12.02.16 10:02 Uhr
 6.473
 

Fingerschmuck für Chinas Neureiche: Lebende Zwergseidenäffchen

In China gibt es einen neuen Trend für Neureiche: Lebende Zwergseidenäffchen.

Die für rund 4.000 Euro illegal erworbenen, ab 14 cm großen Primaten gelten dort als besonders außergewöhnliches Statussymbol.

Die sogenannten "Daumen-Äffchen" gehören eigentlich zu einer der weltweit geschützten Arten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Freizeit / Tiere
Schlagworte: Affe, Schmuck, Tierquälerei
Quelle: mashable.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.02.2016 10:09 Uhr von ThinkingMan
 
+39 | -2
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht nichts davon, dass die Äffchen als Fingerschmuck "verwendet" werden, sondern dass die Daumengroßen Tiere illegalerweise als Statussymbol gekauft werden weil sie als bedrohte Art sehr teuer in der Anschaffung sind.

Zwergseidenäffchen sind trotz ihrer geringen Größe vollwertige Affen und bewegen sich auch entsprechend, daher wäre ein Dasein als Fingerschmuck wohl auch nur unter Einsatz von Klebstoff oder Kabelbindern möglich. :)
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:23 Uhr von Priva
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
vom fingerschmuck zum fingerfood ...
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:27 Uhr von mafuza
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Egal ob Fingerschmuck oder nicht! Sie gehören nicht in private Hände und fertig
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:35 Uhr von kotffluegel
 
+15 | -1
 
ANZEIGEN
ekelhaft, die armen tiere... :(
Kommentar ansehen
12.02.2016 10:47 Uhr von Dschungelmann
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@mafuza

Andere Tiere schon?
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:55 Uhr von Brit2
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Geld regiert die Welt und wenns drauf ankommt, sind Tiere jeder Art nur "nützliche Gegenstände".
In der Form hier scheinbar wie Gartenzwerge anzusehen. Gerade Asien ist bekannt für bekloppte "Trends".
Aber - in Süd/Mittelamerika werden lebende Käfer als Schmuck getragen (angeklebt!) - und "halten etliche Tage". Kann man an sich wohl nicht vergleichen - aber - es sind Lebewesen!
Kommentar ansehen
12.02.2016 11:58 Uhr von learchos
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Eine neue Stufe der Dekadenz
Kommentar ansehen
12.02.2016 12:02 Uhr von CrazyCatD
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da hat sich aber arg der Fehlerteufel eingeschlichen, abgesehen davon das diese Tierchen bis 15cm groß werden und nicht ab 14cm, wäre das durchaus sehr verwunderlich denn dann hätten die Chinesen Riesenfinger um diese als Fingerschmuck zu tragen ;-)
Kommentar ansehen
12.02.2016 12:15 Uhr von Tomo85
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt echt peverse Menschen da draussen!

Langt ja nicht, dass sie den Hähnchen die Brüste abschneiden, in Mehl wälzen, mit Hühner-Mutterkuchen einschmieren, panieren, braten und das ganze dann essen!

Nein, jetzt braucht man lebende Haustiere!

Spass bei Seite:
Immerhin töten sie sie nicht um ihnen das Fell abzuziehen und sich daraus Unterwäsche zu machen.
Ich bin kein Experte und kann daher nicht sagen wie es den Tierchen in Koexistenz mit dem Menschen geht, aber ich nehme mal an sie atmen, essen, schlafen und sind wohlauf.
Kommentar ansehen
12.02.2016 12:27 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Solang sie "in" sind wirds ihnen wohl gut gehen.
Kommentar ansehen
12.02.2016 14:16 Uhr von peterpan1970
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Neureiche Vollidioten !
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:38 Uhr von Mag-Lite
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Eigentlich sind es Idioten. Wenn es aber dazu führt dass diese Affen extra gezüchtet werden hätte es wenigstens etwas Positives. Vielleicht wird dadurch sogar der Bestand erhöht.
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:42 Uhr von Blueangel146
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ohhh sind die aber so was von niedlich . Doch Artgerechte Haltung sollte schon sein Oder einfach in Ruhe lassen .
Kommentar ansehen
12.02.2016 15:58 Uhr von honso
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
der kleine snack für zwischendurch.....
Kommentar ansehen
12.02.2016 17:01 Uhr von Widder02
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
man muss nicht intelligent sein , um reich zu werden, man darf auch sau doof sein, aber dafür skrupellos und ohne gewissen, das hier ist wieder ein beweis dafür.
Kommentar ansehen
12.02.2016 19:42 Uhr von creek1
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Kaste der neureichen Chinesen ist auch verantwortlich dafür das Narshörner und Elefanten ausgerottet werden, wegen des Elfenbeins.
Kommentar ansehen
12.02.2016 20:25 Uhr von Humpelstilzchen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Diese Neureichen, ja ne, is klar.
Ich lobe mir die Leute, die Geld, Intelligenz, Herz und Charakter haben!
Diese dummdreisten Vollspacken, die mit ihren "Prestigeobjekten" dick aufschmieren, stellen sich damit ein Armutszeugnis aus!
Kommentar ansehen
13.02.2016 10:05 Uhr von Petrel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... wer kann, der hat. Wer das Geld hat setzt sich vom Fußvolk ab, indem exotische Tiere umgarnt werden. Es muss nicht die halbe Welt Katzenmischlinge oder Retriever daheim haben. So wie Vermögende sich bestimmt keinen Golf, Astra oder Focus in die Garage stellen würden.

Leben und leben lassen ...

Ein winziges Äffchen hat es bestimmt besser in einer 10-Zimmer-Villa, inkl. Hauspersonal, als eine Maine Coon Kater, der in einer 50m²-Enge gehalten wird.

[ nachträglich editiert von Petrel ]
Kommentar ansehen
13.02.2016 22:31 Uhr von vboeckli
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist ja wohl das Allerletzte !!!

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?