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?