12.02.16 11:10 Uhr
 4.884
 

Ärger in München: Maskenball war in Wirklichkeit eine Erotik-Party

Als "Nacht der Masken" hatte ein Münchner Veranstalterteam einen Abend angekündigt - und dafür eine sehr edle Location angemietet. Doch der Vermieter wusste wohl nicht, wie erotisch es tatsächlich werden würde.

So gab es gegen Mitternacht eine Stripshow. Und Sicherheitsleute sollten darauf achten, dass sich niemand auszieht oder Sex hat. Was auch lange Zeit gelang. Später wurde allerdings ein Paar erwischt.

Offenbar gehen nun beide Seiten getrennte Wege. Denn der Vermieter ist stinksauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: get_shorty
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: München, Party, Erotik, Ärger, Wirklichkeit
Quelle: tz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 11:51 Uhr von G-H-Gerger
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Jo - mei...
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:53 Uhr von tom_bola
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Eyes Wide Shut.
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:59 Uhr von Tomo85
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
Ein ganzes Paar wurde erwischt?
Ganz klar ne Orgie!
Kommentar ansehen
12.02.2016 12:49 Uhr von knuggels
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Der sollte mal sehen, was im Kino immer so auf der letzten Sitzreihe getrieben wird.
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:53 Uhr von hennerjung
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Welche Tragödie !
Kommentar ansehen
13.02.2016 08:33 Uhr von MK-Ultra
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Null-News
Kommentar ansehen
13.02.2016 12:18 Uhr von Feindflieger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schlechte News beschissen geschrieben und Bayern sollte mal in der Gegenwart ankommen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?